FMX650 Motor

Wenns klappert, an der Ampel abstirbt oder kein Zündfunke waltet
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4071
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

FMX650 Motor

Beitrag von scrambler » Sa Nov 16, 2019 7:25 am

Hallo Zusammen,

einen Motor der SLR650 / FMX650 wollte ich schon immer mal sezieren - vor Jahren wurde mir mal einer angeboten, der sich dann aber als einer für die SLR umgebauter RD02 Motor herausgestellt hat viewtopic.php?f=8&t=1054&p=8302&hilit=slr650#p8302. Als nun in der der Bucht für ein paar € ein FMX Motor mit Kolbenfresser angeboten wurde schlug ich zu - einen Anlasser oder ein Ersatzgetriebe viewtopic.php?f=8&t=1606 auf Vorrat zu haben kann nicht schaden. Ausserdem war damals der Zylinderkopf noch ok, er muss also bei dieser Art Schäden nicht unbedingt auch in Mitleidenschaft gezogen werden. Prinzip Hoffnung ;)

Bild

Kennzeichnung RD12 für FMX650 - die Motorengehäuse tragen aber noch das MN9 der NX650 Dominator.

Bild

Deswegen sind am Motorgehäuse noch alle Aufnahmen für den Kickstarter der Domi vorhanden (links unter dem Kupplungskorb)

Bild

Der Zündfinger der SLR/FMX mit mehreren Gebern - läßt sich gegen einen von der NX650 austauschen, wenn man den Motor in einer Domi zu laufen bringen will. Ölpumpe ohne Simmeringe an der Welle von der RD08 - und das Ölversorgungsröhrchen läuft vor dem (fehlenden Antriebsrad der Ölpumpe). Erstaunlicherweise kein Abrieb im Sieb.

Bild

Mitsuba Anlasser, m.W. bei allen 650ern baugleich. Wenn mein Domi Anlasser mal das Kreischen anfängt tausche ich dann einfach aus - man könnte zwar das Anlasserlager wechseln, aber der FMX Anlasser hat eine bessere Abdichtung viewtopic.php?f=8&t=914&p=6805&hilit=mitsuba#p6805

Bild

Der Kolben war allerdings nur noch teilweise vorhanden :shock:

Bild

domifan
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jun 22, 2018 5:01 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von domifan » So Nov 17, 2019 6:46 am

scrambler hat geschrieben:
Sa Nov 16, 2019 7:25 am

Der Kolben war allerdings nur noch teilweise vorhanden :shock:
gruselig :shock:

hopper
Beiträge: 12
Registriert: Mo Aug 12, 2019 2:22 pm

Re: FMX650 Motor

Beitrag von hopper » So Nov 17, 2019 1:22 pm

Bin schon mal auf das Getriebe gespannt.
Ist die Lauafleistung von dem Motor auch bekannt?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4071
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von scrambler » Mi Nov 20, 2019 6:39 am

hopper hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 1:22 pm
Bin schon mal auf das Getriebe gespannt.
Ist die Lauafleistung von dem Motor auch bekannt?
Ja, er soll ca 35000km runter haben. Gestern mal den Zylinderkopf genauer angeschaut. Die Laufflächen der Kipphebel sehen fürchterlich aus - der muss vor dem Kolbenfresser schon laut geklappert haben.

Bild

Das mittlere Stützlager hat die üblichen Freßspuren, läßt sich aber auspolieren. Ausbuchsen ist laut Motorenüberholer nicht nötig, da es eben nur ein Stützlager ist.

Bild

Dann wurde es spannend - den Brennraum mit einer Kunststoffbürste gereinigt .... nirgendwo ein Riss zu sehen. Ich darf auch mal Glück haben :)
Damit hat sich der Kauf schon rentiert. Sonst haben die Köpfe oft schon feine Risse, die noch nicht durchgehen.

Auslassventile noch der alten XL600 (MG3), Einlass von der NX650 RD08 (MAN).

Bild

Heute abend wird der Motor dann weiter zerlegt - bin schon auf das Getriebe gespannt.

Bild

domifan
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jun 22, 2018 5:01 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von domifan » Do Nov 21, 2019 7:05 am

Moin,

wann gehts denn weiter ;) ? Gibts die Ölpumpe der RD08 eigentlich noch neu zu kaufen?

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4071
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von scrambler » Fr Nov 22, 2019 7:03 am

Vom Kupplungkorb war leider ein Stück abgebrochen.

Bild

Die Druckplatten sind noch ohne Riefen. Da die Kupplung meiner NX650 (nun über 100.000km aufm Buckel) nun manchmal im vierten durchrutscht muss ich diesen Winter sowieso ran - vermutlich werde ich auch gleich auch die Druckplatten austauschen.

Bild

Nun kann die Ölpumpe ausgebaut werden.

Bild

Durch das Fenster sind keine Riefen zu sehen und die Welle dreht sich geschmeidig - kommt also ins Lager, wer weiss, wielange es die MAN Pumpe noch gibt https://www.cmsnl.com/honda-nx650-domin ... dd59dV7mcw ;) .

Bild

Dominator
Beiträge: 46
Registriert: Mo Jan 29, 2018 11:03 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von Dominator » Mo Nov 25, 2019 6:16 am

Hallo Scrambler,

machs nicht so spannend ;) Wie sieht denn jetzt das Getriebe aus?

LG, Manfred

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4071
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von scrambler » Di Nov 26, 2019 6:59 am

okok, gestern wars sowieso zu nass zum Fahren ;)
Daher das Motorgehäuse getrennt.
Kurbelwelle und Ausgleichswelle - man beachte die Körnerpunkte (für die Montage).

Bild

Auf den ersten Blick siehts schon mal nicht schlecht aus. Im Gegensatz zur NX250 ist die Welle der Schaltgabeln mit einer Schraube gesichert.

Bild

Erster und zweiter Gang (links und rechts) haben schon die üblichen Druckstellen (parallele Streifen).

Bild

Die Zahnräder des dritten Gangs sehen aber noch blitzblank aus, keine Laufspuren oder dergleichen. Glück gehabt, damit habe ich ein gutes Ersatzgetriebe ;)
Bleibt nur die Frage, warum es immer nur den dritten Gang trifft. Scheint kein Verschleißphänomen zu sein ... niedertouriges Fahren?
Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4071
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: FMX650 Motor

Beitrag von scrambler » Fr Nov 29, 2019 8:18 am

Mit Rostlöser und Hitze ließ sich der Kolbenbolzen austreiben.

Bild

Der Bolzen hatte hauptsächlich am Kolben gefressen.

Bild

Am Pleuelauge waren nur geringe Spuren zu sehen. Weil ich sowieso beim Motorinstandsetzer war, um den Zylinderkopf zum Überholen abzugeben, gleich mal nachgefragt. Ausbuchsen, aufspritzen o.Ä. lohnt nicht, weil es günstige & gute Pleuelsätze aus dem Zubehör gibt.

Also eigentlich könnte ich die Kurbelwelle zum Altmetall geben - oder kann die jemand gebrauchen?

Bild

manni
Beiträge: 23
Registriert: Do Nov 08, 2018 9:42 pm

Re: FMX650 Motor

Beitrag von manni » Mo Dez 02, 2019 2:53 pm

Bitte nicht entsorgen! Mir kommt gerade die Idee, einen XL 600 Motor mit etwas mehr Hub und -raum auszustatten. Da ist eine defekte Welle als Anschaungsmaterial ideal. Ist jetzt nichts Eiliges, so dass in aller Ruhe eine günstige Transportmöglichkeit gefunden werden kann.
Beste Grüße
Manni

Antworten