Seite 1 von 1

Bremsbeläge vorne

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 12:50 pm
von 250oz
Hallo zusammen,
ich habe diese Woche neue Reifen auf meiner NiXe aufziehen lassen,
die alten waren vom Profil her noch OK aber ziemlich ausgehärtet und
den Grip fand ich grenzwertig. In der Werkstatt meinten sie, ich sollte
bald die vorderen Bremsbeläge wechseln. Das ist ja grundsätzlich kein
Problem, nur welche soll ich nehmen? Die Originalen gibt es ab ca. 40 Euro
aufwärts und bei den AfterMarket Bremsbelägen verliere ich den Überblick.
Ich bitte um Vorschläge / Empfehlungen...

Und wünsche ein schönes langes Wochenende
Chris

Ach so, meine NiXe ist BJ '88.

Re: NX250 Bremsbeläge vorne

Verfasst: Fr Okt 27, 2017 1:51 pm
von scrambler
Hallo Chris,

mit Bremsbelägen von EBC kann man generell nichts falsch machen https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 50&_sop=15 . Bei der Frage ob organisch (bei EBC "Standard" genannt FA125TT ) oder Sinter (FA125R ) scheiden sich die Geister. Während manche schwören mit Sinterbelägen eine bessere Bremsleistung oder dosierung zu haben erhöht das bei mir nur den Verschleiß der Bremsscheibe ;) - weshalb ich nur noch "organisch" kaufe.

Gruß, Michael

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Do Nov 02, 2017 12:13 pm
von 250oz
Hallo Michael,
danke für deine Antwort. Nachdem ich mich mit
dem Thema Vorderradbremse bei der MD21
im Netz beschäftigt habe, stellt sich mir die
Frage, ob es Bremsscheiben mit ABE und ohne
große Umbaumaßnahmen gibt. Die einzige, die
ich bisher entdeckt habe, stammt von Metal Gear.
Oder die Originale, die in Gold aufgewogen wird :shock:

Grüße
Chris

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Do Nov 02, 2017 1:25 pm
von scrambler
250oz hat geschrieben:
Do Nov 02, 2017 12:13 pm
Nachdem ich mich mit
dem Thema Vorderradbremse bei der MD21
im Netz beschäftigt habe, stellt sich mir die
Frage, ob es Bremsscheiben mit ABE und ohne
große Umbaumaßnahmen gibt. Die einzige, die
ich bisher entdeckt habe, stammt von Metal Gear.
Hallo Chris,

schau mal hier viewtopic.php?f=6&t=182 :) - die EBC Scheiben müßten eigentlich immer ABE haben.

Gruß, Michael

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Do Mär 08, 2018 7:51 pm
von cleveroo
ich habe gerade die alten Bremsbeläge ausgebaut und neue bestellt.
Frage, kann man neue einbauen ohne den kompletten Bremssattel auszubauen? Hat das jemand schon gemacht?

ja, da war noch n Blechle dabei, ist mir bei demontieren von Bremsbelägen in der Hand geblieben. Wie bekomme ich das wieder rein, bzw womit wird dieses Blechle fest gemacht?

danke

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Fr Mär 09, 2018 9:47 am
von scrambler
cleveroo hat geschrieben:
Do Mär 08, 2018 7:51 pm
ich habe gerade die alten Bremsbeläge ausgebaut und neue bestellt.
Frage, kann man neue einbauen ohne den kompletten Bremssattel auszubauen? Hat das jemand schon gemacht?

ja, da war noch n Blechle dabei, ist mir bei demontieren von Bremsbelägen in der Hand geblieben. Wie bekomme ich das wieder rein, bzw womit wird dieses Blechle fest gemacht?

danke
geht nicht, weil die Bremskolben ja auch noch zurückgedrückt werden müssen (vorher reinigen nicht vergessen viewtopic.php?f=7&t=531). Die beiden M8 Schrauben sind aber auch schnell gelöst. Das Blech wird nur aufgesteckt.

bremszange nx250.jpg

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Do Mär 15, 2018 8:02 pm
von cleveroo
Bremsbeläge getauscht, Sattel gereinigt.
Ich habe auch diesen unteren Stift (Pad Pin) neubestellt, da der alte schon richtig "Zähne" gehabt hat. Dazu hat auch die Sicherungsschraube (Pad Pin Plug) gefehlt. Alle Stifte eingeschmiert und wieder rauf damit.

Was ich nicht gewusst habe, Anzugsmoment für die 2 Bremssattelschrauben... Ich habe es nirgends gefunden... Jetzt habe ich beide mit 30Nm festgezogen und (genau wie den unteren Stift) mit bisschen Loctite "gesichert". Hoffentlich passt das so... Es scheint zu funktionieren :D

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Sa Mär 31, 2018 2:04 pm
von cleveroo
seit dem Tausch ist die Bremse richtig weich und man kann es am Hebel durchdrücken.... Aufpumpen geht nicht, irgendwie beut sich kein Druck auf....

gibt es eine Anleitung wie man die Bremse entlüftet?
Ich würde dann auch gleich Bremsflüsigkeit wechseln.

Geht das ohne speziell Werkzeug, Stahlbus etc...?

Ich endlich mal fahreeeennnnn...

Re: Bremsbeläge vorne

Verfasst: Sa Mär 31, 2018 10:19 pm
von cleveroo
so, alte Bremsflüsigkeit (samt Luft ohne Ende) raus, neue rein. Die Anleitung hier ist prima:

https://www.motorradonline.de/schrauber ... 00440.html

Jetzt tut es... jetzt "nur" noch TüV und dann kann Frühling kommen :-)