Elende Schweinebande

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 428
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Elende Schweinebande

Beitrag von nabu kudurri usur » Fr Dez 01, 2017 5:40 pm

Letzten Freitag hat die digitale Schweinemafia meinen PC gehackt. Na gut, denke ich, machste halt was anderes in der Zeit, in der der IT-Spezialist deinen PC auf Vordermann bringt. Zum Beispiel Kontoauszüge holen bei der Bank. Was entdecke ich da auf meiner Kreditkartenabrechnung? Ich war in den USA und hab fleißig Tickets bei Ethihad gekauft. Ups, ich kann mich gar nicht erinnern! Und so schlimm war der gestrige Abend auch nicht, dass meine Gehirnzellen den Löffel abgegeben hätten. Da war doch einer mit meiner Kreditkarte shoppen. Bis jetzt sind rund 1.000 Euro Schaden entstanden. Eine Folge des PC-Hacks? Die erste Abbuchung erfolgte sogar einen Tag vor dem Hack. Wie ham die das nur hingekriegt? Übersinnliche Kräfte? Wissen die schon einen Tag vor ihrem Hack, was sie eventuell erbeuten könnten? Eher nicht, meint der Kripo-Mann. Die Mafia hätte meine Kartendaten wohl an anderer Stelle abgegriffen. Aha, also nur ein terminlicher Zufall! Andererseits: Ich hab die Karte ganze viermal in diesem Jahr benutzt: Auf zwei Hotelplattformen und bei zwei Einkäufen beim Freundlichen (ZSF). Das wars. Statistisch gesehen ist da die Wahrscheinlichkeit eher nicht so groß, dass die Kartendaten bei diesen vier Gelegenheit abgegriffen wurden. Andererseits hab ich die Karte in den vergangenen Jahren gezwungenermaßen auch an zwei oder drei französischen Tanken benutzt. Vielleicht ist dort das Datenleck? Egal, ich kriegs ja doch nicht raus. Gut nur, dass ich kein E-Banking mache. Ich vertraue mein Bargeld sowieso nur dem freundlichen Enkel an, der mich ab und zu mal anruft. Wie hieß der nochmal?

Ach ja, gestern rief mich die nigerianische Schweinebande (wie fast jeden Tag) an und gab sich als Emergency-Center von Microsoft aus. Die wollten an meine PC-Daten, um ein Problem bei mir zu beheben. Ich wusste gar nicht, was für miese rassistische Sprüche in Englisch ich so drauf hab. Heute schwieg das Telefon beleidigt. Trotzdem: Das wird nicht der letzte Anruf gewesen sein. Anregungen für ehrende Anreden werden von mir gern entgegen genommen.

Lucky
Beiträge: 60
Registriert: Fr Okt 20, 2017 9:10 pm
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: Elende Schweinebande

Beitrag von Lucky » Fr Dez 01, 2017 7:36 pm

Ich fühle mit dir.
Wut, Ohnmacht oder Hilflosigkeit.

Wenn man könnte wie man wollte ...

Hoffentlich kommst du da (verhältnismäßig) gut raus.

Schönen 1. Advent
Lucky

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 428
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Elende Schweinebande

Beitrag von nabu kudurri usur » Fr Dez 01, 2017 7:53 pm

Danke, Lucky! Materiell halten sich die Konsequenzen im Rahmen: Den Kreditkartenschaden übernimmt wohl die Versicherung; der IT-Dienstleister kostet 214 Öcken. Wenn's dabei bleibt, kann ich das alles verschmerzen. Ärgerlich ist nur der ganze blöde Aufwand (Polizei, Bank, Karte sperren, neue beantragen, IT-Dienstleister, neue englische Schimpfworte lernen....)

Benutzeravatar
250oz
Beiträge: 145
Registriert: Do Apr 13, 2017 10:38 am
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Elende Schweinebande

Beitrag von 250oz » Fr Dez 01, 2017 10:09 pm

Auch von mir Mitgefühl,
da kann selbst der friedlichste Mensch
zum Berserker werden.

Grüße
Chris
Hauptsache 2 Räder und eine Kette :D

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Elende Schweinebande

Beitrag von scrambler » Sa Dez 02, 2017 6:34 am

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Fr Dez 01, 2017 5:40 pm
Letzten Freitag hat die digitale Schweinemafia meinen PC gehackt.
son sch ... Die Phishing Mails sind aber auch in den letzten Jahren beängstigend echt aussehend geworden. Über meine öffentlich einsehbare emailadresse bekomme ich ständig emails, das mein Paypal, Amazon oder Bankkonto gesperrt wird, wenn ich nicht einen Link anklicke und was verifiziere. Weil ich aber für meinen Zahlungsverkehr immer eine zweite Emailadresse nehme, ist das immer sofort klar, das es sich nur um einen Phishing Versuch handeln kann.

Vor ein paar Jahren hat mal jemand meinen ebay Kleinanzeigen account gehackt und 20 Anzeigen unter meinem Namen eingestellt. Das hätte böse ins Auge gehen können, zum Glück hat Paypal meinen Account gleich stillgelegt.

Deswegen auch noch mal die Erinnerung an alle: wenn jemand eine merkwürdige Email hier übers Forum bekommt bitte gleich bei mir melden!

Gruß, Michael

Antworten