Hallo, ich bin

Neu hier? Eine kurze Vorstellung wäre nett
Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 568
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von walli777 » Fr Jun 26, 2020 6:18 am

Nimm jemanden mit, der Erfahrung hat.
Wir haben mal eine Domi angesehen, Bilder und Daten waren top, aber beim Probefahren hat Ralf bemerkt, das das Ding vorne krumm war. Mir ist das nicht aufgefallen...
Gruß, Karin

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4997
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von scrambler » Fr Jun 26, 2020 7:19 pm

Sinner hat geschrieben:
Do Jun 25, 2020 9:28 pm
Nach der Beschreibung hört die Domi in BW sich wirklich gut an, hab gerade geschaut, ist aber wohl leider schon unter den Hammer gekommen bzw. abgelaufen.
Jetzt am Samstag ist angedacht mir die Domi in NRW mal näher anzuschauen, ich werde auf der Website nochmal alle Kauftipps durchgehen und zusammenschreiben bevor ich mich aufmache.
Kann mir Abseits davon jemand noch wichtige Tipps geben wie ich bei der Probefahrt gefährliche Mängel erkennen kann ?
(bin in der Fahrschule z.B. bisher nur Zweizylinder gefahren und den R80R Boxer von meinem Kumpel mal schwarz, nicht das mich der ungewohnte Eintopf denken lässt irgendwas wäre nicht in Ordnung :lol: )
Tatsächlich fahren sich Einzylinder schon etwas anders - man muss - entgegen der Legende - mehr schalten und darf die Drehzahl nicht zu stark abfallen lassen. Da fällt mir ein: schau dir doch am besten mal 2-3 Domis in deiner näheren Umgebung an und fahre sie probe, auch wenn sie nicht in dein Beuteschema passen ;) Dann kannst du schon mal ein paar Erfahrungen sammeln.

Die Domi aus BW war tatsächlich ein paar Stunden später schon weg - für 1500€ war sie aber auch ein Schnäppchen

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Sa Jun 27, 2020 7:49 pm

Ja, das werde ich auf jeden Fall machen, ich nehme noch meinen besten Kumpel mit (der mit nach Frankreich fahren wird).
Der hat schon ein bisschen Erfahrung mit Einzylindern gesammelt und allgemein was Motorrad angeht auch ;)

Die Idee ist echt nicht schlecht, die Angebote im näheren Umfeld halten sich zwar in Grenzen, aber zufällig ist mir heute noch eine Maschine aufgefallen (nur 1,5h weg von der Heimat) die sich sogar ziemlich gut anhört. Werde da auf jeden Fall mal vorbeischauen.

Der Anbieter aus NRW hat jetzt entschieden er verkauft seine NX doch nicht...

Also muss ich mich neu orientieren und habe auch schon 2 Favoriten, die sind zwar beide etwas teuer aber gefallen mir wirklich gut :

1. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-19894

Entferenung : 160 km
Das teuerste Angebot, dafür anscheinend sehr sehr gut gepflegt mit einigen extras und frischem TÜV. Sie gefällt mir optisch (bis auf die kaputte Sitzbank) auch ganz gut und so wie es aussieht müsste ich vor der Frankreichreise bis auf Seitenkoffer + Halterung auch nichts mehr dran machen.
(praktisch ist ja auch das die anscheinend ziemlich anfällige CDI-Einheit schon erneuert worden ist ;) )

2. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-305-2709

Entfernung : 470 km
Auch nicht billig, sehr wenige km und auch einiges daran gemacht worden, wenn das alles so stimmt und die Arbeiten korrekt durchgeführt worden sind muss ich an der Maschine vor dem Urlaub auch so gut wie nichts machen bis auf Halterungen + Koffer.
Gefällt mir vom Optischen (Enduroaffinitäten) am besten von den 3 aufgeführten Angeboten)

3. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-305-9629

Entfernung : 440 km
Sehr preiswert und auch einiges aufbereitet worden, steht imo auch nicht schlecht da und bis auf die Griffe gefällt sie mir optisch auch sehr gut.

Mit dem 1. Angebot hab ich für morgen Vormittag schon einen Termin zur Besichtigung + Probefahrt ausgemacht. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher ob ich nicht eher als erstes das 2. Angebot abchecken sollte, da die Beschreibung schon sehr ansprechend ist. Wie seht ihr das ?
Würde es selbst so machen dass ich morgen zum 1. Angebot fahre, mir das anschaue und wenn alles soweit passt würde ich aber trotzdem in den nächsten Tagen zum 2. Angebot und mal vergleichen. Wie seht ihr das, macht es so Sinn oder würdet ihr mir raten das Motorrad morgen direkt zu kaufen wenn alles passt ? Bzw. würdet ihr von vornherein eher das 1. Angebot vorziehen. Und was haltet ihr von Angebot 3. ?

Bin gespannt auf die Antworten, finde es Klasse wie ihr mich hier unterstützt, ganz großes Dankeschön an der Stelle schonmal :D

Greez
Sinner

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4997
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von scrambler » So Jun 28, 2020 9:24 am

Sinner hat geschrieben:
Sa Jun 27, 2020 7:49 pm
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-19894
Die enthält ein paar Interessante Angaben. Anscheinend eine Standuhr, bei der aufgrund von Rostnarben im Zylinder der Kolben getauscht wurde - allerdings kein originaler, sondern ein Zubehörkolben mit höherer Verdichtung. Kann man machen, die Schmiedekolben können aber einen erhöhten Ölverbrauch und/oder Öltemperatur (siehe auch viewtopic.php?f=8&t=846) verursachen - da den Besitzer ganz beiläufig fragen, wie es damit aussieht.

Für ein Überhitzungsproblem spricht, das ein ABP "Leistungs" Krümmer montiert wurde (Zitat: vor allem um den Motor vor zu starker Hitze zu schützen und ihn somit langlebiger zu machen). Leider funktioniert das erstens nicht und zweitens verschlimmern die ABP die Lage nur, weil die innen dicke Schweissnähte haben viewtopic.php?f=22&t=183&p=5800&hilit=abp#p5800.

Sie ist für eine 93er Dominator auch sehr teuer, aber am meisten würde mich die Überhitzung stören. Aber für eine Probefahrt gut (da nicht zu weit weg) ;)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-305-2709
Schon auf den Bilder sieht man überall Rostansätze, in Natura wird das noch erheblich schlimmer sein. Offensichtlich stand die jahrzehntelang im freien. Das der Besitzer sie nur ein Jahr lang besessen und nach ein paar Wartungsarbeiten wieder verkaufen will ist nicht gerade eine Empfehlung. Auch noch viel zu teuer und zu weit weg ... daher: lieber nicht


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 4-305-9629

Leider wenig Infos vom Verkäufer, schwarz gefällt mir aber am besten ;) .

Ich würde zuerst die in der Nähe anschauen und ggf. noch warten, wenn es nicht 100% paßt. Schließlich bindet man sich fürs Leben und zur Zeit kommer immer neue Domis auf den Markt. Du könntest bei Ebay Kleinanzeigen auch eine Suche mit deinen Vorstellungen schalten (bringt oft überraschend viel)

Und ein Tip für die Probefahrt: vorher überlegen, wieviel sie dir wert ist und nur soviel Geld mitnehmen. Zum einen wird man dann selbst nicht schwach und zum anderen wird so mancher Verkäufer selbst schwach, wenn man mit dem Geldbündel vor seiner Nase rumwedelt mit dem Hinweis: soviel hier und jetzt, mehr habe ich nicht :)

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 568
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von walli777 » So Jun 28, 2020 5:13 pm

Es ist immer schlecht, wenn man etwas kaufen muss, weil man es unbedingt braucht.
Dein Urlaubstermin steht ja schon fest?
Vielleicht solltest du über eine Alternative nachdenken.
Kauf ein anderes Moped für den Urlaub, z.B. eine CRF250L (ist ein aktuelles Modell mit aktueller Technik, sehr gut offroad, gibts oft gebraucht für ne schmale Mark) oder eine XT600 (robustes Moped, ziemlich verbreitet, einfache Technik). Und suche deine Traumdomi in Ruhe.
Es kommt alles zu dem der warten kann ;)
Gruß, Karin

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Sa Jul 04, 2020 2:38 pm

Hallo Leute,
puhh das war eine turbulente Woche...
Vielen Dank für eure Tipps, leider konnte ich die nicht lesen bevor ich mich dann auf zum Verkäufer gemacht habe.
Um es kurz zu machen, ich habe mir die Domi aus dem 1. Angebot gekauft.
Wahrscheinlich viel zu teuer ( 1950,- )
Probefahrt war genial, nichts das mir negativ aufgefallen ist, bis zum Ende als die Blinker nurnoch sporadisch funktioniert haben.
Also Moped gekauft, vollgetankt und Richtung Heimat (ca. 400km).
1. Überraschung gabs dann beim 1. Tankstopp : aus der Seite hinge ein Schlauch. War aber nur ein Entlüftungsschlauch vom Tank, der laut dem Verkäufer nur lose unter der Sitzbank verstaut war.
2. Überraschung dann auf der Autobahn : Tacho zeigt nichts mehr an + km-Zähler auch nicht -.- Heute werde ich mal schauen ob es nur die Tachowelle ist oder die Schnecke ( an der Stelle die Frage : Gibt es bei der Domi eine Schnecke für unten und oben oder gibt es nur eine an der Nabe und die Tachowelle geht von da direkt an die Nadel ?)
3. Überraschung dann beim 2. Tankstopp : Domi will nicht mehr anspringen

Wir haben sie dann an der Tankstelle abgestellt und haben sie am nächsten Tag mit Anhänger geholt.
Komischerweise ist sie da schon wieder angesprungen.

Alles in allem läuft sie echt gut, der Meister aus der lokalen Motorradwerkstatt meinte auch sie wäre ziemlich gut eingestellt und bis auf die kleinen Macken läuft sie top. Ich habe mich auch direkt bei der Probefahrt in die Leichtigkeit des Handlings und die Sitzposition verliebt :D
Nur die K60 Bereifung ist noch sehr ungewohnt für mich in Kurvenlage :lol:
Hoffe einfach da kommt jetzt erstmal nichts größeres auf mich zu.
Ist das eigentlich normal dass die Domi schießt wenn man abrupt von hoher Drehzahl runtergeht mit dem Gas ? Macht meine nämlich immer zu 50% in so einer Situation.

Vor dem Urlaub will ich noch machen :

- Tachowelle checken und Welle + ggf. Schnecke austauschen
- Blinkerproblem lösen
- Zündkerze austauschen
- Ölwechsel
- Ölthermometer draufschrauben
- Verkleidung runterbauen und kabelsalat checken + evtl. sortieren + befestigen
- Bordstrom legen (Anschluss für USB-Kabel zum Laden)
- Öl-/Luftfilter checken + ggf. austauschen
- neuer Reifen vorne aufziehen lassen
- CDI besorgen
- Seitenkoffer + Träger besorgen

Ich will auch noch zwischen Hinterrad und Federbein ein Gummi-/Plastikstück installieren damit der Dreck vom Antriebsrad dann nicht dauernd nach vorne geschaufelt wird, habt ihr sowas mal gemacht bzw. irgendwie Erfahrungen wie man sowas lösen kann, hab ehrlich nicht mal ne idee woher ich das Material bekomme :lol:

Und habt ihr eine Idee woran das Blinkerproblem liegen könnte ?

Die Blinker funktionieren ca. zu 80% wie sie sollen, ca. 15% fangen sie erst nach 5 sekunden und einem hektischen klicken vorher an zu blinken und die restlichen 5% ignorieren sie einfach alles und sprngen vll nach 10-20 sek. doch mal an. Hab schon WD-40 in den Schaltergesprüht, ging danach imo schon besser aber ist halt immer noch ab und zu am schwächeln. Der Meister aus der Werkstatt meinte ich soll es mal weiter beobachten, kann sein dass es einfach nur der Gammel aus der Standzeit ist der sich langsam löst und dann schleift sich das schon irgendwann ein evtl. Was meint ihr dazu ? Habt ihr evtl. Ideen was ich durchchecken könnte oder stimmt ihr dem Meister zu ?
Und würdet ihr vor der Frankreich-Tour noch etwas durchchecken ?

Danke nochmal an alle die hier so fleißig am antworten sind, ihr seid mir eine große Hilfe :mrgreen:

Greez
Sinner

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Sa Jul 04, 2020 3:26 pm

Hier nochmal die Beschreibung was alles gemacht wurde vom Vorbesitzer (alles innerhalb von einem halben Jahr vor Verkauf) :

- Ölwechsel
- Bremsbeläge hinten
- Neuer Kettensatz + Ritzel & Antriebsrad
- neue Batterie
- Stahlflex Bremsleitungen
- K&N Luftfilter
- neuer Reifen hinten
- Bremsflüssigkeiten
- Auspuffanlage Glasperlenstrahlen + Aluminiumflammspritzen & hitzebeständiger Lack

Ist anscheinend alles auch gemacht worden und auch nicht schlecht laut dem Meister aus der Werkstatt (zumindest Kette & Auspuffanlage)

Öl sieht auch nicht schlecht aus. Der Vorbesitzer ist mit der Maschine auch nach eigenen Angaben keine 100km nach den Arbeiten mit gefahren.
Sollte ich trotzdem vor bzw. während dem Urlaub nochmal einen Ölwechsel machen bzw. vorher mal bisschen was ablaufen lassen und nach dreck schauen ?
Und macht es Sinn vor dem Urlaub noch Vergaser reinigen und einstellen zu lassen, wenn ich die Möglichkeit habe ?

Greez
Sinner

Sinner
Beiträge: 14
Registriert: Mo Jun 22, 2020 11:05 pm

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von Sinner » Sa Jul 04, 2020 4:11 pm

Achja, ich bin im Moment noch auf der Suche nach einer Ersatz-CDI.
Habe mittlerweile schon alles Mögliche gesehen von 8€ bis 170€ aber selbst die teuren hatten immer diese MS8 Kennzeichnung und/oder eine CI558 Nummer. Nach einiger Zeit und durchlesen bzw. anschauen der Produktfotos sind so gut wie alle Angebote ausgeschieden und jetzt ist nurnoch eins übrig wo ich mir nicht wirklich sicher bin.
Seite eher mittelmäßig seriös (komischer Satzbau teilweise und Schreibfehler, außerdem keine Fotos mit der Kennzeichnung bzw. Shindengen-Prägung und Preis bei 55€), jedoch steht in der Beschreibung die richtige OEM-Nummer + CI554.
Was haltet ihr davon, mal auszuprobieren was letztendlich bei mir ankommt ?

Link :

https://mtp-racing.de/CDI-Einheit-mit-S ... -VEALw_wcB

Beschreibung ist direkt links unter dem Produktfoto ;)

PS: Ist hier jemand bzw. kennt ihr zufällig jemanden der Seitenkoffer + Träger oder Abstandshalter für Satteltaschen verkaufen will ? :lol:

Greez
Sinner

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 568
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von walli777 » So Jul 05, 2020 9:48 pm

" 3. Überraschung dann beim 2. Tankstopp : Domi will nicht mehr anspringen
Wir haben sie dann an der Tankstelle abgestellt und haben sie am nächsten Tag mit Anhänger geholt.
Komischerweise ist sie da schon wieder angesprungen. "

Das ist nicht ungewöhnlich. Auf der Bahn wird die Domi gern zu heiß. Unabhängig davon was das Ölthermometer anzeigt. Nach kurzem Stopp zickt sie dann.

Abhilfe: warten bis sie kalt ist (hast du ja gemacht ;) ) oder Anschieben. Gut geht auch, einen kleinen Abhang runterrollen lassen, dann 2. Gang rein und Kupplung kommen lassen.
Gruß, Karin

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 568
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hallo, ich bin

Beitrag von walli777 » So Jul 05, 2020 9:51 pm

Das Blinkerproblem ist auch bekannt. Den Schalter mit WD40 oder Bremsenreiniger fluten hilft oft.
Gruß, Karin

Antworten