Lenker und TÜV Hilfe!?!

Wobbeliges Fahrgefühl? Hier gibt es Hilfe
Tobi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Apr 18, 2018 10:45 am

Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von Tobi » Do Jul 12, 2018 5:42 pm

Hallo zusammen,

bin gestern mit meiner letztes Jahr gebraucht gekauften Nixe zum Tüv gefahren. Leider waren die dort mit meinem verbauten ZAP Z-8212 Lenker nicht einverstanden. War ganz überrascht, da ich sie ja so gekauft hatte und mir nichts dabei gedacht hatte. Habe auch keine ABE oder Teilegutachten gefunden.Also durchgefallen :(

Leider finde ich überhaupt keinen Lenker mit ABE. Überhaupt bin ich auch überfordert mit der ganzen Auswahl und mit der Form die der Lenker haben soll.

Kann mir irgendjemand helfen im Raum Stuttgart? Habe ein riesen Zeitproblem ,da ich demnächst für längere Zeit im Ausland bin und ich den Nachtermin unbedingt schnell erledigt haben will.

Danke im vorraus!!Gruß Tobias

Benutzeravatar
hagenp
Beiträge: 95
Registriert: Fr Okt 07, 2016 7:13 pm

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von hagenp » Do Jul 12, 2018 7:08 pm

Hallo,

Lucas TRW MCL153, den gibts beim „Louis“. Damit war der TüV bei mir dann kein Problem, musste auch wegen einem Lenker nochmal vorstellig werden. Den hat der „Scrambler66“ glaub ich auch an einer seiner Nixen.
Hab mir zusätzlich noch ne Erhöhung mit Vorverlegung von Sw-Motech besorgt, auch bei Louis mit ABE.
Gruß
Hagen

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2902
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von scrambler » Do Jul 12, 2018 7:22 pm

Hallo Tobias,

m.W. gibt es nur einen Lenker mit ABE: den originalen. Ich hätte einen für dich, wäre aber nicht billig, da unverbogen selten und schon neu pulverbeschichtet. Der orginale ist aus so dünnen Blech, das er beim geringsten Umfaller verbiegt - ich nehme daher immer den Lucas Enduro Low https://www.ebay.de/itm/TRW-Lucas-Alu-L ... SwqYBWm9Qz bei meinen Enduro-Umbauten (z.b. hier viewtopic.php?f=11&t=510&start=20 da ist auch eine Kopie des KFZ Scheins).
M.W. hat der aber keine ABE (evt. hat sich da was geändert - also mal beim Anbieter nachfragen) für die NX250, sondern nur ein Teilegutachten. D.H. man müßte ihn eintragen lassen. Das müßte dir jeder TüV machen, zur not schaust du halt sonst bei mir im Zollernalbkreis vorbei ;)

Gruß, Michael

ps. soweit ich weiss gab es für die ZAP Lenker nie ein Gutachten

pps. in dieser Lucas ABE https://www.trwaftermarket.com/globalas ... 868_03.pdf ist die NX leider nicht dabei.

Tobi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Apr 18, 2018 10:45 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von Tobi » Do Jul 12, 2018 11:04 pm

Super wie schnell ihr geantwortet habt! Dann werde ich den Lucas Lenker besorgen und eintragen lassen (schein muss dann auch neu gemacht werden richtig?). Ist der Anbau schwer?Habe hier etwas gelesen von Löcher bohren?! Echt ärgerlich den ZAP Lenker abzubauen, wenn der originale Lenker wirklich so unstabil ist....

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2902
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von scrambler » Fr Jul 13, 2018 5:40 am

Tobi hat geschrieben:
Do Jul 12, 2018 11:04 pm
Echt ärgerlich den ZAP Lenker abzubauen, wenn der originale Lenker wirklich so unstabil ist....
Die wollten die Nixe halt wirklich leicht bekommen, deswegen wurde überall Gewicht gespart und auch beim Lenker, er ist aus sehr dünnen Rohr. Das schwierigste beim Anbau des Lucas ist das Anbringen der Löcher in der richtigen Position - ein paar Grade daneben, und die Lenkerschalter hängen schräg. Evt. hat aber der Vorbesitzer die Blechnasen schon abgetrennt viewtopic.php?f=6&t=147&p=701&hilit=lenkerschalter#p701. Es gibt übrigens noch einen Grund, warum ich diesen Lenker empfehle: er ist nicht höher und nur wenig breiter als orginal, daher bekommt man keine Probleme mit der Länge der Kabel. Sonst sind Crosslenker viel breiter/höher, dann wird es schwieriger.

Benutzeravatar
baer
Beiträge: 29
Registriert: Do Feb 27, 2014 12:06 pm

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von baer » Fr Jul 13, 2018 5:17 pm

Ich habe an meiner Nixe den BMW L6 von Fehling. Ein sehr schöner Lenker und er passt auch bei leichtem Verlegen der Kabel. Er ist 75 cm breit und etwas höher als das Original. Es liegt ein Teilegutachten bei. Bei mir hat beim TÜV keiner was gesagt, ne Enduro hat eben auch einen Endurolenker.
Habe den Lenker auch an einer VT500C und ner CBX650E. Hat auch keiner gemeckert.
IMG_0289.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Moppeds: Seven Fifty, VT 500C, NX 250

Tobi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Apr 18, 2018 10:45 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von Tobi » Sa Jul 14, 2018 5:19 pm

Danke für eure Antworten. Ich habe heute den Lucas TRW MCL153 angebaut. Es war doch eine ziemliche Fummelarbeit. Das mit den Positionslöchern hat besser geklappt wie erwartet, ich habe aber auch sehr lange geschaut ob alles passt, bevor ich schließlich gebohrt habe. Das Aufstecken des Gasgriffs und links die Schaltereinheit wieder montieren hat mich dann doch einiges an Zeit gekostet.

Bin leider mit dem Ergebniss nicht ganz zufrieden. Es sitzt alles da wo es hinsoll,aber: Die beiden Klemmelemente sitzen nicht sauber finde ich. Man sieht es vll. auf den Bildern. Der Lenker ist nicht so breit wie der alte und verläuft schon ganz leicht innerhalb vom Klemmelement wieder nach oben.So hat man einen leichten Spalt. Vielleicht bin ich da zu penibel. Es hält alles bombenfest. Am Montag lass ich nochmal prüfen. :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von Enola Gay » Sa Jul 14, 2018 5:57 pm


Hallo Tobi - auf den übermittelten Bildern sieht es so aus, als ob zumindest der linke Lenker-Klemmbock falsch montiert ist. Diese Klemmböcke haben an der Oberseite eine 'Körner-Markierung' - diese Markierung muss immer nach vorne zeigen (!)
Hintergrund ist, dass die beiden Auflage-Flächen des Klemmbocks unterschiedlich hoch sind - die vordere Befestigungs-Schraube ist zuerst anzuziehen - die Anlage-Fläche sitzt dann 'press' auf der Gabelbrücke und danach ist die hintere Schraube mit dem vorgegebenen Drehmoment anzuziehen (hier verbleibt dann ein Luftspalt bis zur Gabelbrücke).

mfG. Herbert


Tobi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Apr 18, 2018 10:45 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von Tobi » Sa Jul 14, 2018 8:23 pm

Da war wirklich einer verdreht :shock:
Habe jetzt beide mit Körnerpunkt in Fahrtrichtung montiert. Die vordere Schraube zuerst angezogen.Dann hinten.

Der Spalt ist seitlich aber immer noch da. Die Klemmung sitzt schon leicht in der Biegung!Müsste ja eigentlich bei den anderen hier auch so sein oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2902
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Lenker und TÜV Hilfe!?!

Beitrag von scrambler » So Jul 15, 2018 6:35 am

Hallo Tobi,

das ist komisch, dein Lenker sieht anders aus als die ich gekauft habe. Die haben eine Rändelung, eine Lucas Nummer und ganz wichtig: eine KBA Nummer. Was steht denn bei dir drauf?
lucas lenker.jpg
lenker verschrauben.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten