NX 250 Zündkurve

Wenn der Elektro-Lurch zugebissen hat
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3737
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

NX 250 Zündkurve

Beitrag von scrambler » So Jun 23, 2019 7:59 am

langer hat geschrieben:
So Jun 23, 2019 1:14 am
Falls wäre das evtl. eine Alternative da es dort einige Transen Nachbau CDI's (sogar welche aus inländischer Fertigung) gäbe
bei denen man weiss (einige werden schon seit >5 Jahren gefahren) das die Kurve dort passt.
Eine NX650 oder Transalp CDI wird funktionieren, hatte sogar mal eine Transalp CDI (die "digitale") in der Nixe getestet - dort sorgt sie für mehr Frühzündung, wodurch sie sehr gut ging - leider nicht für lange. An zwei getesteten Maschinen sprang die Steuerkette über http://www.nx250.de/ventilspiel.html - anscheinend hat die 250er CDI ein spezielles Rückschlagfeature (mutmaßlich über das gelbe Kabel das die Lima direkt mit der CDI verbindet - auf dem Limarotor sitz auch der Zündfinger), das anderen Honda CDIs fehlt. Daher kann ich nur dringendst vor Billig CDIs warnen, die immer von anderen Modellen stammen.

Benutzeravatar
langer
Beiträge: 47
Registriert: Fr Mär 14, 2014 7:37 pm
Wohnort: Taunus

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von langer » So Jun 23, 2019 8:26 am

scrambler hat geschrieben:
So Jun 23, 2019 7:59 am
...auf dem Limarotor sitz auch der Zündfinger...
Aha, dann müsste man natürlich zunächst erst einmal das "Grund"timing des 250 Geber (Kw Winkel) gegenüber Transe u. NX650 ermitteln.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3737
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von scrambler » So Jun 23, 2019 8:45 am

langer hat geschrieben:
So Jun 23, 2019 8:26 am
Aha, dann müsste man natürlich zunächst erst einmal das "Grund"timing des 250 Geber (Kw Winkel) gegenüber Transe u. NX650 ermitteln.
genau, das Timing muss beträchtlich abweichen - auf einem Versuchsaufbau hatte die Transalp CDI bis zu 8° mehr Vorzündung im Vergleich zu den beiden NX250 CDIs. Das war der Grund, warum sie in der 250er so gut ging - allerdings war das auch zuviel für die sowieso etwas unterdimensionierten Pleuellager, die wenig später den Geist aufgaben :shock:
NX250 Zündkurve.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
langer
Beiträge: 47
Registriert: Fr Mär 14, 2014 7:37 pm
Wohnort: Taunus

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von langer » So Jun 23, 2019 10:05 am

Hattest du das Timing der OT-Spule zum Kw Winkel bei der 250 mal gemessen ?

Die 8° Beginn bei Leerlauf und eine Steigerung auf 28 bzw. 30°bei 4300/4500 wären für einen solchen Motor als "normal/Standard"
zu bezeichnen (für heutige Verhältnisse schon sehr schonend und zahm).
Bei der 250 (gibt's da Daten ?) dürfte diese Kurve wenn überhaupt kaum davon abweichen.

Die Frage ist bei welchem Kw Winkel der 250 Geber seinen Impuls (das muss nicht zwangsläufig am echten OT sein) liefert.
Sollte der Punkt von dem der Transe erheblich (mehr als 2-3°) abweichen wäre es (ohne Modifikation) erstmal das aus für eine Transen CDI in der 250.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3737
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von scrambler » Mo Jun 24, 2019 7:01 am

Ich selbst hab da nie etwas gemessen, das war der Erfinder der "digitalen" CDI. Später wurde dann der Zündzeitpunkt direkt an der NX gemessen, dazu wurde an einem Limadeckel ein Stutzen für einen Sensor angeschweißt. Die gemessenen Werte wurden mir nicht zur Verfügung gestellt, mir wurde nur gesagt, das sie den Werten im WHB entsprechen. Und das die NX CDI eine höhere Mindestdrehzahl als die Transalp CDI braucht um zu zünden - mutmaßlich ebenfalls ein Rückschlagschutz. Der ventiltrieb ist da anscheinend sehr empfindlich (siehe übergesprungene Steuerkette).

Den Limadeckel habe ich übrigens noch - wenn da mal jemand selbst messen will. Es gäbe ja programmierbare CDIs, aber um herauszufinden, wieviel mehr Frühzündung die NX verträgt bräuche man vermutlich einen Klopfsensor?

Bild

Der_Dicke82
Beiträge: 25
Registriert: Mo Feb 18, 2019 6:10 pm

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von Der_Dicke82 » Mo Jun 24, 2019 11:51 am

Moin moin,
ich finde das Thema mit der Zündkurve sehr interessant! Man darf nicht vergessen, das die original Zündkurve für Normal Benzin mit 91 Oktan gedacht war. Mit heutigen Kraftstoffarten wäre eine etwas schärfere zumindest aber die Originalkurve der ersten Baujahre denkbar!

Das Auslesen der Kurve ist im Grunde auch kein Hexenwerk! Dann könnte man entweder eine eigene CDI bauen, was selbst bei geringen Stückzahlen nicht die Welt kosten sollte!
Das zerlegen der CDIs ist auf Grund des Vergusses ja nicht so ein Vergnügen :-D ich denke aber nach allem was ich über die CDI Ausfälle diverser Motorräder gelesen habe, dass zu 100% analoge Bauteile für die Probleme verantwortlich sind
Diese sind in der Regel billig und einfach zu verbauen!

Aus China kommen inzwischen auch 250cc wassergekühlte Motorräder mit 23-26 PS, es könnte sich also wie bei den XL Motoren um Hondalizenznachbauten handeln.
Das könnte bei Neumotorenpreise ab 600 Euro interessant sein, aber auch bezüglich der Ersatzteile.

Gruß, Stefan

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 387
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von B-Marlin » Mo Jun 24, 2019 3:20 pm

Ich weiß nicht wie es bei einem Nachbau Motorradmotor ist;
aber wenn dir "Parsum" Aussenborder etwas sagt; sind auch Nachbauten von Japanern.
Glaub mir, die willst du nicht! Die kopieren 1:1 aber aus welchem Material und ob die Welle richtig
gehärtet ist und und und ist Glück----- o.K. bei 600 Teuros kann man da öfters zuschlagen :D


Andreas

EDIT, ich hatte ja schonmal mit Michael darüber gesprochen, scheinbar hat die AX1 keinen Rückschlagschutz über
die LIMA- Leitung. Ist entweder intern anders geregelt oder es wurde wegoptimiert; offen hatte ich von der AX
noch keine.

Der_Dicke82
Beiträge: 25
Registriert: Mo Feb 18, 2019 6:10 pm

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von Der_Dicke82 » Mo Jun 24, 2019 6:38 pm

B-Marlin hat geschrieben:
Mo Jun 24, 2019 3:20 pm
Ich weiß nicht wie es bei einem Nachbau Motorradmotor ist;
aber wenn dir "Parsum" Aussenborder etwas sagt; sind auch Nachbauten von Japanern.
Glaub mir, die willst du nicht! Die kopieren 1:1 aber aus welchem Material und ob die Welle richtig
gehärtet ist und und und ist Glück----- o.K. bei 600 Teuros kann man da öfters zuschlagen :D
Es ist bei den Motorradmotoren ähnlich, allerdings gibt es auch Chinaintern deutliche Qualitätsunterschiede bei den äußerlich identischen Motoren! Mein Problem ist tatsächlich weniger die Haltbarkeit, welche bei XL-Motoren von Lifan gar nicht so schlecht zu sein scheint! Aber durch offensichtliche Fertigungstoleranzen etc sind da jenseits der 6000 1/min Vibrationen am Werk die mich erschaudern lassen :-D

von 1000 PS gibt es auf Youtube ein Video, wie sie eine 6000 Euro Chinaenduro mit einem solchen Motor testen, vom Fahrgefühl wohl überraschend gut :-D

Gruß, Stefan

Edit: Ist das über die eine Limaphase denn wirklich ein Rückschlagschutz? Hat mal jemand das Pickup signal mit einem Ozi gemessen?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3737
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von scrambler » Di Jun 25, 2019 7:48 am

B-Marlin hat geschrieben:
Mo Jun 24, 2019 3:20 pm
scheinbar hat die AX1 keinen Rückschlagschutz überdie LIMA- Leitung.
Das war aber keine originale, sondern ein China-nachbau. Bei denen ist zu erwarten, das die nur in etwa dem original entsprechen ;)
Der_Dicke82 hat geschrieben:
Mo Jun 24, 2019 11:51 am
ich finde das Thema mit der Zündkurve sehr interessant! Man darf nicht vergessen, das die original Zündkurve für Normal Benzin mit 91 Oktan gedacht war.
Denke ich auch, da müßte doch noch mehr drin sein - werde nochmal bei der digi Firma nachhaken, ob sie nicht eine für höhere Oktanzahlen entwickeln könnten.

Das mit dem Rückschlagschutz ist eine Hypothese meinerseits basierend auf zwei Beobachtungen: die 250er CDI ist die einzige Honda CDI, die zum Zünden ein Signal von der Lima braucht - NX650, Transalp etc haben das nicht. Die andere der Umstand, das es mit einer Transalp CDI zum Überspringen der Steuerkette an zwei Motoren kam - was sonst nie vorkommt (es sei denn, der Steuerkettenspanner ist defekt, was bei meinen Motoren nicht der Fall war). Wenn man den Motor von Hand dreht merkt man, das die Steuerkette nur straff gespannt wird wenn der Motor richtig herum dreht. Anders herum wird die ablaufende Seite sehr locker - daher meine Vermutung, das beim Rückschlag die Kette überspringt.

Benutzeravatar
langer
Beiträge: 47
Registriert: Fr Mär 14, 2014 7:37 pm
Wohnort: Taunus

Re: NX 250 Zündkurve

Beitrag von langer » Di Jun 25, 2019 11:34 am

scrambler hat geschrieben:
Di Jun 25, 2019 7:48 am
...die 250er CDI ist die einzige Honda CDI, die zum Zünden ein Signal von der Lima braucht...
Gibt's davon einen Schaltplan ?

Bilder von der 250er OT-Spule und wo die sitzt und dessen Joch ?
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten