Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von Enola Gay » Fr Mai 22, 2020 11:21 pm

Und immer weiter ...

nach dem Ausbau der Hinterrad-Schwinge war sichtbar dass hier umfangreiche optische Maßnahmen notwendig sein würden - dafür fehlt aber augenblicklich einfach die Zeit.
Im Keller fand sich noch eine Hinterrad-Schwinge die aus einer NiXe stammt, die ich vor einigen Jahren einmal als Unfall gekauft hatte (Auffahrunfall - NiXe gegen Tram-Bahn). Diese NiXe ist seinerzeit nur 6.400 km alt geworden und die noch verwertbaren Teile wurden einfach 'eingekellert' - ehe Fragen auftauchen, vieles davon lebt bereits in anderen NiXen weiter - aber die Hinterrad-Schwinge hat heute einen neuen Platz gefunden ...

DSC02575.JPG
DSC02574.JPG
DSC02578.JPG
DSC02579.JPG
DSC02580.JPG
Falls jemand Interesse an dem originalen Federbein haben sollte, es ist gegen Erstattung der Versand-
Kosten zu haben - alternativ wird es in der Schrott-Tonne landen ;);

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

daleipi
Beiträge: 265
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von daleipi » Sa Mai 23, 2020 12:58 pm

im letzten Bild strahlt aber eine seeeeehr schööööne Umlenkung dezent in's Blickfeld ;-)

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von Enola Gay » Sa Mai 23, 2020 1:41 pm

daleipi hat geschrieben:
Sa Mai 23, 2020 12:58 pm
im letzten Bild strahlt aber eine seeeeehr schööööne Umlenkung dezent in's Blickfeld ;-)
Hallo Stefan - ich wollte eigentlich den Austausch der Nadellager dokumentieren (und meine dazu angefertigten Werkzeuge vorführen) - aber die Lager befinden sich trotz 60.000 km in neuwertigem Zustand. Also bestenfalls beim nächsten Projekt ...

DSC02564.JPG
Die Nadellager waren alle in einem 'Top-Zustand' die Dichtringe hatten Schmutz und Wasser abgehalten - ich kann natürlich nicht sagen ob die Lager und Dichtringe in der Vergangenheit bereits einmal erneuert wurden ...

DSC02561.JPG
An den Distanz-Hülsen, war in dem Bereich der sich außerhalb der Dichtringe befindet, Schmutz und auch leichter Flugrost vorhanden - der sich allerdings als 'unproblematisch herausstellte ...

DSC02562.JPG
... und in der Drehmaschine mit 600er Naßschliff-Papier (mit etwas Öl) recht einfach entfernen ließ ;) ;

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von Enola Gay » Sa Mai 23, 2020 11:42 pm

Und weiter (23.5.2020)

heute wurde die bestehenden Umlenk-Hebel - 'gereinigt und gelüftet' - und natürlich neu gefettet, wieder eingebaut.
Das originale Federbein wurde durch ein überarbeitetes Bandit Federbein ersetzt ...

DSC02576.JPG
Gleichzeitig wurden noch einige weitere Maßnahmen (Verbesserungen) durchgeführt. So wurde an den Ketten-Spannern eine kleine - unbedeutend erscheinende Veränderung vorgenommen - die aber das Kettenspannen deutlich vereinfacht ;) .

DSC02585.JPG
Wenn bei einer NiXe die Hinterrad-Achse entfernt wird, dann fallen die Kettenspanner am hinteren Ende nach unten - und sind beim Rad-Einbau nur sehr mühsam auszurichten - weil man einfach eine Hand 'zuwenig' hat ...

DSC02582.JPG
Der linke Kettenspanner ist noch im Original-Zustand - der rechte wurde schon 'modifiziert' ;)

DSC02587.JPG
Kostengünstiger geht es nimmer - das Geheimnis ist ein Stück Gewebeverstärkter Benzinschlauch 8mm - ein Stück einer alten Brems-Leitung funktioniert genauso ...

DSC02586.JPG
DSC02589.JPG
Viel Spass beim 'Kette_spannen' 8-) -
mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
250oz
Beiträge: 310
Registriert: Do Apr 13, 2017 10:38 am
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von 250oz » So Mai 24, 2020 11:34 am

coole Idee, ich habe mir dabei gewünscht, Shiva zur Hand zu haben. Das baue ich mir beim nächsten Kette prüfen ein.

Grüße
Chris
Hauptsache 2 Räder und eine Kette :D

daleipi
Beiträge: 265
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von daleipi » So Mai 24, 2020 9:53 pm

ich find das Kettenspannen an der Nixe eh total blöd.

an der Africa Twin war das irgendwie VIEL entspannter mit diesen 'Rastenteilen'. da war einfach klar das links und rechts alles gleich ist.



twinschwinge.JPG


vielleicht Geschacksache...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HRC
Beiträge: 419
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von HRC » So Mai 24, 2020 10:06 pm

@Herbert: Ich hatte das Rad erst zwei Mal draußen und kann mich da an keine Besonderheit erinnern (von dem nervigen Rumgeschraube an der Betätigung der Trommelbremse abgesehen. Aber darum ging es hier ja nicht). Wo liegt denn das Problem? Was das Kette spannen angeht, ist mir nur aufgefallen, dass ich das bei der NX sehr oft machen muss. Und wieso sind die Muttern nicht hinten an den Schrauben von den Spannern dran?

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von Enola Gay » So Mai 24, 2020 11:20 pm

daleipi hat geschrieben:
So Mai 24, 2020 9:53 pm
ich find das Kettenspannen an der Nixe eh total blöd.

an der Africa Twin war das irgendwie VIEL entspannter mit diesen 'Rastenteilen'. da war einfach klar das links und rechts alles gleich ist.

twinschwinge.JPG

vielleicht Geschacksache...
Hallo Stefan;

die Africa-Twin und ihre Hinterrad-Schwinge ist eine ganz andere Hausnummer - und das nicht nur vom Preis her (!)
Den Ketten-Durchhang mittels des Rasten-Systems 'richtig' einzustellen ist nahezu unmöglich :? - es geht meist nur zu Locker oder zu Fest - wenn die Kettenspannung einmal 'passend' ist, dann ist es Zufall :( .
Ich kenne das von meiner DR350 die hatte auch dieses Raster-System.
Weiterhin ist es für einen 'Endverbraucher' unheimlich schwierig rechts und links gleichzeitig z.B. 14 Rasten einzustellen (links 14 und rechts 16, oder auch nur 12, das gibt es schon öfters :? ) das klingt jetzt brutal - aber genauso ist es in der (Werkstatt-)Praxis;

Ich finde das Kettenspannen generell ziemlich blöd - aber die Alternative sieht auch nicht besser aus - dann müssten wir alle BMW-GS fahren ;)
Und das willst Du im Gelände auch nicht wirklich - oder (?)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von Enola Gay » So Mai 24, 2020 11:41 pm

HRC hat geschrieben:
So Mai 24, 2020 10:06 pm
@Herbert: Ich hatte das Rad erst zwei Mal draußen und kann mich da an keine Besonderheit erinnern (von dem nervigen Rumgeschraube an der Betätigung der Trommelbremse abgesehen. Aber darum ging es hier ja nicht). Wo liegt denn das Problem? Was das Kette spannen angeht, ist mir nur aufgefallen, dass ich das bei der NX sehr oft machen muss. Und wieso sind die Muttern nicht hinten an den Schrauben von den Spannern dran?
Hallo - vermutlich sind an deiner NiXe die Kettenspanner in der Schwinge festgeknastert :? - die Kettenspanner und Hinterrad-Schwinge sollten 'Sauber' und leicht eingefettet sein - damit sich die Kettenspannung ohne großen Kraftaufwand gleichmäßig einstellen lässt ...
So steht es zumindest im 'allgemeinen HONDA-Werkstatthandbuch' das jeder Mechaniker - der von einer anderen Marke kommt - auswendig lernen muß :D .
Das Problem ist, wie im zuletzt geschilderten Beitrag - unter Bild 2 - dargelegt.
Die beiden Bleche an denen sich der Kettenspanner abstützt haben keine fixierung in der HR-Schwinge und (zumindest eines) rutscht dann während des Ketten-Spannens regelmäßig aus der Schwinge nach unten ...
Chris hat schon recht - man wünscht sich dann regelmäßig diese Indische Gottheit mit den sechs Armen als Hilfsperson 8-) - leider ist sie nie da, wenn man sie braucht ;)

Guts Nächtle - Herbert


p.s. wenn Du die Kette 'sehr_oft' nachspannen musst, dann ist entweder deine Kette bereits kaputt, oder Du spannst sie generell zu Fest (!) Faustregel ist, mit maximaler Belastung noch mindestens 2cm Spiel am unteren Ketten-Trum (!)

HRC
Beiträge: 419
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Projekt Cor(on)a_2 Start ...

Beitrag von HRC » Di Mai 26, 2020 9:13 pm

Eigentlich kenne ich es auch so, dass man die ersten 10tsd km gar nicht nachstellen muss und es dann am Ende der Lebensdauer der Kette sehr oft wird.
Zur korrekten Spannung: das mit den 2cm bei maximaler Belastung lese ich jetzt zum ersten Mal. In allen Handbüchern stand immer 2-3 cm, wenn das Moped auf dem Seitenständer steht. Wie stark unterscheidet sich denn der Durchhang bei maximaler Belastung? Bei der kann ich ja schlecht messen. Einen 200kg Menschen, der sich da draufsetzen kann, kenne ich nicht...

Antworten