Scheunenfund 88er NX250

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8390
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scheunenfund 88er NX250

Beitrag von scrambler »

Hank hat geschrieben: Mo Jun 10, 2024 8:12 am ich hatte noch nie eine Maschine, die aus so wenig Komponenten/Teilen besteht. Das ist wirklich sehr übersichtlich. Ich strebe zwar einen Wiederaufbau in der ursprünglichen Originaloptik an, aber keine 100%-Restaurierung.
Ein Restaurierungs-Thread wäre interessant, man lernt ja immer gerne dazu ;)
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8390
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scheunenfund 88er NX250

Beitrag von scrambler »

Was man eigentlich VOR dem Kauf machen sollte: Ritzeldeckel runter. Hier wären drei Dinge zu kontrollieren.
Kettenschleifer - hier ist er schon durch und die Schwinge / Lagerdeckel sind schon angeschliffen
Schalthebel - hier locker, selten bei der Nixe, Verzahnung schon etwas angegriffen aber ein neuer Schalthebel müsste wieder fest sitzen
Ritzelsicherung - hier richtig montiert (Zähne überlappen)
NX250 88 Scheunenfund Schaltwelle Kettenschleifer.jpg
Bei der Gelegenheit das Sicherungsblech entfernt und das Ritzel zurückgeschoben, um den Zustand der Getriebeabtriebswelle zu begutachten. Schaut gut aus, Schäden sind hier extrem selten (kommt nur bei Verwendung eines falschen Ritzels vor). Allerdings war eins der falschesten Ritzel überhaupt montiert - von Esjot. Da lässt sich das Sicherungsblech nur in der falschen Position montieren und dann mitsamt Ritzel von der Welle ziehen viewtopic.php?p=6378#p6378 Hier konnte das Sicherungsblech nur deswegen richtig montiert werden weil es schon so verschlissen war.

Bild

Auch wenn die Versuchung groß ist, mit einer neuen Batterie den Scheunenfund mal eben zu starten - man sollte widerstehen und vorher Benzin, Öl und Kühlflüssigkeit erneuern. Im Ölfilter waren schon mal keine Späne zu finden, kommt aber auch eigentlich nie vor. Hat ja keine Kipphebel wie bei der NX650 :D
NX250 88 Scheunenfund Ölfilter.jpg
Der Schaum rechts im Luftfiltergehäuse ist immer zerbröselt und setzt dann den Luftfilter zu - hier war er noch am Platz. Man beachte die Drahtschlaufe - zur Sicherung des Helms.
NX250 88 Luftfilter.jpg
Das Benzin sah nicht nach 9 Jahren Standzeit aus - anscheinend wurde da mal mit frischen Treibstoff vor 1-2 Jahren (erfolglos) versucht, die Nixe zu starten. Im Benzinfilter fand sich auch kein Rost - altes Benzin lässt die Tanks sonst fürchterlich rosten.
NX250 88 Scheunenfund Benzinhahn.jpg
Der Überlaufbehälter war überfüllt. Gleichzeitig fehlte aber im Kühler Flüssigkeit - typisch für einen undichten Kühlerdeckel. Der Einfüllstutzen des Kühler zwar etwas angeschlagen, aber noch brauchbar. Sonst oft ruiniert, weil die Sicherungsschraube übersehen wurde viewtopic.php?p=22874#p22874.
NX250 88 Überlaufbehälter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8390
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scheunenfund 88er NX250

Beitrag von scrambler »

Schließlich noch den Ventildeckel abgenommen, um die Steuerzeiten zu prüfen. Nichts übergesprungen und die Markierung sind auf OT auf einer Linie, Steuerkette also noch nicht gelängt. Dann noch ordentlich Öl auf die Lagerstellen, und mit neuer CDI/Benzin/Kühlflüssigkeit/Motoröl dann der erste Startversuch. Sprang spontan an, nach kurzer Zeit lief der Motor auch ohne Choke rund. Etwas aufgewärmt macht der Motor keine verdächtige Geräusche, nur die Steuerkette rasselt etwas https://www.youtube.com/watch?v=wYaCsN7g0CA Für eine endgültige Beurteilung muss der Motor richtig warm gefahren werden - dazu muss erst noch die Bremszange gängig gemacht werden. Der Auspuff scheint noch halbwegs dicht zu sein, sonst würde er mehr Lärm machen.
NX250 Scheunenfund steuerzeiten.jpg
Bild

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 8390
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Scheunenfund 88er NX250

Beitrag von scrambler »

Vor der ersten Probefahrt musste noch die Bremszange gängig gemacht werden. Da hatte zum Glück noch jemand die Bremsbeläge gewechselt, daher ließen sich diese leicht ausbauen. Auch die Bremskolben sind noch wie neu, ohne Riefen. Die Blockade wurde hauptsächlich von den Gleitstiften verursacht, die völlig trocken waren und sich erst nach Einsatz von MOS bewegen ließen.
NX250 Scheunenfund Bremszange.jpg
Auch der HBZ sollte unbedingt gereinigt werden, um sicher zu gehen, das die kleine Entlüftungsbohrung (siehe viewtopic.php?p=8534#p8534 ) frei ist.
NX250 Scheunenfund HBZ.jpg
Mal die Faltenbälge entfernt - leider hat es bei einem Standrohr unten zwei Rostpickel, daher Schrott.
NX250 Scheunenfund Standrohre.jpg
Dann gings zu einer ersten Fahrt über die Felder, Motor hört sich auch warmgefahren ok an, nur die Steuerkette rasselt etwas. Kannte ich von meiner Nixe vor der Motorüberholung aber auch nicht anders.

Bild

Leider ist der Allgemeinzustand dieser Nixe zu schlecht. Behalten kann ich sie nicht und eine Restauration würde den Marktwert erheblich übersteigen. Andererseits brauche ich einen 249cc Motor für meine AX1 und mangels Teile gibt es keine Möglichkeit einen Motor zu überholen oder von 239 auf 249 auf zu rüsten.

Wenigstens noch ordentlich sauber gemacht, bevor sie in die Garage kommt.
NX250 Scheunenfund dampfstrahlen.jpg
Zum Schluss noch der ultimative Scheunenfund Tipp (gilt auch ganz generell, wenn man diese noch nicht mit Keramikpaste viewtopic.php?p=15578#p15578 geschmiert hat)
Die Krümmermuttern sind i.d.r. festgerostet und reißen dann die Stehbolzen ab. Wenn man wie ich nicht freihändig Stahlbolzen aus Alu ausbohren kann hat man ein Problem. Warmgefahren lassen sich die Stehbolzen leicht rausdrehen.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
sauve qui peut
Antworten