150.000km Dauertest NX650 Dominator

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Sep 26, 2018 6:37 am

Langsam neigt sich die Saison 2018 doch ihrem Ende entgegen, Zeit, noch mal die Domi auszufahren. Dieses Jahr bin ich viel mit ihr gefahren, neben dem Domitreffen auch wieder in die Alpen viewtopic.php?f=11&t=1229. Ausser einem durchvibriertem Kabel viewtopic.php?f=8&t=1153 gab es keine Defekte oder Probleme.
nx650_126000_1.jpg
Und gestern die 126.000km voll gemacht (leider flackert die Anzeige - alle Ziffern bekommt man sogut wie nie aufs Bild) - damit bin ich mit meiner Domi seit 1992 http://nx650dominator.de/Meine-Domi/ 110.000km gefahren. Es wären noch viel mehr, wäre nicht die Nixe dazu gekommen, die ich mit genausoviel Vergnügen fahre (seit 1995 92.000km).
nx650_126000.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Fr Okt 05, 2018 7:19 am

Die Saison 2018 nimmt immer noch kein Ende - schön ;) Daher mal versucht, ein 16er Ritzel zwecks Drehzahlsenkung zu verwenden, das hatten damals im alten Domi Forum schon einige ausprobiert https://89232.forumromanum.com/member/f ... nator.html. Mir ist da aber nicht mehr genug Freiraum zum Deckel. Der wird ja schon mit dem 15er Ritzel von der Kette angekratzt.
16er Ritzel NX650.jpg
Also die Idee verworfen. Bei der Gelegenheit die Unterseite des Kettenschleifers kontrolliert, durch die Tieferlegung wird diese ja stärker belastet. Und tatsächlich hat es bereits nach 9000km tiefe Rillen. So lange wie ein Kettensatz wird der bestimmt nicht halten. Beim nächsten Mal werde ich aber den Schleifer der RD08 nehmen, der ist härter. Immerhin: der untere Kettenschuh am Rahmen wird wegen der Tieferlegung überhaupt nicht mehr verschlissen - und den gibt es im Gegensatz zum Kettenschleifer nicht mehr neu.
kettenschleifer NX650.jpg
Bei der Gelegenheit die Kette gereinigt (mache ich sonst bei keinen anderem Moped) - und bemerkt, das sich der Clip vom Kettenschloss verflüchtigt hat :shock: Ich weiss schon, warum ich sonst nur endlose Ketten nehme. Schon bei der Nixe hatte ich die Erfahrung gemacht, das sich bei fortschreitenden Verschleiß das Kettenschloss lockert - damals habe ich sogar einmal die Kette verloren.
Bei der Domi hatte ich ausnahmeweise mal wieder ein Kettenschloss verwendet, weil damit eine schonendere Montage der frisch pulverbeschichteten Schwinge möglich ist.
kettenschloss NX650.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Okt 10, 2018 2:42 pm

Die Saison 2018 will kein Ende nehmen - kein Kälteeinbruch in Sicht :) . Eigentlich wollte ich den Hinterradreifen erst nächstes Jahr wechseln, aber nun ists höchste Zeit, wenn ich noch ein paar Wochen fahren will. Der ClassicAttack hat in zwei Jahren 9800km gehalten - ok, eigentlich wäre er schon bei 9000km austauschreif gewesen. Aber trotzdem eine bemerkenswerte Laufleistung in Anbetracht der spitzen Kontur und der weichen Gummimischung, die auch bei Nässe hervorragend haftet.

Bild

Ich hatte noch einen Metzeler Block C rumliegen - den bin ich schon seit 1985 (auf meiner CM185) nicht mehr gefahren. Hier in der Ausführung Touring verstärkt. Schaut aus heutiger Sicht verdächtig nach Winterreifen aus :)

Bild

Auf einer ersten Probefahrt hat er sich ganz manierlich verhalten. Handlichkeit und Geradeauslauf sind gut, kommen aber nicht an den ClassicAttack ran. Nasshaftung habe ich nicht ausprobiert und habe es auch nicht vor - vor den Sommertouren nächstes Jahr kommt wieder der ClassicAttack drauf, man weiss ja nie (siehe mein Beitrag weiter oben).

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Okt 31, 2018 1:38 pm

Kurz vor Toreschluss war dann noch das BMW R45 Zündschloss defekt, also schnell ein 11€ Schloss beim Götz besorgt. Übern Winter muss ich mich mal schlau machen, wo es kleine Zündschlösser mit "Aus", "Zündung" und "Zündung & Licht" gibt. Links habe ich ja keinen Lichtschalter mehr, daher muss das Fahrlicht übers Zündschloss geschaltet werden.
Und noch eine letzte Fahrt vor der Winterpause gemacht - dieses Jahr bin ich sehr viel mit ihr gefahren, über 8000km, soviel wie seit den 90ern nicht mehr ;) . Km-Stand nun 129.228
NX650_okt2018.jpg
nx650 km stand okt2018.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mo Apr 01, 2019 6:37 am

Auf gehts 2019 in die 27te Saison mit der Domi ;) Dieses Jahr werde ich ein (serienmässiges ) 45er Kettenrad nehmen, mit dem 47er dreht sie mir auf Langstrecken etwas zu hoch, trotz des 18'' Hinterrades. Mal sehen, ob Öltemperatur und Verbrauch zurückgehen.
Anstelle des superteuren, gold eloxierten Supersprox habe ich ein France Equipment Kettenrad genommen - gefällt mir in Schwarz besser als die glanzverzinkten JTR.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Fr Mai 17, 2019 3:05 pm

Rückfall in alte Scrambler Zeiten? Nein .... auch nicht aus Sparsamkeit wurde dieses Ersatzrad mit dem guten, aber bestimmt 15 Jahre alten Metzeler Enduro II montiert.

Auf einer autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße fühlte sich die Domi hinten plötzlich ungewohnt schwammig an - leider gab es keinen Seitenstreifen, nur Leitplanken, so das ich noch die 400m bis zu nächsten Ausfahrt rollen mußte - keinen Meter zu früh, in der Kurve wollte sie mich schon abwerfen. Reifen platt, auf einer Seite schon von der Felge gesprungen :shock: Hatte ich während der Fahrt auch noch nicht - da wurde mir noch nachträglich ganz anders. Wenigstens passierte es nur ein paar km von zu Hause, so das Junior mir das erwähnte Ersatzrad bringen konnten. Übrigens läßt sich die Domi auf dem stabilen Givi Topcase gut aufbocken.

Bild

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 175
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von DDD » Fr Mai 17, 2019 10:52 pm

zum Glück ist dir nichts passiert!
Schaut aber gut aus der alte Mezeler Enduro, so einen alten Schlappen habe ich auch noch im Lager.

Mir ist mal auf einer engen Landstrasse die Louis Packrolle mit samt Inhalt verrutscht und hat sich am heissen Auspuff aufgelöst, der Innhalt, mein Regenzeug hat sich dann zwischen Kettenblatt und Speichen eingerollt und hat in einer Kurve das Hinterrad blockier. War auch kein Haltestreifen und ich habe zwischen Teerkante und Graben versucht mit dem Leserman das geschmolzene Gummizeug aus dem Rad zu bekommen, eine Nasenbreite von den vorbei fahrenden Autos bei anbrechender Dunkelheit, waren aber zum Glück nicht viele und auch zum Glück hält eine Corsa an, macht die Warnblickanlage an und der hilfreiche Fahrer fängt ebenfalls an meinem Hinterrad an zu fingern. Super nett und auch Motorradfahrer wie sich im Gespräch herausstellt und auch ein anderer Motorradfahrer hält und bietet Hilfe an. Tolle Geste, tolle Leute! Habe dann auch das Rad wieder frei bekommen, Regenzeug war hin, aber zum Glück alles gut gegangen!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Mi Mai 22, 2019 7:10 am

Der Metzeler Block C hätte zwar noch gut 2mm Profil gehabt, der Aufwand für neuen Schlauch & Montage lohnt sich aber nicht. Immerhin 6500km hat er gehalten und er fährt sich garnicht schlecht. Aber leider gibts für vorne keinen in "S"

Bild

Also bei km-Stand 134.800 einen neuen Reifen montiert - diesmal den Metzeler Roadtec 01 in 110/90-18. Schaut wie ein Regen-Rennreifen aus und soll bei Nässe top sein - rechts zum Vergleich der Conti Classic Attack, den ich vor dem Block C drauf hatte.

Bild

Auch wenn der Roadtec bei Nässe gut sein soll - einen neuen Reifen fahre ich nicht bei Regen ein. Daher muss es erstmal aufhören mit schütten ;)

Bild

Domi1990
Beiträge: 100
Registriert: Di Okt 16, 2018 11:46 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von Domi1990 » Mo Mai 27, 2019 6:28 pm

Gefällt mit mit diesen Reifen sehr gut. :)

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4775
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: 150.000km Dauertest NX650 Dominator

Beitrag von scrambler » Do Mai 30, 2019 8:46 am

Domi1990 hat geschrieben:
Mo Mai 27, 2019 6:28 pm
Gefällt mit mit diesen Reifen sehr gut. :)
und fährt sich auch hervorragend ;) . Leider gibt es ihn nicht in 90/90-21 - ein 130/80-17 wäre verfügbar.

Letzte Woche einen großen Wartungsdienst gemacht - Öl gewechselt, Kettensatz erneuert, Ventile eingestellt und Vergaser durchgepustet und Hauptdüse ausgetauscht. Nur die Kupplungsfedern gehören noch erneuert, mache ich aber beim nächsten Ölwechsel.

Bild

Antworten