Faltenbalg

Wobbeliges Fahrgefühl? Hier gibt es Hilfe
Antworten
h00d
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 12, 2014 10:45 am
Wohnort: Horn/Waldviertel/Niederösterreich

Faltenbalg

Beitrag von h00d » Sa Jul 12, 2014 11:47 am

Hallo!

Nachdem es bei meiner Kleinen offensichtlich Zeit ist die Faltenbälge zu wechseln (die aktuellen hängen nur noch in Einzelteilen oben), meine Frage an euch: Ist schon jemand sowas angegangen und hat spezielle Tipps auf was man aufpassen sollte?

Vielen Dank im Voraus
Florian
Liebe Grüße aus dem Waldviertel
Florian

Four wheels move the body. Two wheels move the soul.

Benutzeravatar
squealernet
Beiträge: 126
Registriert: Fr Jun 27, 2014 12:45 am
Wohnort: Oberberg

Re: Faltenbalg

Beitrag von squealernet » Sa Jul 12, 2014 12:40 pm

Würde mich auch interessieren. Bei dem großen Versandhändler mit A gibt es welche in Schwarz für die Nixe, aber noch ganz viele Blaue für alle möglichen Karren. Weiß nur leider nicht, welche Gabeln ungefähr ähnlich sind http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?_ ... 84LGE+blau

Ich nehm an, man muss "obenrum die Gabel nackig machen, oder?
Wer später bremst ist länger schnell
Meine Sammlung zur Honda CM 185/200t http://twinstar.edv-krischer.de
Spritmonitor der Nixe: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/644950.html
Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Faltenbalg

Beitrag von scrambler » Sa Jul 12, 2014 3:06 pm

Hallo Zusammen,

die NX hat ne lange, dünne Gabel - fast alle Zubehör (die originalen gibts leider schon lange nicht mehr) Bälge, die lang genug wären, haben einen zu großen Innendurchmesser. Während die mit einem passenden Innendurchmesser zu kurz sind. Was bis auf ein problemchen perfekt paßt und auch noch fast originol aussieht sind die Progrip 34 / 37 . Hatte die seit 9 Jahren auf meiner Nixe drauf - bleichen nicht aus, reissen nicht ein - also super Qualität und kosten nicht mal 18€ http://www.ebay.de/sch/i.html?_trksid=p ... &_from=R40 Wenn ich nicht auf die dickere Domi gabel umgerüstet hätte, hätten die nach einer Reinigung weiterverwendet werden können.

Bild

Das versprochene problemchen: unten sind sie einen Tick zu eng. Also vorher mit einem Fön warmmachen, dann gehen sie relativ leicht drüber.
Ausserdem sind die Entlüftungsöffnungen für die NX gabel an der falschen Stelle, also am besten ganz oben auf der Rückseite (mit einer Lochzange) welche anbringen und noch unten welche, knapp oberhalb der Gabelstaubkappen. Und weil die Bälge so stramm sitzen, sammelt sich drunter gerne Feuchtigkeit - also einmal im Jahr die Bälge hochziehen, Standrohre reinigen und mit MOS2 Öl einsprühen.

Gruß, Michael

h00d
Beiträge: 11
Registriert: Sa Jul 12, 2014 10:45 am
Wohnort: Horn/Waldviertel/Niederösterreich

Re: Faltenbalg

Beitrag von h00d » Sa Jul 12, 2014 10:37 pm

@Michael
Danke für die rasche Antwort!
Ich hab eh schon Ersatz daheim, und es sind auch die von dir empfohlenen.


Heute wurde noch mit meinem alten Herren die Garage ein wenig umgebaut (Haken mit 500kg Nennlast an der Decke), damit morgen alles glatt geht.
Bericht folgt in Kürze ;)
Liebe Grüße aus dem Waldviertel
Florian

Four wheels move the body. Two wheels move the soul.

Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 257
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: Faltenbalg

Beitrag von Hante » So Jul 13, 2014 4:36 pm

Hallo
Ich habe die Großen von Polo http://www.polo-motorrad.de/de/catalogs ... Faltenbalg .
Das sieht dann so aus
20140713_162359.jpg
Ich bin damit schon seit 3Jahren zufrieden. Passen ganz gut, sind mit 27 €uro aber nicht die Billigsten.

Gruß Uwe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dondolino
Beiträge: 38
Registriert: So Feb 15, 2015 9:15 pm

Re: Faltenbalg

Beitrag von Dondolino » Di Feb 24, 2015 5:57 pm

h00d hat geschrieben:Hallo!

Nachdem es bei meiner Kleinen offensichtlich Zeit ist die Faltenbälge zu wechseln (die aktuellen hängen nur noch in Einzelteilen oben), meine Frage an euch: Ist schon jemand sowas angegangen und hat spezielle Tipps auf was man aufpassen sollte?

Vielen Dank im Voraus
Florian
Habe soeben diese Arbeit gemacht. Die Bälge habe ich bei ebay für die Nixe gesucht und für 28 Euronen erstanden. Ich hatte die grünen Originalbälge dran und wechselte diese aus aestethischen Gründen auf schwarz, da ich der Nixe eine gelbe Farbe verpasst hatte.
Die neuen Bälge werden es nicht 22 jahre lang tun wie die Originalhondabälge aber wenn man 70 ist spielt das keine Rolle mehr.

Vorgehen: Ich habe die Nixe mit einem Rothewald Motorradheber aufgebockt. Das ging aber nur weil ich die unsägliche Originalbremsleitung die aus mehreren Stücken zusammengepfriemelt ist durch eine Stahlflex von Melville ersetzt hatte. Dadurch wird das Zapfenloch unten im Steuerkopf frei und man kann den Heber mit entprechendem Adapter benutzen.
Wer das nicht kann muss die Nixe anderswie aufbocken und gegen Umfallen sichern. Dann geht die Arbeit folgendermassen:

1. Die beiden Kunststoff Seitenteile entfernen
2. Tachoantrieb lösen und ausfahren, Bremszange lösen und ausfahren. Achtung auf keinen Fall Vorderbremse ab jetzt betätigen sonst seit ihr selbst schuld beim Einbau
3. Vorderschutzblech entfernen
4. Die 4 Muttern der Vorderradklemmfaust lösen und Vorderachse lösen und rausdrehen. Ich habe unter den Reifen vorher ein passendes Brettchen geschoben damit das Rad nicht runterplumpst, hilft auch beim Wiedereinbau. Rad ausfahren
5. Am Gabelholmende oben die Schraube leicht lösen, nicht rausschrauben, drin lassen
6. Die 2 x 2 M8 Schrauben links lösen und Holm ausfahren, Faltenbalg wechseln, dito rechts

In umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen

Tip: Tachoantrieb neue fetten . Beim Radwiedereinbau muss die Nocke des Antriebsgehäusesvom Tacho in Fahrtrichtung hinter dem Holm plaziert werden, sonst macht man den Job nochmals. Um das Vorderrad beim Einbau zu zentrieren, dünnen Stab oder Rohr durchstecken.

Nicht vergessen die Schrauben and jedem Gabelholmende oben wieder anziehen

HRC
Beiträge: 137
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Faltenbalg

Beitrag von HRC » Di Okt 23, 2018 9:33 am

Hallo,

ich hänge mich hier mal dran.

Bei meiner Nixe sind keine Faltenbälge mehr dran und anscheinend scheint es ja nicht so ganz einfach zu sein, passende zu finden. Daher die Frage:
passen diese?: https://www.louis.de/artikel/faltenbalg ... e85e57468f

Sie sind für Gabeln von 35-38mm Durchmesser und mit einer Länge von 270mm angegeben.

Vielen Dank

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gabelschützer NX250

Beitrag von scrambler » Di Okt 23, 2018 9:51 am

HRC hat geschrieben:
Di Okt 23, 2018 9:33 am
Bei meiner Nixe sind keine Faltenbälge mehr dran und anscheinend scheint es ja nicht so ganz einfach zu sein, passende zu finden. Daher die Frage:
passen diese?: https://www.louis.de/artikel/faltenbalg ... e85e57468f
Ob die passen weiss ich auch nicht - die Progrip 34 / 37 gibts aber noch überall z.b. https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... +34+%2F+37. Die sind wirklich gut (siehe meinen Beitrag weiter oben).

Gruß, Michael

Inimpulse
Beiträge: 45
Registriert: Do Jan 03, 2019 11:13 pm

Re: Faltenbalg

Beitrag von Inimpulse » Mo Jan 07, 2019 9:46 am

Hat jemand von euch jemand schon mal sowas verbaut?
Den Tipp hab ich von nem MX-Freak bekommen.

https://www.ebay.de/itm/Acerbis-NEOPREN ... %7Ciid%3A1

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3467
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Faltenbalg

Beitrag von scrambler » Mo Jan 07, 2019 1:14 pm

die hat man schon an NX250 gesehen, sollen wohl ihren Zweck erfüllen. Gerüchteweiser soll sich aber unter dem Neopren Feuchtigkeit ansammeln, also sollte man wohl abundzu mal die Dinger hochschieben und ggf. etwas MOS Spray auf die Standrohre sprühen. Und mehr optischer Natur: die Gabel der NX ist ja sowieso schon dünn, mit den Neopren wirkt sie dann noch dünner ;)

Antworten