Scrambler Umbau NX650 Dominator

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 255
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von Hante »

Sehr schöhes Fahrzeug. Gratuliere.
Was etwas auffällt, sind die vielleicht etwas großen Spiegel....?

Zum Schalthebel: Aufgrund der Berichte im großen Forum mit immer wieder losen Hebeln, hab ich mir mal für 65€ den originalen vom FHH besorgt. Fazit: Schade ums Geld! Der ist genauso schnell wieder lose wie die billigen.

Gruß Uwe
Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 1213
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von nabu kudurri usur »

Wirklich schöne und ästhetisch vollauf gelungene Maschinen! Ich denke selbst auch immer wieder über so was nach. Was mich zurückzucken lässt, ist mein hohes Alter. Nein, der Schraubenschlüssel fällt mir noch nicht aus den tattrigen, gichtverknoteten Fingern! Es ist eher die Erfahrung eines längeren Motorradfahrer-Daseins unter anderem mit der MZ. Sechsunddreißig Jahre habe ich damit verbracht, Margot, meine MZ TS 250/1, technisch und optisch kontinuierlich zu optimieren. Was habe ich Margot in dieser langen Zeit so alles an Umbauten verpasst! Sie möge mir dies verzeihen. Inzwischen bin allerdings ich der Meinung, dass der Originalzustand wohl doch der wertvollere ist. Ginge es mir mit einer umgebauten Ultima in 20 Jahren genauso? Wohl eher nicht, denn 2034 kann ich mich wahrscheinlich weder an Ultima (meine RD 08) noch an Margot erinnern. Die Aussicht auf eine spätere Demenz kann ja durchaus auch einen tröstlichen Aspekt haben....
ἀλλ' εἰ χεῖρας ἔχον βόες <ἵπποι τ'> ἠὲ λέοντες
ἢ γράψαι χείρεσσι καὶ ἔργα τελεῖν ἅπερ ἄνδρες,
ἵπποι μέν θ' ἵπποισι, βόες δέ τε βουσὶν ὁμοίας
καί <κε> θεῶν ἰδέας ἔγραφον καὶ σώματ' ἐποίουν
τοιαῦθ', οἷόν περ καὐτοὶ δέμας εἶχον <ἕκαστοι>.
RubberBiscuit

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von RubberBiscuit »

Hi from New York City Everyone!
I think I may be the only Yank on this forum, so please excuse me for not writing in German. Scrambler 66, thanks for all your inspiration and valuable info on your several NX650 scrambler projects. I have begun tearing apart my '89 NX650, and the wheel hubs are on "on vacation" at Buchanan's in California for 2 weeks. Finished tire sizes will be 120 x 18" (2.75) Front and 140 x 17" (3.50) Rear. First, I have to say that you were SOOO right! I should have started with an XR650L, which are plentiful here and not the NX650 (only '88 & '89 in US), but I've already begun, so … FORWARD!

Surprisingly, almost no one in the states is making scramblers from the XR650L, certainly not creative ones! While there are so many wonderful examples based on the NX650 in Europe. I've studied them all and am taking inspiration from each while hopefully coming up with my own original look. The tank, of course, is the foundation of "the look" of any bike, and I have ordered a few cool oldies and odd balls on Ebay, so we'll see what works without too much modification. I have also taken the lead from the OSB bike from Spain and fit a used GSXR 1000 rear shock. When the wheels are back I'll install them and determine the front fork travel reduction. I'll try to post pics as I progress.

Can I ask where you got that beautiful rear rack on your red scrambler? Is it home built?

Cheers!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

übrigens, wenn ihr das nächste Mal am Kiosk seid, werft mal einen Blick in die neue "Custombike" auf Seite 90 ;)
CIMG1519.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

Winterträume ;) - wenn ich mal im Lotto gewinne, würde ich meiner Domi die Cannonball von Hattech gönnen - hier leider nur gephotoshopped (bzw. coreldrawed).
Scrambler_Hattech.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 Scrambler No3: BluOne

Beitrag von scrambler »

Ist das tatsächlich schon zwei Jahre her? Vor lauter Spass am Nixen Umbauen hab ich meine Scrambler total vernachlässigt. Nach der Tüv Vorführung waren aber auch noch ein paar Mängel zu beheben - so das ich sowieso nicht fahren konnte. Nu aber los - beim Domitreffen will ich unbedingt mit der Domi erscheinen.
Als erstes den Tank vorgenommen - bei der Lackierung war der Klarlack ja nicht benzinfest :shock: Weil mir das trad blue metallic zu hell war habe ich auf die helle grundierung erstmal Schwarz aufgesprüht - von der luxenburgerin viewtopic.php?f=7&t=361&start=10 hatte ich noch NH-217M checker black (viewtopic.php?f=7&t=15) übrig.
checker black.jpg
Und dann das trad blue metallic aufgenebelt - ist nun tatsächlich eine spur dunkler. Vorsichtshalber habe ich nicht den mitgelieferten 1K Klarlack genommen, sondern einen 2K lack. Die Tankembleme sind nun original Honda, die es tatsächlich noch regulär zu kaufen gibt - und die kurioserweise sogar billiger waren als die Taiwan Nachbauten. Da ich keine Schrauben verwenden wollte sind die Embleme mit Kaltmetall aufgeklebt.
blue tank.jpg
Fürs Domitreffen brauche ich unbedingt wieder einen Gepäckträger - mangels Zeit habe ich mir erstmal selbst was zusammen gebraten. Später werde ich mir da was professionelleres anfertigen lassen, mit Haltegriff Sozia und verstärkenden Unterzügen.
CIMG6640.jpg
Der damals ungereinigt aus dem Regal genommene Vergaser hat prompt Mucken gemacht - muss also auch wieder raus. Choke auf direktbetätigung umgebaut, um den Kabelsalat am Lenker zu reduzieren.
choke vergaser.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

In meiner schönen Motor-Werkstatt werden dicke Löcher durch die Decke gebohrt und langsam legt sich eine dicke Staubschicht auf meine Motorräder und Ersatzteile - zur Nervenberuhigung habe ich eine kleine Runde zum Zoll gedreht, um meine nächste Lieferung abzuholen. Obwohl in retrospekt ein Zollbesuch jetzt nicht unbedingt immer beruhigend wirken kann ;) .
Bei der Gelegenheit auch die beiden nächsten Gadgets ausprobiert - die RR Thermometer gibts auch mit schwarzen Ziffernblatt. leider zeigt es genauso viel an wie das weisse zuvor.
Einen Vorteil hat nicht-benzinfester Lack ja: bei Haarrissen im Tank sieht man das dann weil sich an dieser Stelle der Lack hebt ...
rr schwarz.JPG
Weil durch den Wegfall der Gummilager der Lenker etwas tiefer liegt war mir der originale immer etwas zu niedrig. Ausserdem wollte ich schon lange mal ausprobieren, ob nicht auch optisch ein verchromter geweihlenker besser paßt :). War garnicht so einfach, einen passenden zu finden, denn zu hoch oder zu stark nach innen gekröpft sollte er nicht sein.
lenker chrom.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

scrambler hat geschrieben:Leider geht die Scramblerei im Moment nur noch auf Sparflamme - immerhin bin ich dank Herberts fantastischer Teilesuchmaschine an eine der zwei letzten 88er Nadel/Nadeldüsensätze gelangt (an dieser Stelle vielen Dank dafür ;) !) Sobald ich dazu komme soll dieser im 88er (VE80A)vergaser seinen Platz finden.
nadelduese_88domi.JPG
.

Schon lange auf der Agenda stand eine Lithiumbatterie, aus Platzgründen. Viel sagen kann ich dazu noch nicht, ausser das die Domi damit spontan anspringt. Aber mal sehen, ob das nicht auch kleiner geht.
Die Scramblerei geht zwar immer noch auf Sparflamme, da ich dank diverser baustellen seit Juni nicht mehr dazu gekommen bin, sie zu fahren. Immerhin ein wichtiger Erkenntnisgewinn: auch nach 3 Monaten Standzeit sprang sie heute mit der Lithiumbatterie sofort an. Was bei der 650er nicht selbstverständlich ist, Startschwierigkeiten nach Standzeiten sind sonst an der Tagesordnung ....

Aber auch sonst wird es mit der 650er nie langweilig - nach dem Abstellen des Motors hörte ich auf einmal ein Gluckern und konnte in Echtzeit am Ölschauschlauch beobachten, wie der Öltank leerlief :shock: . Das war neu - nach dem wiederanlassen stieg der Ölstand wieder, im Winter muss ich mir wohl doch mal das Checkvalve in der Ölpumpe anschauen, das bekanntermaßen klemmen kann.
CIMG7817.JPG
Schon seit einiger Zeit wollte ich neue Lenkerschalter montieren. Aluschalter von alten Hondas gefallen mir am besten - sind aber kaum zu bekommen. Bei einem Honda Roller bin ich dann fündig geworden. Der Stecker mußte natürlich abgeändert werden, ausserdem brauchte ich noch ein Gaskabel mit Bogen. Ausserdem noch dickere Griffe, weil einfach angenehmer zu greifen. Ein neuer, kleinerer Tacho kommt dran ... wie man sieht, ist Gold das neue Schwarz :D
neue schalter.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

die Zeit drängt, nur noch wenige Tage zum Fahren. Also mal alles provisorisch zusammengebaut. Den linken TT Blinker hats mal wieder zerlegt, keine Lust zum löten gehabt und daher einen KLR Blinker montiert. Nun auch links einen Alu-lenkerschalter montiert - weils hier keinen Lichtschalter mehr gibt, wird nun das Licht über das BMW Zündschloss angeschaltet. Die Verkabelung muss dazu noch platzsparender gestaltet werden, weil es sonst am Reflektor anstößt - für den Moment habe ich das Zündschloss einfach weiter nach oben gesteckt.
Und wieder einen originalen 88er Lenker montiert - gefällt mir einfach am besten, auch wenns (oder gerade weil es) was von Steampunk hat ;) Übrigens waren nur die 88er Lenker hochglanz "vergoldet", bei späteren Baujahren waren sie nur matt lackiert. Vor allem wollte ich auch den kleinen Tacho mal ausprobieren - läuft etwas ruckelig, was hoffentlich nichts über die lebensdauer auszusagen hat. Bei den vorher montierten XL185 Tachos war das immer das anzeichen, das er bald das Leben aushaucht. Insgesamt hat die Domi 4-5 von den Dingern zerrüttelt, bevor ich eine effektive Gummilagerung entwickelt hatte.
CIMG7865.jpg
Wie schon bisher eine sehr aufgeräumte Gabelbrücke. Kein am Lenker baumelnder Tacho und nur drei Kabel ;)
CIMG7868.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8464
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scrambler Umbau NX650 Dominator

Beitrag von scrambler »

Mit der Anbindung der Pin Motogadget Blinker komme ich nicht so recht weiter. Die käuflichen Blinkerverlängerungen (die schwarze unten) sind entweder zu lang oder zu kurz, ausserdem ist auch das Gewinde auf der anderen Seite recht kurz, um die Lampe noch sicher zu fixieren. Am liebsten wären mir die Blinkerhalter der Eierbecherblinker, die haben einen sechskant zum gegenhalten. Natürlich haben diese kein M6 Gewinde - könnte mir jemand so eins schneiden und bei der Gelegenheit auch das Stück mit der Riffelung vorne abdrehen ;) ?
CIMG7899.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Antworten