Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Antworten
Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 389
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Apr 12, 2018 12:06 pm

Es häufen sich die Defekte, wenn man gar keine Zeit zum Basteln hat. Folgendes Problem: Habe heute morgen die RD 02 ausm Stall geholt, um HU zu machen. Zündschlüssel umgedreht, Spannung vorhanden, aber die Leerlaufanzeige leuchtet nicht auf. Folglich rührt sich auch der Anlasser nicht. Kupplung gezogen, der E-Starter macht trotzdem keinen Mucks. Helm und Handschuhe ausgezogen, die Gänge im Stand hoch und runter geschaltet. Nach fünf Minuten Schalterei leuchtet endlich die grüne Leuchte. Toll! Schnell den Helm auf, Handschuhe an, Zündschlüssel umgedreht - Neutralanzeige bleibt dunkel und der Anlasser hat keine Lust. Diesmal lasse ich den Helm auf und schalte im Stand fleißig die Gänge. Nach zwei Minuten leuchtet endlich das Lämpchen auf. Ich starte und fahre zur Hauptuntersuchung. Dort angekommen mache ich den Motor aus und kriege ihn nicht mehr an. Wie gut, dass der Prüfer vom äußeren Zustand meiner Domi auf die inneren Werte schließt und mir anstandslos die Plakette erteilt.

Nach einer Viertelstunde Schalterei auf dem Hof des Prüfers bequemt sich der Anlasser endlich dazu, bei gezogener Kupplung sein Werk aufzunehmen. Die Neutralanzeige bleibt dunkel. Auf der Rückfahrt entbietet sie mir an der Ampel für Sekundenbruchteile einen kurzen Leucht-Gruß. Zu Hause angekommen, funktioniert sie endlich wieder so, wie sie soll. Logo, dass ich mit dem angeschlagenen System keine Weltreisen mehr mache. Neue Teile müssen her. Da jetzt wieder alles funktioniert, kann ich nicht schrittweise vorgehen. Ich werde also
  • den Schalter am Lenker 35330MK5003 und
  • den Leerlaufschalter am Motor 35600MN9000
austauschen. Fällt einem sonst noch was ein? Anregungen willkommen!

Beste Grüße

Wolf-Ingo

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 745
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von Enola Gay » Do Apr 12, 2018 1:02 pm

Fällt einem sonst noch was ein? Anregungen willkommen!

Hallo Wolf-Ingo - prüfe doch einmal die Seitenständer-Diode, oftmals ist a.d. Anschlüssen Korrosion vorhanden.
Ein weiterer möglicher Fehler wäre die Glühlampe der Leerlauf-Anzeige.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 389
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Apr 12, 2018 1:08 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Do Apr 12, 2018 1:02 pm
Fällt einem sonst noch was ein? Anregungen willkommen!

Hallo Wolf-Ingo - prüfe doch einmal die Seitenständer-Diode, oftmals ist a.d. Anschlüssen Korrosion vorhanden.
Ein weiterer möglicher Fehler wäre die Glühlampe der Leerlauf-Anzeige.

mfG. Herbert
Danke, Herbert, für den Tipp. Die Diode dürfte unten am Seitenständer zu suchen ein? Was die Glühlampe der Leerlaufanzeige angeht, so habe ich darüber auch nachgedacht, bin aber zu der Vermutung gelangt, dass eine defekte Glühlampe nicht dazu führen dürfte, dass der Anlasser den Dienst verweigert.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2694
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von scrambler » Do Apr 12, 2018 2:48 pm

Hallo Wolf-Ingo,
die Diode sitzt im Sicherungskasten neben den Sicherungen. Hab gerade mal ausprobiert - wenn man den Kabelanschluß vom Leerlaufschalter abzieht funzt tatsächlich nix, man hört also nicht mal mehr das Anlasserrelais. Kabel aufgesteckt und es funzt wieder. Wieder was gelernt :) .
Evt. ist bei deiner ja auch nur dieses Kabel locker. Bei der 88er RD02 ist das ein Stecker, später wurde es mit einer winzigen Mutter verschraubt.
Gruß, Michael
Schaltplan NX650 88.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

guzzant
Beiträge: 96
Registriert: Sa Apr 08, 2017 7:54 am

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von guzzant » Do Apr 12, 2018 3:02 pm

Hi Wolf-Ingo,

du hattest aber keinen kompletten Spannungsausfall, nicht das du an der falschen Ecke suchst. ;)

Grüße
Eugen

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 389
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von nabu kudurri usur » Do Apr 12, 2018 3:45 pm

guzzant hat geschrieben:
Do Apr 12, 2018 3:02 pm
Hi Wolf-Ingo, du hattest aber keinen kompletten Spannungsausfall, nicht das du an der falschen Ecke suchst. ;)
Voltmeter zeigte angemessene Spannung, Hupe und Licht taten, Blinker und Bremslicht ebenso....

Danke MIchael, für den Tipp. Werde mich heute abend mal an die Domi machen. Das Blöde ist, dass der Fehler jetzt weg ist und ich ihn nicht einkreisen kann...

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 389
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von nabu kudurri usur » Fr Apr 13, 2018 12:23 am

scrambler hat geschrieben:
Do Apr 12, 2018 2:48 pm
Hallo Wolf-Ingo, die Diode sitzt im Sicherungskasten neben den Sicherungen.

Ich versuche gerade, besagte Diode anhand des ET-Liste vom ZSF zu identifizieren, komme aber nicht weiter. Eine Ersatzteilnummer oder sonst ein Tip, wie man das Ding identifizieren könnte, wäre sehr hilfreich!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2694
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Temporärer Ausfall Neutralanzeige

Beitrag von scrambler » Fr Apr 13, 2018 5:54 am

nabu kudurri usur hat geschrieben:
Fr Apr 13, 2018 12:23 am
Ich versuche gerade, besagte Diode anhand des ET-Liste vom ZSF zu identifizieren, komme aber nicht weiter. Eine Ersatzteilnummer oder sonst ein Tip, wie man das Ding identifizieren könnte, wäre sehr hilfreich!
Auch im originalen Teilekatalog ist sie nicht einzeln gelistet. Laut Langer http://89232.forumromanum.com/member/fo ... user_89232 kann man aber Dioden 1N4002 (DO41, 100V, 1A) sowie 1N5401 (DO201AD, 100V, 3A) nehmen.
Falls du Ersatz auf dem Gebrauchtmarkt suchen solltest - die Sicherungskästen der RD02 sind wohl alle gleich. Nur die von der RD08 kann man nicht nehmen, da sind die Dioden nicht mehr drin sondern im Kabel eingelötet.

Der 88er Leerlaufschalter 35600MN9000 könnte übrigends in D ausverkauft sein, bei CMS https://www.cmsnl.com/products/switch-a ... tAqjpe-nVgsind nur noch 4 gelistet - glaube, ich lege mir auch noch so einen auf Lager.

Antworten