NX650 black bomber

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Do Okt 11, 2018 6:24 am

Auch wenns keine Scrambler werden soll - den 3.25-19 K67 hatte ich von der Entscramblerisierung meiner Domi viewtopic.php?f=22&t=71&start=60 noch übrig und paßt hervorragend zu einem Oldtimer. Gabel noch 4cm durchgeschoben - so langsam wird das. Muss mich mal schlau machen, obs von Hagon kürzere Federbeine für die CB gibt :wink:

Bild

Inzwischen ist auch was angekommen, auf das ich mich schon besonders freue: das kleine Ölfäßchen (oil keg) - Werner läßt grüßen :P

Bild

Bild

Und das Beste: war heute beim TüV und habe grünes Licht bekommen - der eigentliche Umbau kann also beginnen ;)

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 17
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Do Okt 11, 2018 9:25 pm

Super schöner Umbau,das wird sicher klasse.
Hätte da noch ein schönes Bild bei zu steuern.
So eine schöne Einfach Duplex( ich glaube so heisst die) Trommelbremse besitze ich auch noch, die soll eines Tages in einen Cafe-racer "Black Bomber" auf Basis einer XL 250, aber das kann dauern. jetzt muss erst einmal mein RT 4 Trialer zum Wandertrialer aufgepimpt werden und dann ist der XBR Scrambler an der Reihe, soll ja nicht langweilig werden nach der Domina.
beste Schraubergrüsse vom Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Di Okt 16, 2018 6:53 am

Hallo Jürgen,
da hast du ja noch einiges vor ;) . Wie wäre es denn statt eines XL250 Motors mit einem von der NX250? Hatte so einen in den CB650 Rahmen gesteckt, sah aber zu verloren aus. Man bräuchte ein CB250K Fahrgestell - aber eins nach dem anderen. Wenn man mehrere Baustellen hat macht das ganze irgendwann keinen Spass mehr.

Gestern sind die Hagon Federbeine angekommen. Die verarbeitung ist naja - im oberen Federbeinauge ist kein Silentblock, sondern nur eine Weichgummihülse - das wird wohl nicht lange halten und dann für Wobbelei sorgen.

Bild

Natürlich die Ausführung mit Hülsen, wie bei der echten black bomber - so muss das :P

Bild

Leider machen nun gerade diese Hülsen Probleme, weil diese bei den Hagon tiefer liegen als bei den originalen https://www.totalparts.nl/picture/boons ... 3409-1.jpg läuft die Kette bei einem 45er Kettenrad nur mm entfernt vom Federbein.

Bild

So wird wohl die Kette im Fahrbetrieb an der Hülse schleifen. Da gibts dann wohl zwei Optionen - entweder das Federbein modifizieren (kürzere Feder oder Hülse weglassen) - oder ein kleineres Kettenrad hinten. Muss ich mir mal aufbauen und dann ggf. ausprobieren, wie sich die Domi mit einer 14/39 Übersetzung fährt. Serie ist 15/45, damit kann man ab ca 70km/h den letzten Gang drinlassen - perfekt für Landstrassen (gilt für die Ur-Omi mit der kurzen primär Übersetzung viewtopic.php?f=8&t=806).

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » So Okt 21, 2018 6:41 am

Mal eines der Hagon federbein zerlegt.

Bild

Oben ist ein Hartplastikring, der den Federweg begrenzt. Die CB450 hat nur 75mm Federweg, spätere Hondas mehr. Da hat Hagon also einen Dämpfer von einem anderen Modell genommen und nur den Federweg gekappt.

Bild

Unten ist der Versteller leider nicht von einem Federring gehalten (wie z.b. bei manchen Showas), dann hätte man die Verstelleinheit leicht höher legen können. Aber auf die höchste Vorspannung gestellt dürfte die Ketten eigentlich nicht mehr an den Federteller gelangen. Ob die Federhärte so paßt muss ich noch ausprobieren

Bild

Und gleich mal ein kleineres Kettenrad montiert - muss ich aber erst mal schauen, wie sich die Domi mit längerer Übersetzung auf Landstraßen fährt.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Okt 26, 2018 6:54 am

so, für Anfang Dezember einen Termin beim Rohrbieger und -Schweißer bekommen - dann werden die Rahmenverstärkungen und die Krümmer/Schalldämpfer angepaßt, dann kann alles wieder auseinander und der Motor wird überholt.

Inzwischen schon mal Gedanken über den Tacho gemacht - die alten Vorkriegs Veigels gefallen mir ausserordentlich gut, am liebsten hätte ich so einen schon an meiner Domi gehabt. Leider war das aus technischen Gründen mit dem kurzen Lampengehäuse nicht möglich - die BB bekommt aber ein "langes" Lampengehäuse, dann gehts ;)

Bild

Dazu muss der Tacho modifiziert werden, denn eine Wegdrehzahl von 1,4 oder eine Anzeige von 160km/h gabs natürlich nicht.

Und noch als kleinen Gag: Behördenmaschinen hatten einen roten Bereich, damit der unbedarfte Fahrer den Motor nicht kaputt dreht.
tacho R12.jpg
also bekommt der Tacho ein custom Tachoblatt mit roten Bereich ab 120km/h - viel schneller sollte man eine Domi ohne Ölkühler und ohne Verkleidung (die tatsächlich einiges zur Kühlung beiträgt) nicht fahren ;)

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Mi Nov 14, 2018 7:10 am

Da ich das 19'' Vorderrad der CL450 habe brauche ich natürlich noch ein Schutzblech von dieser. Da gabs einige Ausführungen https://www.google.com/search?q=cl450&c ... pvLFT2qxM:- mit langen Streben, ganz ohne und mit kurzen, oben angesetzten Streben. Letztere gefällt mir am besten, hatten aber nur die von 68-69 und sind daher sehr selten. Aber schließlich doch noch eins aufgetrieben ;) . Sogar mit Seitenstrahler - den lasse ich und mache da vielleicht ein Emblem rein.

Bild

So langsam muss ich mich auch entscheiden, was für ein Hinterradreifen drauf soll. Die CB450 hatte einen 3.50-18 schmale Trennscheibe - da gibts aber heute kaum noch Ersatz in "S" Ausführung. Auf dem gekauften Hinterrad war ein 4.00-18 drauf, der mächtig hoch baut. aber kaum unters originale, ebenfalls sehr schmale Schutzblech der K1 paßt. Der K67 baut schon niedriger. Was mir am besten gefallen würde wäre ein 19'' Hinterrad, wie das die Vorkriegsmaschinen hatten.

Bild

Der 3.25-19 paßt gut unters Schutzblech der K1 - leider gibts auch ihn nur selten in "S" Ausführung

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3147
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Nov 23, 2018 4:53 pm

Langsam wirds zu kalt zum draussen schrauben - also gehts in der Garage weiter. Endlich die Motorhalteplatten geschnitzt - ganz schön mühselig, wenn man nur eine Handbohrmaschine und eine Flex hat. Und langsam muss ich mich mal entscheiden, wo denn nun der Öltank hin soll - ganz nach oben oder mittig, wie auf dem Bild? Ganz nach unten könnte er auch noch, dann bräuchte er aber noch eine Aussparung für das Hinterrad.

Bild

Antworten