Aussetzer

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 258
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Aussetzer

Beitrag von B-Marlin » Mi Nov 12, 2014 2:48 pm

Wie schon unter Betreff,
er springt sauber an, brodelt so bei 1600 vor sich hin und geht plötzlich aus. :evil:
Hällt man das Gas bei ca 3000 so sind in unregelmäßigen Abständen "Aussetzer", Fehlzündungen,
wie auch immer man das nennen darf.
Nachdem ich Leerlaufschraube mal so mal anders gedreht habe; immer mit mehr oder weniger
Fehlverhalten tippe ich auf die CDi. Oder hat jemand ne andere, bessere Idee?
Die neue Zündkerze sieht gut aus.
Sonst ist alle M. Propper, nimmt gut Gas an und höhrt sich auch normal kernig an.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1932
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Aussetzer

Beitrag von scrambler » Do Nov 13, 2014 8:28 am

B-Marlin hat geschrieben:Wie schon unter Betreff,
er springt sauber an, brodelt so bei 1600 vor sich hin und geht plötzlich aus. :evil:
Hällt man das Gas bei ca 3000 so sind in unregelmäßigen Abständen "Aussetzer", Fehlzündungen,
wie auch immer man das nennen darf.
Nachdem ich Leerlaufschraube mal so mal anders gedreht habe; immer mit mehr oder weniger
Fehlverhalten tippe ich auf die CDi.
Klingt nicht unbedingt nach einen typischen CDI Schaden, sondern eher nach Vergaser Problem. Also mal den Ausaugstutzen unten nach Rissen untersuchen und ob der Ansaugschlauch zum Luftfilterkasten hin noch dicht ist. Der ist serienmässig mit dem Kasten verklebt.
Was ebenfalls solche Beschwerden verusachen kann ist wenn der O-ring unter der Gemischregulierschraube fehlt. Und natürlich sollte der Vergaser penibelst ultraschall gereinigt und zusammengebaut worden sein ;)

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 258
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Aussetzer

Beitrag von B-Marlin » Do Nov 13, 2014 9:01 am

Hmm,
Vergaser wurde Ultraschall gereinigt,
Gemischregulierschraube mit allem komplett neu da Scheibe u. O-Ring fehlten.
Ansaugstutzen hatte Riss, wurde aber verklebt; hatte auch schon mit Bremsenreiniger getestet, Drehzahl bleibt konstannt.
Das Der Schlauch zwischen L-Kasten und Vergaser geklebt ist... den hatte ich zum Vergaserausbau in den Kasten gezogen.
Macht beim Bremsenreiniger aber auch nix.

Hatte deswegenirgend was mit Zündung in verdacht da er super Gas annimmt und auch sonst "normal" läuft.

Na gut, werde am WE noch mal alles testen; die CDI mal mit Kältespray ärgern :lol:

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1932
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Aussetzer

Beitrag von scrambler » Do Nov 13, 2014 9:14 am

B-Marlin hat geschrieben: Na gut, werde am WE noch mal alles testen; die CDI mal mit Kältespray ärgern :lol:
In so fällen würde ich einfach mal die Reserve CDI ;) einbauen, dann kann man schnell die CDI als Fehlerquelle ausschließen. Bei Bedarf kann ich auch eine Test CDI beisteuern. Bevor ichs vergesse: der Seitenständerschalter kann in seltenen Fällen auch Aussetzer verursachen - also den mal überbrücken und nochmals probieren.

Bei der Vergaserreinigung habe ich übrigens die Erfahrung gemacht, wenn das nicht richtig gemacht wird, bringt es nichts - und den Ansaugsutzen würde ich so oder so wechseln. Selbst wenn er nicht diese Probleme verursacht, auf Dauer dicht halten wird das nicht.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 258
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Aussetzer

Beitrag von B-Marlin » Do Nov 13, 2014 9:55 am

Das mit der Ersatz- CDI würde ich gerne annehmen, ganz einfach um diesen Fehler auszuschließen.
Beim Ansaugstutzen hatte ich hin und her überlegt, ich hatte das Sika aber eh übrig und dicht ist
es auf alle Fälle.
MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1932
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Aussetzer

Beitrag von scrambler » Fr Nov 14, 2014 5:57 am

B-Marlin hat geschrieben:Das mit der Ersatz- CDI würde ich gerne annehmen, ganz einfach um diesen Fehler auszuschließen.
Beim Ansaugstutzen hatte ich hin und her überlegt, ich hatte das Sika aber eh übrig und dicht ist
es auf alle Fälle.
Soll ich die cdi gleich losschicken oder willst du erst Seitenständer/Kältespray ausprobieren? Nen neuen Ansaugstutzen hab ich übrigens auch noch da ;)

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 258
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Aussetzer

Beitrag von B-Marlin » Fr Nov 14, 2014 8:16 am

scrambler hat geschrieben:
B-Marlin hat geschrieben:Das mit der Ersatz- CDI würde ich gerne annehmen, ganz einfach um diesen Fehler auszuschließen.
Beim Ansaugstutzen hatte ich hin und her überlegt, ich hatte das Sika aber eh übrig und dicht ist
es auf alle Fälle.
Soll ich die cdi gleich losschicken oder willst du erst Seitenständer/Kältespray ausprobieren? Nen neuen Ansaugstutzen hab ich übrigens auch noch da ;)

Ich hab jetzt hier nur einen allgemeinen Schaltplan da, aber Schalter-Seitenständer würde doch den Stromkreis zur CDI komplett unterbrechen,oder?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1932
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Aussetzer

Beitrag von scrambler » Fr Nov 14, 2014 8:42 am

B-Marlin hat geschrieben: Ich hab jetzt hier nur einen allgemeinen Schaltplan da, aber Schalter-Seitenständer würde doch den Stromkreis zur CDI komplett unterbrechen,oder?
genau, und wenn der einen Wackler hat, kann es zu Aussetzern kommen. Honda hat deswegen 1992 den Seitenständerschalter geändert.
Den 1988-1991 Seitenständerschalter kann man überbrücken, indem man eine Brücke zwischen grünen und Hellgrünen/gelb Kabel legt.
schalter.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 258
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Aussetzer

Beitrag von B-Marlin » Sa Nov 15, 2014 11:03 am

So, Ruhemessung am System und Tests,
es sieht so aus als ob CDI in Ordnung ist, obwohl der Drehzahlmesser komisch schwankt.
D.h. er fällt ab und zu auf Null ab.
Messungen an der Impulsgeberspule ergaben rund 210 Ohm, angegeben sind aber 420-520 Ohm.
Liegt da der Hund begraben? Aber warum Startet der Motor sofort? Hätte bei wenig Induktionsspannung
beim Start eher da Probleme erwartet.
Hat zufällig einer einen sicher funktionierenden Impulsgeber und könnte den mal messen?
MfG
Andreas

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 509
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Aussetzer

Beitrag von Enola Gay » Sa Nov 15, 2014 6:18 pm

es sieht so aus als ob CDI in Ordnung ist, obwohl der Drehzahlmesser komisch schwankt.
Hallo Andreas;

Bevor Du dir weiter 'einen Wolf' suchst - mache einfach mal einen Test, mit 'abgeklemmtem DZM' (!)
Es sind durchaus Fälle bekannt, in denen der DZM der Übeltäter war ;)

mfG. Herbert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast