NX650 Fahrgestell / Motor Nummern

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3234
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 Fahrgestell / Motor Nummern

Beitrag von scrambler » Di Okt 30, 2018 8:25 am

Anscheinend hatten die Schweizer Domis keinen Ständerschalter, wie an dieser schweizer sonderfarbe http://nx650dominator.de/Typenkunde-NX6 ... /Ur-d-omi/ zu sehen. Am Ständer ist der Gumminippel zu erkennen. Dieses System war schon vor 1988 in D nicht mehr erlaubt, daher hatten deutsche Domis von Anfang an den Schalter.

Bild

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 433
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: NX650 Fahrgestell / Motor Nummern

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Okt 31, 2018 12:55 pm

scrambler hat geschrieben:
Di Okt 30, 2018 8:25 am
Anscheinend hatten die Schweizer Domis keinen Ständerschalter, wie an dieser schweizer sonderfarbe http://nx650dominator.de/Typenkunde-NX6 ... /Ur-d-omi/ zu sehen. Am Ständer ist der Gumminippel zu erkennen. Dieses System war schon vor 1988 in D nicht mehr erlaubt, daher hatten deutsche Domis von Anfang an den Schalter.

Die Ständerlagerung sieht dann so aus (bei meiner Gailtalerin, einem Italien-Import). Mit einem Nachrüstschalter für das Bremslicht ist TÜV-Konformität allerdings schnell herzustellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3234
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Fahrgestell / Motor Nummern US Domis

Beitrag von scrambler » Mo Dez 31, 2018 1:54 pm

für die Dominator auch die liste mit den US-Daten gefunden ;) Interessanterweise haben die 88er Motoren nicht RD02 sondern PD02 Nummern, also die der Vorgänger XL600LM/RM. Resteverwertung? Bisher war es eine Binsenweisheit, das alle Domis, auch die RD08, RD02 Motoren haben.

Bild

Antworten