Honda dominator NX650 ruckelt

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
mazeraze99
Beiträge: 5
Registriert: So Okt 07, 2018 10:51 am

Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von mazeraze99 » So Okt 07, 2018 11:12 am

Hallo ich bin der Mathias und fahre seid einem Jahr eine dominator 650 bis jetzt hat mich die dominator immer überall gut hingebracht. Doch jetzt habe ich das Problem das die Honda wären der fahrt ruckelt und sogar aus geht. Bin dann zum Honda Händler gefahren und der meinte die vergaser Membran könnte kaputt sein also neue Membran bestellt und eingebaut doch leider ohne Erfolg. Jetzt ist mir aber neulich aufgefallen das wenn ich sie im lehrlauf hoch drehe sie Aussetzer hat und unregelmäßig läuft. Könnte das ein Problem sein mit der Zündung oder doch eher mit dem vergaser?

Mit freundlichen grüßen Mathias.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2958
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von scrambler » So Okt 07, 2018 5:17 pm

Hallo Mathias,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Wurde denn der Vergaser beim Austausch der Membran gereinigt? Vermutlich dürfte es aber eher ein Elektrikproblem sein, da es anscheinend plötzlich aufgetreten ist. Da wären zuerst mal alle Stecker/Bauteile der Zündungs-CDI Kette zu überprüfen, also auf festen Sitz, blanke Kabel etc.. Der Stecker vom Zündfinger viewtopic.php?f=8&t=1153 wäre da zu nennen, natürlich der Seitenständerschalter/Stecker, ausserdem der Motorausschalter/Stecker und der Schalter am Kupplungshebel. Die Stecker würde ich bei der Gelegenheit mit MOS2 Öl behandeln. Nicht zu vergessen die CDI selbst - diese geht öfter mal kaputt, ein Indiz könnte dann sein, das der Drehzahlmesser kurzfristig aussfällt. Wenn du die CDI draussen hast schau mal ob "Shindengen" aufgedruckt ist - billige CDI Kopien können nämlich ebenfalls Ärger machen.

Gruß, Michael

mazeraze99
Beiträge: 5
Registriert: So Okt 07, 2018 10:51 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von mazeraze99 » So Okt 07, 2018 6:57 pm

Hallo Michael,
vielen Dank erstmal für Deine Rückmeldung. Vergaser wurde schon 3x aus-und eingebaut um zu reinigen. Teilweise hat die Domi sich dann auch anders verhalten. Die Domi springt ja auch super an und wenn ich den Gasgriff im Stehen kurz aufmache, dreht sie auch ohne Murren hoch. Fahre ich aber im 2. Gang und dreh das Gas voll auf, dann merkt man wie sie beschleunigen will aber sie kommt einfach nicht auf Touren und ruckelt. Da das Ganze im Leerlauf funktioniert, hätte ich die Zündung (CDI) und die Elektrik nicht so sehr im Verdacht. Kontakte und Leitungen habe ich aber auch schon kontrolliert mit Kontaktspray behandelt. Werde jetzt die Teile nach Deiner Vorgabe nochmal prüfen.

Gruß Mathias

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2958
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von scrambler » Mo Okt 08, 2018 8:57 am

ok, sie lief aber anfangs problemlos, d.h. das Problem trat erst nach einiger Zeit auf? Das verschlucken beim Beschleunigen wäre ja ein typisches Vergaser-symptom, aber das müßte sie ja dann von anfang an gehabt haben. Schau mal, ob die Feder des manuellen hebers des Vergaserschiebers richtig montiert bzw. nicht gebrochen ist http://nx650dominator.de/Wartung-NX650/ ... -reinigen/. Ggf. könntest du mir den Vergaser zur Fehleranalyse auch schicken ;) .

Gruß, Michael

mazeraze99
Beiträge: 5
Registriert: So Okt 07, 2018 10:51 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von mazeraze99 » Mo Okt 08, 2018 9:11 pm

Hallo Michael,
Die dominator stand 3 Jahre, ist aber einwandfrei gelaufen und bin in der Zeit auch ohne Problemen 5.000 Kilometer gefahren. Das Problem trat schleichend auf und ging los mit leichten ruckeln und leistungs Verlusst. Hab dann den vergaser einmal ausgebaut um ihn mit Druckluft zu reinigen dort waren aber keinerlei Ablagerungen zu erkennen. Hab mir heute Abend die Feder des manuellen hebers mal angeschaut, dort sind aber keine auffälligen Fehler zu sehen . Der Vakuumkolben wird durch den manuellen Heber ungefähr 1cm angehoben ist das zu viel oder zu wenig? Werden den Vergaser morgen mal in ein Ultraschallbad legen und das Ergebnis abwarten. Wenn das dann immer noch nix gebracht hat werde ich mich wegen dem Vergaser nochmal an Sie wenden.

Gruß Mathias

endurolo
Beiträge: 83
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von endurolo » Di Okt 09, 2018 9:00 pm

Hallo Mathias,
schau mal ob die Leerlaufdüse durchgängig ist. Die bestimmt nämlich im mittleren Bereich die Spritmenge entscheidend.
Habe an zwei Motorrädern ähnliche Symptome gehabt und beidemal war es die LL-Düse.
Schätze das der verdammte Biospritanteil Dreck im System löst und die LL-Düse ist eben wesentlich kleiner als die Hauptdüse.

Gruß, Lothar

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2958
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von scrambler » Mi Okt 10, 2018 7:02 am

mazeraze99 hat geschrieben:
Mo Okt 08, 2018 9:11 pm
Der Vakuumkolben wird durch den manuellen Heber ungefähr 1cm angehoben ist das zu viel oder zu wenig?
Das paßt, der man heber wird nur auf den ersten mm Hub benötigt, dann ist der Unterdruck hoch genug. Wenn die Steckverbindungen wirklich alle ok sind könnte man die Bauteile wie im Werkstatthandbuch beschrieben durchmessen, also Zündspule, OT-Geber und Seitenständerschalter. Letzteren kann man auch gut überprüfen, wenn man ihn überbrückt (bei der ersten RD02 wären das das hellgrüne-dunkelgrüne Kabel) - sehr selten sorgt der mal für Ruckler. Bleibt natürlich noch die CDI, wobei hier Schäden eigentlich immer mit Startschwierigkeiten verbunden sind. Ist dann die Marke der CDI bzw. wie alt sie ist bekannt?

Gruß, Michael

mazeraze99
Beiträge: 5
Registriert: So Okt 07, 2018 10:51 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von mazeraze99 » Mi Okt 10, 2018 10:02 pm

Hallo Michael,
Ok alles klar dann passt schon mal eine Sache :D.
Werde den vergaser nach der Ultraschallreinigung am Wochenende wieder einbauen und und in dem Zuge mal die Elektronik durch Messen. Gibt es das Werkzeughandbuch auch irgendwo online ? Auf der CDI steht Shindengen. Könnte das ruckeln auch an verstellten Ventile liegen.
Gruß Mathias

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2958
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von scrambler » Do Okt 11, 2018 8:17 am

mazeraze99 hat geschrieben:
Mi Okt 10, 2018 10:02 pm
Auf der CDI steht Shindengen. Könnte das ruckeln auch an verstellten Ventile liegen.
Eher weniger, aber bei einer kürzlich gekauften Domi kann die Überprüfung des Ventilspiels http://nx650dominator.de/Wartung-NX650/ ... instellen/ nicht schaden.

"shindengen" bedeutet, da ist eine originale CDI drin. Wenn der Vorbesitzer nichts von einem Tausch gesagt hat ist es womöglich noch die erste, also wohl mehr als 25 Jahre alt. Dann hätte sie ihre durchschnittliche Lebensdauer schon weit überschritten ;) . Da wäre eine Reserve CDI für Touren sowieso eine gute Idee, ich würde da entweder eine originale (günstig bei Ebay US) oder eine vom CDI shop empfehlen viewtopic.php?f=8&t=993. Sehr gut möglich, das sich dann das Problem gelöst hat.

Gruß, Michael

mazeraze99
Beiträge: 5
Registriert: So Okt 07, 2018 10:51 am

Re: Honda dominator NX650 ruckelt

Beitrag von mazeraze99 » Mo Okt 15, 2018 1:29 pm

Hallo Michael,

Erstmal vielen Dank für deine Hilfe und die schnellen Antworten :D. Haben am Wochenende mal alles durchgemessen und es passt alles so weit. Vergaser wurde Ultraschall gereinigt und nochmals mit Druckluft durchgepustet. Ist aber nach wie vor das gleiche Problem :cry:. Haben jetzt mal eine cdi bestellt und hoffen das dass Problem damit gelöst ist.
Gruß Mathias

Antworten