MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Was unsere Nixen antreibt
Antworten
Jumpmann
Beiträge: 23
Registriert: Sa Dez 07, 2019 2:16 pm

MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von Jumpmann » So Mai 17, 2020 9:00 pm

Hallo
Ich habe jetzt einen MD 25 Motor eingebaut und will ihn gegen eine MD 21 Motor 19Kw austauschen.
Die Motornummer des neuen Motors ist MD21E-2102631.Vergaser würde ich warscheinlich auch von der MD 21 übernehmen.Neben den Motor ist einen Unterdruckdose und ein warscheinlich Filter verbaut. Linke Seite geht ein Schlauch zur Tankenlüftung im Deckel . Ein Schlauch geht vom Vergaser zu der Unterdruckdose.Kann man das Weglasen ,beim Motortausch . Meine NX MD 25 Motor hat da nichts.
Was sagt der TüV dazu?
Gruss
Harald
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von Enola Gay » So Mai 17, 2020 9:39 pm

Hallo Harald;

Du kannst das ganze Geraffel ausnahmslos entfernen - ich würde aber vorher ausreichend Bilder machen, falls Du es jemals wieder anbauen musst.
Die entsprechenden Schlauch-Anschlüsse am Vergaser sind z.T. zu verschließen.
Wenn dein Vergaser bisher mit dem MD25 Motor problemlos funktioniert hat, dann würde ich ihn weiter verwenden und nur die entsprechenden Düsen ändern (Hauptdüse 138 - 142 - LLD 38) die beste Leistung hast Du vermtl. mit einer 140er HD ;);

mfG. Herbert

Jumpmann
Beiträge: 23
Registriert: Sa Dez 07, 2019 2:16 pm

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von Jumpmann » So Mai 17, 2020 9:55 pm

Danke für die schnelle Antwort.
Was ist mit dem Tüv ,hat ja mehr Leistung.
Gruss
Harald

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von Enola Gay » So Mai 17, 2020 10:13 pm

Jumpmann hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 9:55 pm
Danke für die schnelle Antwort.
Was ist mit dem Tüv ,hat ja mehr Leistung.
Gruss
Harald
Hallo Harald - wenn Du mit diesem Anliegen beim TüV vorstellig wirst - dann ist dein Projekt möglicherweise schneller beendet als Du es begonnen hast (!)
Je nachdem an wen Du gerätst, will der u.U. Leistungs- und Abgas-Gutachten sehen, usw.
Also wenn Du früher nicht mal bei den 'Sternsingern' warst ... (mir wäre es vermtl. ziemlich egal ;) );

schöne Zeit - Herbert
Zuletzt geändert von Enola Gay am Mo Mai 18, 2020 8:45 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4774
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von scrambler » Mo Mai 18, 2020 10:02 am

Hallo Harald,

hast du schon irgendwas auseinander genommen? Falls nein, warte noch - ich hätte da einen anderen Ansatz vorzuschlagen ;) TüV ist jedenfalls kniffelig, zwar nicht unmöglich aber auf jeden fall nicht ganz günstig.

Gruß, Michael

Jumpmann
Beiträge: 23
Registriert: Sa Dez 07, 2019 2:16 pm

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von Jumpmann » Mo Mai 18, 2020 7:34 pm

Hab nur gekuckt und noch nicht geruppt,Michael
Vatertag kommt ein Kumpel ,und dannach wird entschieden was wir machen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4774
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD 25 Motor 239ccm gegen MD21 austauschen

Beitrag von scrambler » Di Mai 19, 2020 8:19 am

Jumpmann hat geschrieben:
Mo Mai 18, 2020 7:34 pm
Hab nur gekuckt und noch nicht geruppt,Michael
Vatertag kommt ein Kumpel ,und dannach wird entschieden was wir machen.
ok, da es eine gewisse Leistungsspanne bei den Motoren gibt (es gibt sehr gut gehende MD25 und schlecht gehende MD21 Motoren) wäre es ideal, wenn man den Motor erstmal probefahren würde - nur um rauszufinden, ob sich der Motorentausch lohnt. Zumindest sollte man den Spendermotor mal laufen lassen, man weiss ja nie :roll:

Antworten