NX650 Ansaugstutzen RD02 / RD08

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 464
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Ansaugstutzen

Beitrag von Enola Gay » Mo Jun 27, 2016 12:50 pm

Andreas;

Der Ansaugstutzen kostet 'neu_u._original' 54,51 EUR der zugehörige O-Ring nochmal ganze 3,45 EUR - zzgl. MwSt.
Die Teile sind seitens Honda auch lieferbar (!)
So etwas 'gebraucht' über e-bay zu kaufen ist m.E. Unsinn - der ist dann möglicherweise genauso alt wie dein jetziger -
und wird dann auch eine entsprechende Lebensdauer haben. Du kennst dich doch mit Kunststoffen ziemlich gut aus,
die 'Weichmacher' in den Gummiteilen sind ähnlich angeordnet, wie in den Tiefziehteilen von Jet-Skis od. Booten - die
sind nach mehr als 15 Jahren einfach wech 8-) .
Wenn Du einen beim HH kaufst, ist es (für_Dich) am besten, wenn der ihn erst bestellen muß - dann bekommst Du den
aus der letzten Produktions-Charge.
Wenn der Gute unter die Theke greift und einen vermtl. 'Neuen' hervorzieht, der nicht mehr original verpackt ist, dann
kann der auch schon sehr alt sein. Wenn eine Domi in der Leistung reduziert wurde, dann wurde der anfallende offene
Ansaugstutzen ganz sicher nicht weggeworfen ... :mrgreen:

Aber Karins Methode funktioniert - zumindest vorübergehend - auch.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1828
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Ansaugstutzen

Beitrag von scrambler » Di Jun 28, 2016 7:42 am

B-Marlin hat geschrieben:So, dieses WE hat es auch mich "erwischt".

ein Ansaugstutzen von der RD02 ist durch, d.h. über der unteren Schraube ein ca 2cm langer Riss.

Da Honda hier vor Ort eh keinen da hat, ich also so oder so warten muss, kennt einer nen günstigeren
Versender als z.B. EBAY mit 72 Euronen?

MfG
Andreas
Hallo Andreas,

bei CMS kostet der 60€ plus Versand, bei bikeshop http://www.my-bikeshop.de/advanced_sear ... +&x=11&y=2 65€ (immer inkl. des dichtrings).
herbert hat ganz Recht, wir können von Glück reden, das die überhaupt noch lieferbar sind - die Drosselstutzen sind teilweise schon ausverkauft.

Irgendwann mal muss ich den kürzeren ansaugstutzen der RD08 ausprobieren - da sind Risse unbekannt. allerdings braucht man dann natürlich ein Verlängerungsstück zum Luftfilter hin, mal sehen, ob ich jemand finde, der sowas drehen kann ;) . Oder falls du selbst Zeit/Lust auf derartige Pionierarbeit hättest könnte ich dir den RD08 Ansaugstutzen auch überlassen ;)

Gruß, Michael
ansaugstutzen nx650.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 239
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Ansaugstutzen

Beitrag von B-Marlin » Di Jun 28, 2016 11:04 am

Hallo Michael,
danke für dein Angebot, vielleicht später.
Das Moped ist erst mal wieder zusammengebaut,
ich habe einfach Angst das während dem Urlaub Teile verschwinden oder beschädigt
werden.
Den Schlitz habe ich ausgefräst und mit Scheibenkleber verschlossen.
Noch hälts wie S... .
Sollte ich auf den RD08 Ansaugstutzen umsteigen muß ich sehen wie ich das mache.
Das Drehen an sich ist kein Problem, eher das Ausgangsmaterial. An so große Rundstücke
komme ich leider nicht ran.

MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1828
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Ansaugstutzen

Beitrag von scrambler » Do Jun 30, 2016 1:23 pm

B-Marlin hat geschrieben:Hallo Michael,
danke für dein Angebot, vielleicht später.
Das Moped ist erst mal wieder zusammengebaut,
ich habe einfach Angst das während dem Urlaub Teile verschwinden oder beschädigt
werden.
Den Schlitz habe ich ausgefräst und mit Scheibenkleber verschlossen.
Noch hälts wie S... .
Sollte ich auf den RD08 Ansaugstutzen umsteigen muß ich sehen wie ich das mache.
Das Drehen an sich ist kein Problem, eher das Ausgangsmaterial. An so große Rundstücke
komme ich leider nicht ran.

MfG
Andreas
Bin mal gespannt obs hält :) http://89232.forumromanum.com/member/fo ... user_89232. Für Notfälle habe ich übrigens einen neuen Ansaugstutzen auf lager, anruf genügt :)

Die untere Inbusschraube sitzt übrigens meist bombenfest. Wer hier einen Kugelkopfinbus nimmt dreht meist den Innensechskant rund. Und selbst wenn sich die Schraube löst ist es durch den beengten Platz meist eine langwierige angelegenheit, die ganz rauszu bekommen. daher habe ich diese sechskant schrauben mit kleinem 8er Kopf von der NX250 genommen - lassen sich sicher anknallen und lösen und mit einem abgesägten ringschlüssel auch ruckzuck rausdrehen.
ansaugstutzen m6.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast