NX650 Schalthebel wackelt

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

NX650 Schalthebel wackelt

Beitrag von scrambler » Mi Okt 25, 2017 7:48 am

Hallo Zusammen,

ein häufiges Leiden der 650er (die 250 ist davon so gut wie nicht betroffen) sind lockere Schalthebel. Im Anfangsstadium wird dies meist nicht bemerkt - hier ist zum Glück nur der Schalthebel angeknabbert, die Schaltwelle selbst sieht noch gut aus. Ein weiteres Anziehen der Schraube brauchte keinen Erfolg.

Bild

Leider sind sowohl die Schalthebel der RD02 (schwarz https://www.cmsnl.com/honda-nx650-domin ... fAjfohx2Y0) als auch die der RD08 (silber https://www.cmsnl.com/honda-nx650-domin ... fAjwYhx2Y0) ausverkauft.

Ursächlich für die Wackelei ist der zu schmale Schlitz der Klemmung - ein alter Domifahrer Tip ist es daher, diesen mit der Flex oder einer Säge etwas aufzuweiten. Am besten nimmt man dann einen Drehmomentschlüssel zur Hand und zieht erst mal mit 10nm an - in diesem Fall schon mit Erfolg, der Schalthebel sitzt wieder fest ;) . Man sollte aber auf jeden Fall den Schalthebel weiter im Auge behalten und ggf. doch einen neuen kaufen - wird erst mal die Schalthebelwelle rundgedreht, darf man diese austauschen. Sie ist zwar nicht mal besonders teuer (und sogar noch lieferbar https://www.cmsnl.com/products/honda-nx ... fAmv4hx2Y0) doch muss dazu der Motor komplett zerlegt werden :roll: .

Bild

sven
Beiträge: 28
Registriert: So Okt 08, 2017 8:05 pm

Re: NX650 Schalthebel wackelt

Beitrag von sven » Mo Jan 01, 2018 7:11 pm

Hallo zusammen und frohes Neues!
Jetzt hat es mich leider auch erwischt (aber wenigstens im Winter). Der Schalthebel wackelt fröhlich auf der Welle. Da sowohl Welle, als auch Hebel nur noch wenig Verzahnung über haben probiere ich es erstmal mit nem neuen Hebel. Der Alte hält trotz erweitern des Schlitzes nicht wirklich und bevor ich die Welle noch mehr zerstöre (wobei ich da nur wenig Hoffnung habe dass die noch geht, da war schon mal jemand bei) teste ich das mal. Sonst muss wohl oder übel gepfuscht werden, wobei schweissen wohl die letzte Notlösung wäre.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
LG
Sven

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 Schalthebel wackelt

Beitrag von scrambler » Di Jan 02, 2018 10:00 am

Hallo Sven,
auch dir erst mal ein gutes Neues ;) ! Zuerst könnte man es noch mit einer 10.9er Schraube https://www.ebay.de/itm/Sechskantschrau ... _dhO6yEOHA versuchen und das Anzugsmoment in 2nm Schritten erhöhen. ggf. mit einer längeren Schraube samt Mutter (beides ebenfalls hochfest) dann geht noch mehr. Fruchtet das alles nichts bleibt nur noch das Anpunkten - zwischendurch immer gut abkühlen lassen (sonst schmilzt der Wellendichtring) und vor dem Schweissen sicherheitshalber CDI ausbauen und Batterie abklemmen.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 428
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: NX650 Schalthebel wackelt

Beitrag von nabu kudurri usur » Di Jan 02, 2018 2:05 pm

Bei einer meiner Domis sind die Zähne von Schalthebel und Welle nicht mehr wirklich gut. Fest eingedrehte Originalschrauben brachten keine Abhilfe. Dann hab ich den Hebel mit wenigen Punkten anschweißen lassen. Das hielt einige Tausend Kilometer. Dann waren die Schweißpunkte gebrochen. Als letztes Mittel hab ich mir dann 12.9er Schrauben mit einer etwas größeren Länge besorgt. Die wurden am Hebel mit mindestens 25 Nm angeknallt und zusätzlich mit einer Mutter gegen Lockern gesichert. Das hält seit rund 10.000 km bombenfest.

Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 gibt's nur unverzinkt und in Großpackungen. Für die nächsten 5.000 Jahre bin ich mit ihnen versorgt. Wer welche haben will, kann sich bei mir melden.

Gruß

Wolf-Ingo

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 Schalthebel wackelt

Beitrag von scrambler » Di Jan 09, 2018 1:12 pm

Bei meiner Domi hatte ich vor zwei Jahren ja einen der letzten neuen RD08 Schalthebel ergattert - enttäuschenderweise lockert der sich ebenfalls in regelmäßigen Abständen. Das italienische Glump :) . Weil mir das ständige Kontrollieren auf die Nerven geht wollte ichs mal mit einem aus dem Zubehör versuchen - angeblich soll der speziell für die Domi designed sein. Pustekuchen - der ist länger und das Klemmstück ist auch in einem anderen Winkel angeschweißt, so dass man die Schraube garnich reinbekommt. Auf der Schachtel steht XR600 - ich vermute aber mal, das der eher für die XR650L ist, weil er weiter absteht. Wie auch immer, der geht zurück - weil der viel schwerer und länger ist wird der sich eher noch schneller lockern. Da fällt mir was ein - muss ich gleich morgen mal ausprobieren, evt. wäre das ja die Lösung des Problems ;)

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Alu Schalthebel NX650

Beitrag von scrambler » Do Jan 11, 2018 6:27 am

Der NX250 Schalthebel ist vom Klemmstück her gleich wie der 650er, doch bei der 250er lockert sich der Schalthebel so gut wie nie. Die etwas stärkeren Vibrationen alleine dürften es vermutlich nicht sein, evt. liegts daran, das der 650er Hebel etwas länger ist und seitlich weiter absteht - wodurch die Hebelwirkung größer ist. Weil man ja an der Länge nix ändern kann würde sich eine Gewichtsreduktion anbieten, um die Hebelwirkung zu verringern.

Alu-Schalthebel für die Domi habe ich nirgends finden können - aber für die 250er benutze ich schon seit Jahren Aluhebel von der XT600 http://89232.forumromanum.com/member/fo ... nator.html. Der ist zwar etwas anders gekröpft, läßt sich aber nachbiegen (vorsichtig, der Aluguss ist nicht so biegsam wie die Stahlhebel).

Bild

Leider ist beim Aluhebel das Klemmstück auch im falschen Winkel angebracht, daher kommt man mit einem Drehmomentschlüssel nicht ran. Daher erstmal bei einem ausgebauten Motor probiert - 20nm hält das Alu problemlos aus.

Bild

Bin schon gespannt, ob meine Idee funktioniert - leider muss ich jetzt bis April warten. Aber schaut schon mal nicht schlecht aus :)

Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2978
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Alu Schalthebel NX650

Beitrag von scrambler » Mo Jul 02, 2018 12:51 pm

so, bin nun 2000km mit dem Aluschalthebel gefahren - und bis jetzt hat er sich nicht gelockert. Scheint also zu halten. Der fehlende Gummi stört - wie bei der leichter zu schaltenden NX250 - überhaupt nicht.

Insgesamt also durchaus empfehlenswert - nur selber zurechtbiegen muss man ihn halt.

schalthebel_Alu_NX650.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten