Motogadget Tacho pendelt

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4773
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Motogadget Tacho pendelt

Beitrag von scrambler » Fr Okt 18, 2019 7:15 am

Hallo Zusammen,

ursprünglich hatte ich ja einen mechanischen MMB Tacho montiert, der aber nach 500km von der Domi zerschüttelt wurde. Danach habe ich mir einen schweineteuren Motogadget gekauft, der dann auch 31000km (fast) problemlos funktioniert hat.

Bild

Die einzige Störung trat auf, als ich ein selbstgedängeltes Kettenschutzblech montierte, offensichtlich war das leicht unter Spannung montiert, wodurch sich in bestimmten Drehzahlbereichen die Vibrationen auf den Sensorhalte (rechts) übertrugen und der Tacho dann wild ausschlug. Nach dem Abbau des Bleches (der vordere Halter hat sich abvibriert) war dann aber Ruhe.

Bei der letzten Ausfahrt pendelte die Anzeige oberhalb 100km/h aber wild hin und her. Eine Anfrage bei Motogadget ergab, das ich die Halterung des Sensors überprüfen sollte. Nun muss ich überlegen, wie ich das ganze stabiler mache :roll:

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 175
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: Motogadget Tacho pendelt

Beitrag von DDD » Fr Okt 18, 2019 8:50 pm

Hallo Michael,
das abgewinkelte Blech dürfte schon von sich aus zu Vibrationen neigen (habe ich ja auch so gemacht ;) ) vielleicht tauscht du es gegen ein dickeres Alublech aus, das du von hinten an den Halter an der Schwinge befestigst ohne es zu winkeln.
Dann weiss ich ja wonach ich suchen muss wenn es bei meinem Tacho ausschlägt.
beste Schraubergrüsse vom Jürgen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4773
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Motogadget Tacho pendelt

Beitrag von scrambler » Mo Okt 21, 2019 6:24 am

Hallo Jürgen,

inzwischen habe ich festgestellt, das es von Motogadget "verstärkte" Sensoren gibt https://motogadget.com/shop/de/tachosen ... tarkt.html - wohl nicht ohne Grund ;) Daher vermute ich Kabelbruch o.Ä. im Sensor, schließlich hat meine Halterung ja vorher problemlos funktioniert. Werde wohl erst noch eine Gummilagerung ausprobieren und dann einen neuen Sensor kaufen.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4773
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Motogadget Tacho pendelt

Beitrag von scrambler » Mi Okt 23, 2019 6:44 am

so, das Kabel wurde mit geschlitzten Wellrohr ummantelt und eine Gummischeibe unter den Halter geschraubt. Damit tritt die Pendelei nur noch selten auf - interessanterweise dafür nun auch im unteren Drehzahlbereich. Scheint also tatsächlich ein Vibrationsproblem des Sensors zu sein.
Übern Winter werde ich wohl einen neuen Sensor kaufen, das Kabel in Benzinschlauch schützen und evt. einen Halter aus Alu Massiv zurecht flexen :)
Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4773
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Motogadget Tacho pendelt (nicht mehr)

Beitrag von scrambler » Sa Apr 25, 2020 7:57 am

Den Motogadget Tacho sollte ich noch rehabilitieren ;) - nachdem ich ein kürzeres, dickeres Halteblech sowie einen dicken silentblock verwende ist die Pendelei des Tachos weg. Lag also nicht am Motogadget, sondern an den Schwingungen des NX650 Motors im mittleren Bereich, der den Sensor aus dem Takt gebracht hat.

Bild

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 175
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: Motogadget Tacho pendelt (nicht mehr)

Beitrag von DDD » So Apr 26, 2020 9:35 pm

Hallo Michael,

sieht perfekt und stabil aus, super. Mein Motogadget hat nicht gependelt, ich habe ihn ja am Vorderrad.
Dafür fiel plötzlich das Licht aus und ich befürchtete eine oder mehrere geknickte Kabel, habe ja den Kabelbaum noch nicht wirklich gute gestrippt und die Lenkerbewegung hätte etwas abdrücken können. War aber zum Glück nicht der Fall, der Stecker unter dem Tank war teilweise herausgerutscht. In diesem Zuge habe ich ihn gleich mal vom Ölnebel befreit, gereinigt und einegfettet..... ja-ja, das hätte ich auch schon viel früher machen müssen, aber ich war ja immer mit dem "Gestalten" beschäftigt, Zur Zeit lackiere ich wieder den "zerbeulten Tank" sie soll ja wieder so schön sein wie früher.
Bilder folgen.
bis dahin bitte gesund bleiben
mit besten Schraubergrüssen vom Jürgen

Antworten