Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
hopper
Beiträge: 23
Registriert: Mo Aug 12, 2019 2:22 pm

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von hopper » Fr Apr 10, 2020 11:12 pm

Eigentlich ein bekanntes Problem der RFVC Motoren.
Aber die jüngeren Mechaniker kennen sich damit selten aus.

Der Check, mit Kickstarter oder Anlasser, ob nach dem Ölwechsel auch wieder Öl am Ende der Steigleitung zum Zylinderkopf ankommt ist eigentlich Pflicht.
Meine XR ist da auch sehr sensibel. Muss nach dem Ölwechsel immer den Tank mit max. 1,0 bar beaufschlagen, damit die Ölpumpe wieder fördert.

Gruß hopper

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von Enola Gay » Sa Apr 11, 2020 12:56 am

hopper hat geschrieben:
Fr Apr 10, 2020 11:12 pm
Eigentlich ein bekanntes Problem der RFVC Motoren.
Aber die jüngeren Mechaniker kennen sich damit selten aus.

Der Check, mit Kickstarter oder Anlasser, ob nach dem Ölwechsel auch wieder Öl am Ende der Steigleitung zum Zylinderkopf ankommt ist eigentlich Pflicht.
Meine XR ist da auch sehr sensibel. Muss nach dem Ölwechsel immer den Tank mit max. 1,0 bar beaufschlagen, damit die Ölpumpe wieder fördert.

Gruß hopper
Aber die jüngeren Mechaniker kennen sich damit selten aus.
Ich würde mich jetzt nicht als 'jüngeren_Mechaniker' bezeichnen - ich habe die letzten 20 Jahre meines 'Berufs-Lebens' für die Marke Honda geschraubt - und annähernd noch einmal solange für verschiedene andere Hersteller.
Der Check, mit Kickstarter oder Anlasser, ob nach dem Ölwechsel auch wieder Öl am Ende der Steigleitung zum Zylinderkopf ankommt ist eigentlich Pflicht. Meine XR ist da auch sehr sensibel. Muss nach dem Ölwechsel immer den Tank mit max. 1,0 bar beaufschlagen, damit die Ölpumpe wieder fördert.
Ein Honda Mechaniker bekommt für einen Ölwechsel (incl. Filter) 3 AW als Zeit-Vorgabe - das sind 15 min. (!)
Dass man nach einem Ölwechsel den Öltank je nach Modell u. Baujahr 'aufpumpen' muss - und Schrauben v. Steigleitungen lösen muss, zeigt wie Krank diese Konstruktion im Grunde ist - und vor allem, dass HONDA sich niemals (schriftlich) dazu geäußert hat - obwohl das Problem bekannt war.
Gottseidank ist das Thema mit den letzten FMX endlich durch (!)

mfG. Herbert

hopper
Beiträge: 23
Registriert: Mo Aug 12, 2019 2:22 pm

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von hopper » Sa Apr 11, 2020 9:34 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Sa Apr 11, 2020 12:56 am

Gottseidank ist das Thema mit den letzten FMX endlich durch (!)

mfG. Herbert[/size]
...nicht ganz! :D

https://nippon-classic.de/news/motorrad ... anno-1976/

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von Enola Gay » Sa Apr 11, 2020 10:21 pm

hopper hat geschrieben:
Sa Apr 11, 2020 9:34 pm
Enola Gay hat geschrieben:
Sa Apr 11, 2020 12:56 am

Gottseidank ist das Thema mit den letzten FMX endlich durch (!)

mfG. Herbert[/size]
...nicht ganz! :D

https://nippon-classic.de/news/motorrad ... anno-1976/
Ooh doch - für Honda ist der RFVC-Motor durch - ob es die Chinesen besser machen, keiner weiss es ;) ,
am besten, Du kaufst eine - dann kannst Du deine Erfahrungen hier kundtun :mrgreen: ;

mfG. Herbert

hopper
Beiträge: 23
Registriert: Mo Aug 12, 2019 2:22 pm

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von hopper » Mo Apr 13, 2020 4:29 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Sa Apr 11, 2020 10:21 pm

Ooh doch - für Honda ist der RFVC-Motor durch
mfG. Herbert
die XR650L wird doch noch immer von Honda gebaut, oder irre ich mich da.

Gruß hopper


Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von Enola Gay » Mo Apr 13, 2020 6:50 pm

die XR650L wird doch noch immer von Honda gebaut, oder irre ich mich da.

Gruß hopper
Gebaut ja - aber hier in -D- nicht verkauft (Euro5 bekommt Honda damit ganz bestimmt nicht hin);

mfG. Herbert

hopper
Beiträge: 23
Registriert: Mo Aug 12, 2019 2:22 pm

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von hopper » Mo Apr 13, 2020 8:04 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Mo Apr 13, 2020 6:50 pm
die XR650L wird doch noch immer von Honda gebaut, oder irre ich mich da.

Gruß hopper
Gebaut ja - aber hier in -D- nicht verkauft (Euro5 bekommt Honda damit ganz bestimmt nicht hin);

mfG. Herbert
Nachdem die "Mash" hier verkauft wird, wäre das für Honda sicher kein Problem, wenn sie wollen würden. ;)

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-305-7978

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4774
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von scrambler » Fr Apr 17, 2020 8:52 am

hopper hat geschrieben:
Fr Apr 10, 2020 11:12 pm
Meine XR ist da auch sehr sensibel. Muss nach dem Ölwechsel immer den Tank mit max. 1,0 bar beaufschlagen, damit die Ölpumpe wieder fördert.
Was passiert da eigentlich mit dem Ölstand im Rahmentank, wenn die Ölpumpe nicht fördert? Bleibt der auf max. oder läuft das ganze Öl ins Motorgehäuse?

Das würde dann die Existenz dieser ominösen Ölstandskontrollschraube rechts am Kupplungsdeckel erklären, die alle bis hin zur FMX650 haben. Leider ist in den Wartungshandbüchern nie genau erklärt, was dann nicht richtig funktioniert.

Wie auch immer - bei der überwältigen Mehrheit der NX650 tauchen Probleme beim Ölwechsel nicht auf, mich würde wirklich mal interessieren, warum es bei einzelnen Maschinen anders ist.
Ölkontrollschraube NX650.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

die Cobra
Beiträge: 141
Registriert: Sa Feb 17, 2018 7:55 pm
Wohnort: NRW

Re: Kolbenfresser nach Ölwechsel (Ölpumpe entlüften)

Beitrag von die Cobra » So Apr 19, 2020 11:24 am

Meine Domis haben auch diese Schraube.
Die habe ich noch nie benutzt.
Ich messe immer oben.

Grüße
Andi

Antworten