Mitas MC32 120/80-16

Wobbeliges Fahrgefühl? Hier gibt es Hilfe
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4323
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von scrambler » Di Sep 10, 2019 10:26 am

Hallo Zusammen,

der Heidenau K66 hat sich als Ganzjahresreifen nicht bewährt - durch das viel zu feine Profil rutscht das Hinterrad beim kleinsten bisschen Schnee oder Schlamm sofort haltlos durch und man steht da wie der erste Mensch :roll: . Ausserdem hält der K66 keine 4000km - so bleibt er nur ein guter Regenreifen.

In 120/80-16 gibt es aber im Rollerbereich inzwischen eine große Auswahl an Winterreifen, man muss nur darauf achten, das der Geschwindigkeitsindex P erreicht wird. Das M&S Symbol hat hingegen keine rechtliche Wirkung mehr.

Den Mitas MC32 habe ich ausgewählt, weil er durch sein gröberes Profil (ähnelt sehr dem Dunlop) besseren Vortrieb verspricht. Die Gummimischung ist sehr weich und anders als beim K66 sind die Lamellen nicht nur angedeutet. Ausserdem hat der MC32 einen deutlich kleineren Durchmesser als der reichlich hoch geratene K66 (eher ein 120/90).

Leider gibts den MC32 nicht in 19'' http://www.mitasreifen.de/roller/roller.htm - da müßte man sich ggf. mit dem K60 Snowtex behelfen.


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4323
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von scrambler » Do Sep 12, 2019 6:53 am

Endlich ist der Schlauch da. Beim hiesigen Reifenhändler gibt es nur noch Heidenauschläuche und mit denen hatte ich öfter Probleme mit schleichenden Druckverlust viewtopic.php?f=23&t=1476. Leider werden anscheinend Michelin oder Metzeler Schläuche nicht mehr produziert und sind nur noch vereinzelt in der Bucht zu finden.
Der 120/80 Reifen braucht einen anderen Schlauch als der höher bauende 120/90.

Bild

Aufgezogen auf meine noble edelstahlspeichenfelge :) , zum Einbau hats gestern nicht mehr gereicht.

Bild

daleipi
Beiträge: 143
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von daleipi » Sa Nov 16, 2019 10:57 pm

der Reifen sieht ja richtig gut aus. Viel Spaß damit!

HRC
Beiträge: 322
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von HRC » Mo Nov 18, 2019 12:34 pm

Hi,

da ich bald einen neuen Hinterreifen brauche mal ein paar Fragen:
  • wo gibt es den Reifen denn? Bei den mir bekannten Online-Händlern habe ich ihn nicht gefunden.
  • Bist Du schon damit gefahren und kannst was dazu berichten?
  • Wie sieht es denn mit Rollerreifen auf der NX aus? Da habe ich jetzt für hinten ein paar Winterreifen gesehen (z.B. Michelin City Grip Winter)
  • Gibt es denn irgendeinen passenden Winterreifen für vorne? Da bin ich bisher auch noch nicht weit gekommen...
Vielen Dank!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4323
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von scrambler » Di Nov 19, 2019 7:51 am

da es bisher noch nicht oft kalt genug war bin ich den bisher erst ca. 1600km gefahren. Denn bei wärmeren Temperaturen wird der Reifen sehr warm und fährt sich sehr schwammig, ohne allerdings bei meinen moderaten Schräglagen wegzuschmieren. Aber das Profil schmilzt dann wie Butter in der Sonne ;) . Im Gegensatz zum K60 Snowtex, den man ohne Probleme auch im Sommer fahren kann ist der MC32 also ein reiner Winterreifen, den man erst bei unter 10C° einsetzen sollte. Dann erst kommen seine Vorzüge zur Geltung, man hat praktisch schon nach den ersten Metern gute Haftung, er erwärmt sich nicht so stark und wird in Kurven auch stabiler. Auch bei Vollgas auf der Autobahn läuft er dann stabil geradeaus.

Im Schlamm setzt er sich natürlich schnell zu :)

Bild

Mangels Schnee konnte ich aber seine eigentlich Bestimmung noch nicht testen. Der Verschleiß ist ähnlich hoch wie beim TW202 viewtopic.php?f=6&t=1393, allerdings hat der MC32 eine geringere Profilhöhe. Von den anfänglichen 6,5mm waren nach 1600km nur noch ca 3mm vorhanden - mehr als 2500km wird man aus diesem Reifen wohl nicht herausholen (Verschleiß wie bei einer V-Max :) )

Mein Fazit: macht eigentlich nur Sinn, wenn man tatsächlich bei Schnee und Eis unterwegs sein will. Ansonsten ist man mit dem TW202 besser bedient, der im Gelände für mehr Vortrieb sorgt, auf kaltem & nassen Asphalt auch ganz ordentlich haftet und länger hält.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4323
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von scrambler » Di Nov 19, 2019 7:59 am

HRC hat geschrieben:
Mo Nov 18, 2019 12:34 pm
  • wo gibt es den Reifen denn? Bei den mir bekannten Online-Händlern habe ich ihn nicht gefunden.
  • Wie sieht es denn mit Rollerreifen auf der NX aus? Da habe ich jetzt für hinten ein paar Winterreifen gesehen (z.B. Michelin City Grip Winter)
Den Mitas hat nicht jeder Händler - hier sind z.b. gleich andere Rollerreifen gelistet https://www.reifenleader.de/motorradrei ... 60p-744677. Aufgrund der geringen Laufleistung ist der wohl für dich eher nicht geeignet.
Aber da du keine Gelände-ambitionen hast könntest du doch mal den Michelin Wintergrip oder den Metzeler Feelfree Wintec ausprobieren ;) Ich habe da bei diesen Straßenprofilen keine rechte Motivation.

Für vorne gibt es m.W. aus dem Rollerbereich nichts für 19''. Da bleibt also nur der Heidenau K60 Snowtex in 100/90-19.
Ein Anakee Adventure hört sich aber auch sehr gut an ;)
Vergleich Enduro Reifen NX650.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

HRC
Beiträge: 322
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von HRC » Di Nov 19, 2019 8:47 pm

Mal schauen, vielleicht probiere ich die aus. Den Anakee gibt es aber anscheinend nicht in passender Breite. Reifen mit tollem Nassgrip können sie bei Michelin. Gerade bin ich da vom Road 5 auf der SV sehr begeistert. Damit geht es wirklich ziemlich einfach, im Nassen Stoppies zu machen. :D

Aber da du keine Gelände-ambitionen hast
Manchmal muss man halt akzeptieren, talentfrei zu sein ;)

HRC
Beiträge: 322
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von HRC » Do Nov 21, 2019 1:42 pm

scrambler hat geschrieben:
Di Nov 19, 2019 7:59 am
Aber da du keine Gelände-ambitionen hast könntest du doch mal den Michelin Wintergrip oder den Metzeler Feelfree Wintec ausprobieren ;) Ich habe da bei diesen Straßenprofilen keine rechte Motivation.

Für vorne gibt es m.W. aus dem Rollerbereich nichts für 19''. Da bleibt also nur der Heidenau K60 Snowtex in 100/90-19.
Ein Anakee Adventure hört sich aber auch sehr gut an ;)
Habe jetzt gerade mal beim Kundendienst von Michelin angefragt, ob man en City Grip Winter mit Schlauch verwenden darf und ob der Anakee Adventure für die schmale Vorderradfelge geeignet ist. Mal schauen, was als Antwort kommt.

HRC
Beiträge: 322
Registriert: Mo Okt 22, 2018 9:53 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von HRC » Do Nov 21, 2019 2:49 pm

Habe jetzt schon die Antwort bekommen. Dummerweise hatte ich mich beim Suchen vertan. Den City-Grip Winter gibt es nur in 120/80-16, nicht in 120/90-16.

Zu dem 100/90 haben sie dieses hier geschrieben: Ein Reifen in der Größe 100/90 19 setzt eine felgenbreite von 2,15 – 2,75 Zoll voraus.
Die Montage auf 1,85 ist nicht zulässig.


Also ist auch nichts mit dem Anakee Adventure. :(

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4323
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Mitas MC32 120/80-16

Beitrag von scrambler » Fr Nov 22, 2019 1:39 pm

HRC hat geschrieben:
Do Nov 21, 2019 2:49 pm
Zu dem 100/90 haben sie dieses hier geschrieben: Ein Reifen in der Größe 100/90 19 setzt eine felgenbreite von 2,15 – 2,75 Zoll voraus.
Die Montage auf 1,85 ist nicht zulässig.

Also ist auch nichts mit dem Anakee Adventure. :(
Ja, schade auch. Wir könnten höchstens noch einen Flash-Mob starten, das hat damals funktioniert viewtopic.php?f=15&t=324, nachdem ich ein längeres Telefongespräch mit einem Metzeler Techniker hatte. Leider kann ich kein Französisch - wird bei Michelin also schwierig werden ;)

Bleibt sonst nur noch die Größe 3.25-19, die wäre immerhin auf der schmalen Felge zulässig. Da gäbe es z.B. den Michelin Pilot active https://www.reifentiefpreis.de/motorrad ... l/3.25-19/

Antworten