Marlboro Rallye NX250

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
88erDriver
Beiträge: 107
Registriert: Di Nov 03, 2020 1:34 pm

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von 88erDriver »

scrambler hat geschrieben: Sa Jul 24, 2021 7:16 am Das Kunststoffrad des Tachoantriebs war natürlich abgeschert, warum das Antriebsblech in der Radnabe fehlte würde ich gerne wissen. Zeigt aber, das hier schon mal geschraubt wurde.
Das ist der Grund, warum ich mir ein Werkstatthandbuch zulege, bevor ich überhaupt nur daran denke, an einem neu zugelegten Zweirad rumzuschrauben. Bei der NX hatte ich schon Werkstatthandbuch und Explosions- und Teileliste auf Microfich, da hatte ich das Moped noch gar nicht ...
Es gibt verschiedene Methoden und Kniffe der Hersteller, die man nicht kennt (z.B. beim Lenkkopflager-Einbau).
Da ist das Werkstatthandbuch viel günstiger als das, was man ohne Wissen nachher kaputt machen kann.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

Einbau der Schwinge (siehe viewtopic.php?f=6&t=1399&hilit=)- neuer Kettenschleifer, Kettensatz und Ritzelblech.

Bild

Weil das mit dem Überholen des WP Federbeins eine Weile dauert das WP mit der blauen Feder aus meiner Nixe eingebaut. Der AX41 ist zwar nicht zeitgenössisch, paßt aber auf eine Rallye Nixe wie die Faust aufs Auge.

Bild

Weiter gehts zum frontend. Der Schließer Gaszug war abgerissen. Leider sind die OEM Züge schon lange ausverkauft, im Lager waren auch nur noch gebrauchte. Die Züge der letzten Baujahre sind etwas länger (Kennzeichnung KBK). Otto hat schon mal Züge nachfertigen lassen viewtopic.php?f=7&t=323&p=18893&hilit=g ... Cge#p18893, ausserdem gibt es in Griechenland welche von TSK https://hondagar.car.gr/parts/?makes=Ho ... d&uid=7259

Bild

wegen des breiteren NX650 Lenkers die KBK züge genommen. Bei der Gelegenheit ausprobiert, ob eine Probrake Leitung in Serienlänge ausreicht. Verlegt wird sie wie Serie.

Bild


Unten an der Gabelbrücke befestigt - Länge paßt. Erst jetzt aufgefallen, das der Scheinwerferhalter verstärkungsbleche hat. Das haben die vermutlich damals als Vorbereitung zur Rallye gemacht, weil das Ding bekanntermassen offroad viel zu schwach für den schweren Glasscheinwerfer ist

Bild
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

Wie fast immer hatte auch an der Rallye Nixe mal jemand versucht, den Kühlerdeckel abzuschrauben ohne vorher die kleine Sicherungsschraube zu entfernen :( . Hier war die Nase am Stutzen so stark verbogen, das sich der Kühlerdeckel nicht mehr abnehmen lies. Daher eine Lasche am Kühlerdeckel abgeflext, um weitere Schäden am Stutzen zu vermeiden. Die Nase am Stutzen lies sich wieder zurecht biegen.

Bild

Stunde der Wahrheit I. Öl- und Ölfilterwechsel. In der Ölfilterkammer findet man Anzeichen von Motorschäden - Aluspäne deuten auf eine gelängte Steuerkette hin, die am Motorgehäuse fräst. Stahlspäne sind bei der NX250 selten zu finden, bei der NX650 stammen diese von den Getriebezahnrädern oder den Kipphebeln. Supergau wären goldfarbene Flitter, die von einem Pleuellagerschaden im Endstation stammen.

Hier zum Glück noch nichts dergleichen, das Öl war allerdings schon sehr schwarz. Ist vermutlich noch das Rallye Öl - wurde aber trotzdem gewechselt, originalgetreu hin oder her :D

Bild

Seit einiger Zeit nutze ich an den Nixen das Motul 7100 5W-40, es soll besonders druckstabil sein und daher das Getriebe schonen. In 5W trennt auch die kalte Kupplung gut viewtopic.php?f=4&t=244&p=16781&hilit=motul#p16781 und ein 40er reicht bei der thermisch kerngesunden Nixe auch im Sommer vollkommen aus viewtopic.php?f=4&t=1492.
NX250 Marlboro Ölwechsel2.jpg
Mit frischen Öl / Kühlwasser kann man dann den Motor zum ersten mal drehen lassen. Und bei der Gelegenheit auch gleich die CDI überprüfen - mit Zündkerze an Masse gibts auch gleich einen gleichmäßigen Zündfunken.

Bild

Schließlich noch das Sieb im Tank gereinigt und das Tankinnere kontrolliert. Bei Standuhren könnte altes Benzin für Rost sorgen - hier war zum Glück nur Sand zu finden.

Bild

Damit ist die Motor Wartung abgeschlossen. Leider hatte ich gestern kein frisches Benzin zur Hand - daher wirds heute spannend. Erstes Anlassen, dann weiss man: Hot oder Flop :roll:
NX250 Marlboro vor dem ersten start.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

soooo, gestern also zum ersten mal gestartet. Da wurde nicht getrickst, der Startknopf wurde wirklich zum allerersten Mal gedrückt, isch schwör :D
So spontan startet halt nur eine Nixe. Motor läuft zum Glück ohne verdächtiges Klappern, ganz pingelige Zeitgenossen würden evt. eine leicht rasselnde Steuerkette monieren, aber nichts was einem Kopfzerbrechen bereiten sollte und ggf. auch rel. leicht zu beheben ist.

https://www.youtube.com/watch?v=8P1AZqEHIjc


NX250 Marlboro erster Start.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

Mit dem Marlboro Jingle (ja, war natürlich nur ein Werbetrick und obwohl ich damals militanter Nichtraucher war - man konnte nirgends essen gehen, ohne eingenebelt zu werden - das klang damals nach Abenteuer und Freiheit) im Ohr weitergemacht ;)

Die Radlager des Vorderrades waren tatsächlich zu schmal, die originale Bremsscheibe noch sehr gut. Der reifen hat leider DOT 2005 - wenns der orginale Rallye Reifen von 1988 wäre würde ich ihn natürlich drauf lassen :D

Bild

Das frontend ausgebaut. Auf dem Krümmer steht sie sicher ... solange dieser nicht durchgerostet ist ;)

Bild

So sehen die WP Verlängerungsstopfen aus - sie sind nicht ganz durchgeschoben, damit die Standrohre wenigstens noch ein Stück in der oberen Gabelbrücke stecken. In den Achtzigern war man da schmerzlos - beim Götz gab es ähnliche Stopfen in 10 (!) cm Länge für MTX80, DT80 & co.

Bild

Die WP Gabelfedern waren mit den engen Windungen nach oben eingebaut, lt. WHB gerade umgekehrt.

Bild
Benutzeravatar
HRC
Beiträge: 1129
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von HRC »

scrambler hat geschrieben: Di Aug 03, 2021 6:40 am So sehen die WP Verlängerungsstopfen aus - sie sind nicht ganz durchgeschoben, damit die Standrohre wenigstens noch ein Stück in der oberen Gabelbrücke stecken.
Ist das eine Verlängerung für die Gabel, damit man das Moped höher legen kann?
Benutzeravatar
HRC
Beiträge: 1129
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von HRC »

scrambler hat geschrieben: Di Aug 03, 2021 6:40 am Die WP Gabelfedern waren mit den engen Windungen nach oben eingebaut,
Ich dachte, das sei so normal: https://www.wirth-federn.de/service/ein ... belfedern/
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

HRC hat geschrieben: Di Aug 03, 2021 10:43 am Ich dachte, das sei so normal: https://www.wirth-federn.de/service/ein ... belfedern/
Verwirrender weise ist im WHB der NX650, die serienmässig Hauptfedern mit zwei verschiedenen Federstärken hat, vorgeschrieben, das die engeren nach unten gehören. Wenn der Hersteller es anders vorschreibt halte ich mich dran - bei den WP Federn steht in der Montage Anleitung leider nur, das die Markierung nach oben gehört - ist aber nichts mehr davon zu sehen.

HRC hat geschrieben: Di Aug 03, 2021 10:32 am Ist das eine Verlängerung für die Gabel, damit man das Moped höher legen kann?
Ja, als Ausgleich für das längere Federbein. Deckt sich mit meinen Erfahrungen - hinten höher muss man vorne ausgleichen, sonst wird der Geradeauslauf nervös.

Bild

Schließlich noch die Lenkkopflager kontrolliert - die waren damals bei der Montage ganz schön knausrig mit dem Lagerfett. Vermutlich ein Grund, warum die LKL nicht lange halten. Hier waren aber zum Glück noch keine Rattermarken.
NX250 Marlboro lenkkopflager.jpg
Die LKL konnten also - ordentlich neu abgeschmiert - wieder verwendet werden

Bild

Schließlich noch den Gabelstabi ausgetauscht - der Bügel für die Tachowelle fehlte. Deswegen hat die die Farbe am Kotflügel abgeschaubt. Lasse ich aber so - schon allein weil drunter das Blau zum Vorschein kommt.

Bild

Fehlt nur noch die Bremsleitung - dann wäre die technische Überholung abgeschlossen und man hat die nächsten 10 Jahre Ruhe.

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

Die Gummimanschette des Handbremszylinders war gerissen, dadurch war der Kolben verrostet und eine Menge Dreck hat sich vorbeigemogelt.
Der Kolben musste daher erneuert werden viewtopic.php?f=23&t=1082&hilit=handbremszylinder, bei der Gelegenheit auch das schon etwas trübe Schauglas ausgetauscht viewtopic.php?f=23&t=735&hilit=handbremszylinder .

Bild

Die Probrake Bremsleitung wie original verlegt. Die XR Bremszange sieht ja schon recht Rallye-mäßig aus ;)

Bild

Weil sich im waagrechten Teil der Leitung anscheinend leicht eine Luftblase hält diesmal einen Halter mittels Distanzstück tiefer gelegt - so hat es eine leichte Steigung.

Bild

Bremsleitung von unten mit einer großen Spritze befüllt, dann 1-2 Entlüftungsvorgänge und schon hat es einen guten Druckpunkt.
NX250 Marlboro Handbremszylinder2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 6199
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Marlboro Rallye NX250

Beitrag von scrambler »

Netterweise hat mir der Vorbesitzer noch die US Kennzeichenbeleuchtung nachgeschickt. Die ist für die Stabilität des Hecks zwar eigentlich kontraproduktiv, aber weil sie auf dem Marlboro Werbe Video so schön zu sehen ist https://nx650.nx250.de/albums/userpics/ ... boro_1.jpg kommt sie wieder dran.

Bild

So langsam rückt die erste Probefahrt in Sicht :)

Bild
Antworten