Sitzbank BMW F650 auf Domi

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
elsa
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 07, 2019 5:56 pm

Sitzbank BMW F650 auf Domi

Beitrag von elsa » Mo Okt 07, 2019 7:18 pm

Hallo,

passt die Sitzbank einer BMW F650 auf die Domi? Ich finde im Netz immer mal Hinweise darauf, aber keine wirklich verlässliche Infos. Weiß jemand von Euch näheres dazu? Angeblich soll der Sitzkomfort bei längeren Touren bei der BMW Bank besser sein.

LG
Elsa

Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 271
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: Sitzbank BMW F650 auf Domi

Beitrag von Hante » Mo Okt 07, 2019 9:43 pm

Moin elsa
Ich würde mal mit Verlaub so antworten :
Gute Frage, nächste Frage...
Ich kann es mir nicht vorstellen, das das geht. Es handelt sich hier um zwar im Grundkonzept und im Design identische, aber von der Herstellung völlig verschiedene Fahrzeuge.
Worauf du wahrscheinlich gestoßen bist, ist der Vergleich das es sich auf der BMW besser sitzt.
Die Sitzbank Träger sind, denke ich (!!), Grundverschieden.
Die Sitzbank der Domi hat nicht den allerbesten Ruf. Wenn du mehr Komfort benötigst, siehe dich doch mal in deiner Umgebung nach einem Sattler um und besprich das mit ihm. Die haben das gelernt und können das.
Es muß nicht immer Teuertech (Touratech) sein...

Gruß Uwe

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3926
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Sitzbank BMW F650 auf Domi

Beitrag von scrambler » Di Okt 08, 2019 6:24 am

elsa hat geschrieben:
Mo Okt 07, 2019 7:18 pm
passt die Sitzbank einer BMW F650 auf die Domi?
Hi,

das Gerücht hat mal vor etlichen Jahren jemand in die Welt gesetzt, allerdings ohne das belegen zu können. Die orginale Sitzbank der F650 ist auch nicht so toll, das sich die Mühe lohnen würde (Zubehörbänke sind auch unter BMW Fahrern beliebt).

Am besten fährt man mit einer neu aufgebauten Sitzbank z.b. von Jungbluth http://www.alles-fuern-arsch.de/. Dort habe ich die Sitzbank meiner Domi polstern lassen, sie bietet trotz dünnen Polster hervorragenden Komfort und ist auch nach nun 30.000km nicht durchgesessen. Ausserdem kann man bei einem Neuaufbau je nach Körpergröße auf- oder abpolstern lassen. Das hat allerdings seinen Preis (ca 250€).

Gruß, Michael

Bild

Antworten