NX650 black bomber

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Mi Jul 31, 2019 8:17 pm

Hallo Michael,
bin schon sehr gespannt, das mit der Patina finde ich richtig super, mir fällt es dann immer schwer konsequent zu bleiben und dann kommt doch wieder Hochglanz raus. Und auch der Scheinwerfer sollte möglichst Blinkerfrei sein, so sehe ich das auch. Ich benutze ja gerne die Lampen der alten XL/K3, die haben einen Durchmesser von ca. 145 und dafür gibt es bei Louis sogar einen H4 Einsatz klar oder mit Riffel, der passt so gerade in den Chromring.
Ich habe im Netz einen sehr schönen einer alten CB750 ergattert, aber die 165mm sind schon wieder fast zu gross.
beste Schraubergrüsse vom Jürgen

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Mi Jul 31, 2019 9:57 pm

IMG_9149.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
DDD
Beiträge: 157
Registriert: Sa Sep 15, 2018 4:24 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von DDD » Do Aug 01, 2019 8:51 pm

IMG_0139.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Aug 02, 2019 2:48 pm

DDD hat geschrieben:
Do Aug 01, 2019 8:51 pm
IMG_0139.jpg
Schöner scheinwerfer - ist der groß genug, den ganzen Kabelsalat verschwinden zu lassen ;) ? Den vorteil haben die Entenlampen der 50iger, da paßt das ganze Geraffel rein, dadurch habe ich an meiner Domi keine Stecker mehr am Rahmen.

Bei der BB ist recht deutlich weniger Gedränge. Die Anschlüsse für die Ausgleichsleitung und die Druckleitung passen, nur unten muss noch ein Anschluss für die Saugleitung angeschweißt werden. Den nehme ich von einem Domi Rahmen, weil da drunter ein Sieb ist und seitlich eine Schraube für den Ölablass. Muss aber erst einen Schlachtrahmen besorgen ...

Hmm, vielleicht sollte ich nur die Druckleitung oberhalb verlaufen lassen und die Saugleitung unter dem Motor ... aber dann müßte ich den Steckanschluss zum Motor umbiegen/umschweißen, weil da ein 180° Bogen nötig wird.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Di Aug 06, 2019 6:15 am

So, inzwischen Schellen (schon mit Dämpfungsgummi) aufgetrieben, die groß genug sind für den Öltank. In der Mitte aufgefräßt, damit es auf den Halter aufgesteckt und angeschweißt werden kann. Jetzt muss ich nur noch die Halter aus 4mm Stahl flexen und bohren .... man sollte jemand kennen, der sowas lasern kann :)

Das sollte stabil genug sein - nun muss ich nur noch überlegen, wie dann der Tank befestigt wird -Mutter anschweißen? Oder mit Lederriemen oder Gelenkbolzenschellen?

Bild

Weil ich mich für Lenkerendenblinker entschieden habe noch Kabelstränge in den Lenker eingefädelt - leider hatte ich keinen grauen Schrumpfschlauch da.

Bild

Blinkerfreie Gabel :)

Bild

manni
Beiträge: 30
Registriert: Do Nov 08, 2018 9:42 pm

Re: NX650 black bomber

Beitrag von manni » Mi Aug 07, 2019 9:11 am

Das sieht sehr gut aus! Der Öltank und seine Halterung sehen "periodenkorrekt" aus. Bin gespannt, wie es weiter geht.
LG, manni

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 748
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: NX650 black bomber

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Aug 07, 2019 8:08 pm

Dass das ein wunderschönes Motorrad werden wird, sieht man jetzt schon. Eine Frage geht mir aber nicht aus dem Kopf: Der Motor ist ja alles andere als zum originalen Rahmen gehörig. Im Grunde entsteht hier ein völlig neues Motorrad. Müssten da nicht die aktuellen Abgasbedingungen erfüllt werden?

Grüßle

Wolf-Ingo

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Fr Aug 09, 2019 8:21 am

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Mi Aug 07, 2019 8:08 pm
Im Grunde entsteht hier ein völlig neues Motorrad. Müssten da nicht die aktuellen Abgasbedingungen erfüllt werden?
Das ist natürlich eine berechtigte Frage. Ich hatte das ja letztes Jahr schon mit meinem Tüvprüfer durchgesprochen, solange am Rahmen selbst nichts verändert wird gilt die Erstzulassung des Rahmens, also 1968. Prinzipiell ist der Einbau eines neueren Motors in einem Oldtimer möglich, da ja Abgaswerte eher besser werden sollten. Allerdings ist dann eine H-Zulassung nicht mehr möglich und der neue Motor sollte nicht viel mehr PS haben, sonst wird es schwierig mit dem Nachweis, das das Fahrgestell die Mehrleistung verkraftet. Aber da der Domimotor auf dem Papier gerade mal 2 PS mehr hat ist das nicht relevant.

Inzwischen die BB rollfertig gemacht - ich brauche den Platz fürs Treffen und in den nächsten Wochen wird wg. Sommerferien sowieso kaum was vorangehen.

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4306
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 black bomber

Beitrag von scrambler » Sa Aug 17, 2019 7:52 am

Leider steht der Sommerurlaub unmittelbar bevor, daher wird in den nächsten Wochen nichts gehen. Immerhin kam das nächste Teilepaket an. Die großen Brocken ((Rahmen, Gabel, Räder etc.) waren relativ günstig, aber die Kleinteile gehen ins Geld.

Den Aufbockgriff brauche ich aber, den witzigen Zipfelmützen Seitenständer zwar nicht, dafür unbedingt die längere Radachse. Wie ich festgestellt hatte gabs bei den CB450/CL450 Gabeln mindestens zwei Breiten, und die erste Radachse war natürlich zu kurz.

Bild

Ein passender Gaszug fand sich im Lager (vom Umbau meiner Domi übriggeblieben), der etwas längere Kupplungszug einer XL600R paßt gut. Nur der Bremszug ist leider zu kurz.

Bild

Bild

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 748
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: NX650 black bomber

Beitrag von nabu kudurri usur » Sa Aug 17, 2019 1:20 pm

Der originale Bremszug von der CB 450 besitzt sogar einen integrierten Bremslichtschalter (Diode?). Seit dessen Einbau leuchtet das Bremslicht meiner blauen TS 250 auch bei Betätigung der Handbremse. Purer Luxus....

Antworten