Hallo, ich bin

Neu hier? Eine kurze Vorstellung wäre nett
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4997
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von scrambler » Mo Jul 06, 2020 7:12 am

Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 2:38 pm
2. Überraschung dann auf der Autobahn : Tacho zeigt nichts mehr an + km-Zähler auch nicht -.- Heute werde ich mal schauen ob es nur die Tachowelle ist oder die Schnecke ( an der Stelle die Frage : Gibt es bei der Domi eine Schnecke für unten und oben oder gibt es nur eine an der Nabe und die Tachowelle geht von da direkt an die Nadel ?)
Domi Aufbocken, Tachowelle unten abziehen und Rad drehen - dreht sich was im Tachoantrieb ist es die Tachowelle. Dreht sich nichts, ist der Kunsstoffkörper abgeschert - häufiges Problem, wenn nicht alle 10 Jahre dort mal frisch gefettet wird viewtopic.php?f=23&t=1354&p=13123&hilit ... ieb#p13123. Der Kunststoffkörper ist ziemlich teuer https://www.my-bikeshop.de/product_info ... ESSER.html - wenns eilt könnte ich mal schauen, ob ich noch 21'' Antriebe habe.
Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 2:38 pm
3. Überraschung dann beim 2. Tankstopp : Domi will nicht mehr anspringen
Wir haben sie dann an der Tankstelle abgestellt und haben sie am nächsten Tag mit Anhänger geholt.
Komischerweise ist sie da schon wieder angesprungen.
Der Domi Klassiker schlechthin - CDI mit malfunktsmalnicht Modus ;) Allerhöchstwahrscheinlich hatte schon der Vorbesitzer Startschwierigkeiten und hat sie deswegen verkauft. Im Moment gibt es nur China und Transalp CDIs auf dem Markt, beide würde ich höchstens als Reserve CDI verwenden. Und wenn, würde ich nicht eine von einen Zwischen-Anbieter für 60€ kaufen, da die Dinger in China keine 10€ (mit Versand!!!) kosten https://www.ebay.de/itm/Motorrad-CDI-Zu ... Sw0w9dy~Ny.

Der günstigste Anbieter einer orginalen CDI ist CMS für ca 194€ https://www.cmsnl.com/products/unit-com ... wMsxudS-Y0 - leider braucht der meist mehrere Wochen, bis er liefert. Die deutschen Anbieter sind schneller, verlangen aber mehr als das Doppelte :shock:

Da die Zeit drängt (du solltest ja auch noch weitere Probefahrten machen) und du sie nicht nur als Reserve brauchst kann ich dir gegen Pfand leihweise eine gebrauchte "digitale" CDI zur Verfügung stellen. Gebrauchte orginale hätte ich auch noch, nur kann man bei den alten Dingern nie wissen, wie lange sie noch funktionieren. Als Reserve wären die noch ok, aber als Fahr-CDI für eine weite Reise hätte ich Bauchschmerzen.
Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 2:38 pm
Alles in allem läuft sie echt gut, der Meister aus der lokalen Motorradwerkstatt meinte auch sie wäre ziemlich gut eingestellt und bis auf die kleinen Macken läuft sie top. Ich habe mich auch direkt bei der Probefahrt in die Leichtigkeit des Handlings und die Sitzposition verliebt :D
Nur die K60 Bereifung ist noch sehr ungewohnt für mich in Kurvenlage :lol:
Wer vorher nie Stollenreifen gefahren ist wird das tatsächlich ungewohnt finden - so als wenn zuwenig Luft in den Reifen wäre. Das ist aber nur das Eigenleben der Stollen. Dabei fährt sich der K60 noch sehr neutral für einen Stollenreifen und rutscht nicht plötzlich weg.
Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 2:38 pm
Ist das eigentlich normal dass die Domi schießt wenn man abrupt von hoher Drehzahl runtergeht mit dem Gas ? Macht meine nämlich immer zu 50% in so einer Situation.
Entweder ist da der Vergaser zu fett eingestellt (erkennt man am Verbrauch - sollte unter 6L sein) oder die Krümmer/auspuffdichtungen sind undicht.

Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 2:38 pm
Und habt ihr eine Idee woran das Blinkerproblem liegen könnte ?
Die Blinker funktionieren ca. zu 80% wie sie sollen, ca. 15% fangen sie erst nach 5 sekunden und einem hektischen klicken vorher an zu blinken und die restlichen 5% ignorieren sie einfach alles und sprngen vll nach 10-20 sek. doch mal an. Hab schon WD-40 in den Schaltergesprüht, ging danach imo schon besser aber ist halt immer noch ab und zu am schwächeln.
Wenn das Problem auch nach dem Fluten des Blinkerschalters mit Kontaktspray besteht - das Blinkerrelais kann schwächeln (sitzt vorne rechts in der Verkleidung - bei der RD02 - wo bei der RD08 ;) ) - da würde ich Ersatz besorgen und die Stecker der Blinker kontrollieren und mit Kontaktspray behandeln. Bei dem Blinkerrelais kann man auch universale verwenden, die alten mechanischen für 2x21W haben aber einen gewaltigen Vorteil: wenn eine Blinkerbirne durchbrennt blinkt die Kontrolleuchte doppelt so schnell und man wird gleich gewarnt.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4997
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von scrambler » Mo Jul 06, 2020 7:24 am

Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 3:26 pm
Öl sieht auch nicht schlecht aus. Der Vorbesitzer ist mit der Maschine auch nach eigenen Angaben keine 100km nach den Arbeiten mit gefahren.
Sollte ich trotzdem vor bzw. während dem Urlaub nochmal einen Ölwechsel machen bzw. vorher mal bisschen was ablaufen lassen und nach dreck schauen ?
Ich würde auf jeden Fall noch mal einen Ölwechsel (mit Filter) machen - kann nie schaden, und sei es auch nur zur eigenen Beruhigung.

Sinner hat geschrieben:
Sa Jul 04, 2020 3:26 pm
Und macht es Sinn vor dem Urlaub noch Vergaser reinigen und einstellen zu lassen, wenn ich die Möglichkeit habe ?
Hängt davon ab, wie sie läuft (verbrauch? Öltemperatur?). Wenn würde ich den Vergaser nur von jemand überholen lassen, der sich mit den Dingern auskennt - eine unsachgemäße Reinigung kann mehr schaden.

ps. zum Fittmachen deiner Domi könntest du unten im Technikbereich einen neuen Thread eröffnen - am besten mit Bildern ;) - ich verschiebe dann später die Beiträge

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Mo Jul 06, 2020 7:10 pm

@walli777
hahaa, ja in der Tat hab ich sie abkühlen lassen :lol: ;)
Ok, dann bin ich was das angeht ja schon mal beruhigt.
In den Blinkerschalter hab ich schon ein wenig WD40 gesprüht, fluten werde ich heute mal ausprobieren ;)

@scrambler
ok, werde ich machen ;)

Greez
Sinner

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Mi Jul 08, 2020 9:47 pm

Entweder ist da der Vergaser zu fett eingestellt (erkennt man am Verbrauch - sollte unter 6L sein) oder die Krümmer/auspuffdichtungen sind undicht.
Vergaser wurde gestern fachmännisch eingestellt, war tatsächlich zu fett eingestellt, das Schießen hat sich danach aber auch nicht eingestellt.
Ist aber schon auf den Fahrten davor immer weniger geworden.
Könnte mir die Dichtungen sehr gut als Hauptverdächtige vorstellen, wurden zwar alle schon mal gemacht, sind aber trotzdem leicht porös
(sollte man diese unbedingt vor so einer Reise auswechseln oder ist das eher harmlos ?)

Greez
Sinner

Antworten