MD21 Baujahr 1993

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 869
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von Enola Gay » Do Dez 10, 2015 8:48 am

Moin Michael;

Beim letzten Arbeits-Schritt - dem Festziehen der Lenkrohr-Mutter - verändert sich bei unseren Nixen das Lagerspiel.
Vielleicht ist dir aufgefallen, dass hier der Toleranzwert quasi 'riesig' ist (80 - 120 Nm). Das ist ein kleines 'Geschenk'
an den armen Mechaniker der das Lager einstellen muß :) .
Wenn er auf seiner abschließenden Probefahrt feststellt, dass das Lager zu stramm eingestellt ist, dann löst er einfach
die zentrale Mutter um 10° b. 20° und alles ist Gut :)

Heutige Honda Modelle haben grundsätzlich einen anderen Aufbau der Gabelbrücken, bei denen sich das Lagerspiel
beim Anziehen der oberen Gabelbrücke nicht mehr verändern kann.
Unsere Nixe hat oberhalb des oberen LKL nur eine 'Nutmutter' - dadurch geht beim Anziehen der oberen Gabelbrücke
ein gewisser Druck auf das Lager. Heutige Modelle haben an dieser Stelle zwei (!) Nutmuttern. Mit der unteren wird das
vorgeschriebene Lagerspiel eingestellt, dann folgt eine Sicherungs-Scheibe und die zweite Nutmutter. Diese zweite
Nutmutter wird nur 'Locker' aufgeschraubt.
Beim Anziehen der oberen Gabelbrücke entsteht dann Druck auf die zweite Nutmutter - aber nicht mehr auf das LKL.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3064
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von scrambler » Fr Dez 11, 2015 5:27 pm

Endlich ist der Auspuff angekommen, dachte schon, der Verkäufer hat ihn verschlampert. Er hat den großen Auslass - ausserdem natürlich noch die Kennzeichnung der MD21 Schalldämpfer viewtopic.php?f=7&t=25. Erfreulicherweise war auch noch der rechte Seitendeckel dabei.
CIMG5303.jpg
Der Auspuff sah zwar von aussen fast rostfrei aus, vorne an der Kappe wars aber auch schon wieder stark angerostet - höchste Zeit. Hoffentlich übersteht er das Strahlen.
nx250 Auspuff.jpg
Bei den Wirth Gabelfedern fiel auf wieder wie vor Jahren auf, das diese länger sind. Der Federstahl ist zwar dicker, aber gleichzeitig hats auch viel mehr Windungen, was die federhärte wiederrum verringert. Der Sinn ist mir nicht ganz klar, da das ja nur das Gewicht erhöht.
wirth1.jpg
Die längeren Federn schauen nun oben raus - der Stopfen läßt sich nun nur noch mit erheblicher Mühe einschrauben, wobei immer die Gefahr besteht, das Alugewinde zu ruinieren. Vermutlich hat Wirth ganz einfach die Federn der XL500 genommen, diese hatte ja auch 37mm Standrohrdurchmesser.
wirth2.jpg
Und damit wäre die technische Überholung schon abgeschlossen. erste Sitzprobe - schön straff, kein Vergleich mehr zu vorher. Das Cockpit ist die reinste Freude, Lenkerschalter wie neu und alles originol, auch die Spiegel. Fehlt nur noch die Verkleidung.
CIMG5316.JPG
Hmm, in dem rotschwarzen Splashdesign hat sie mir auch schon immer besonders gut gefallen ;)
CIMG5321.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3064
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von scrambler » Mo Dez 14, 2015 9:44 am

so, jetzt haben wir den Salat :shock: . Als Papiere habe ich nur den Kaufvertrag des vorvorbesitzers und des Vorbesitzers (der sie nie in D zugelassen hatte) und eine Kopie des Fahrzeugscheins bekommen. Die Zulassungsstelle hat mir nun mitgeteilt, das sie in ihrem System zwar die Erstzulassung und die Abmeldung ersehen können, aber eine Zulassung nur mit einem COC Gutachten und dem originalen Fahrzeugschein möglich wäre.
Die erste Forderung kam mir gleich wie Bullshit vor, denn bei diesen Baujahr gabs noch garkeine COC papiere - aber bevor ich explodiere wollte ich lieber erst mal nachforschen ;) Besonders interessieren würde mich, ob für eine erstmalige Zulassung in D tatsächlich der originale Fahrzeugschein nötig ist - dann hätte ich tatsächlich ein Problem.
Schlimmstenfalls muss ich sie halt doch schlachten, was ein Jammer wäre bei der guterhaltenen Substanz :(

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 363
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von boomerang » Mo Dez 14, 2015 10:32 am

Oder versuchen sie in die Niederlände ein zu tragen und dan nach Deutschland damit? Hört sich an als DLD hat mehr fragen als NL rennleitung.
Bin wieder dabei! Bevor jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3064
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von scrambler » Do Dez 17, 2015 12:28 pm

jellycow hat geschrieben:Oder versuchen sie in die Niederlände ein zu tragen und dan nach Deutschland damit? Hört sich an als DLD hat mehr fragen als NL rennleitung.
oder man kauft sich einen Rahmen in Holland und typt die Luxemburgerin zus Holländerin um ;)

Der Vorbesitzer hat mir versprochen, die fehlenden Papiere zu besorgen - mal sehen.

Inzwischen konnte ich es mir nicht verkneifen, ein kleine Runde über die feldwege zu drehen. Läuft wie ein Gedicht, und viel laufruhiger (erkennt man an den Spiegeln) als meine eigene Nixe nach der Überholung (was entweder an meinen Schrauberkünsten liegt, oder der verbauten, gebrauchten Kurbelwelle - evt. müßte diese auch zusammen mit der Ausgleichswelle gewuchtet werden - keine Ahnung ...) und wirkt auch drehfreudiger - kanns kaum abwarten, im Sommer den Autobahn-Hochgeschwindigkeitstest zu machen ;)

Nur das hintere Schutzblech machte durch nervtötendes Geknarze auf sich aufmerksam und war auch leider schon ausgebrochen. Man beachte, das auf dem warnhinweis sogar vor der Montage eines breiten Lenkers gewarnt wird.
kofluegel gebrochen.JPG
Nur 3 kg Zuladung - soviel wiegt ja schon das leere Topcase. man beachte die Bundhülse zur Schutzblechbefestigung: ohne diese Hülse bricht das Schutzblech an den Bohrungen aus.
warning rear carrier.JPG
Also gleich mal den Schutzblech Verstärkungsbügel montiert - war auch an der Luxenburgerin paßgenau. Nochmals eine Runde gedreht - kein Knarzen mehr. Damit kann der Bügel in Serie gehen, wer bei der Sammelbestellung mitmachen will am besten im entsprechen Fred melden viewtopic.php?f=7&t=451
kofluegel buegel.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3064
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von scrambler » Mo Dez 21, 2015 1:33 pm

Nachdem ein erster Versuch gezeigt hat, das sich die Verkleidungsteile mit Aceton kleben lassen viewtopic.php?f=7&t=545 kam die rechte, ramponierte Verkleidungshälfte dran. Da die oberen Aufkleber keine tiefen Kratzer haben entschied ich mich für einen minimalinvasiven Eingriff: nur der unterste Teil wird entfernt. Wer hier den kompletten Aufkleber erneuern würde dem sei gesagt: der vierteilige Satz für eine Seite kostet über 130€ :shock:
CIMG5351.jpg
Vor dem Ablösen der Aufkleber noch mit Butterbrotpapier die Umrisse und die genaue Position abpausen. Die Aufkleber werden dann digitalisiert und ggf. dann nachgefertigt.
CIMG5354.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3064
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von scrambler » Mi Jun 21, 2017 12:21 pm

Es hat nicht sollen sein - da ohne originale Papiere die Luxenburgerin nicht zuzulassen ist habe ich sie schweren Herzens doch schlachten müssen :oops:
Eigentlich steht ja so ein Bild üblicherweise am Anfang - hier ist es nun das Ende der Fahnenstange :(
CIMG9615.jpg
Der Motor ruht im Lager -aber nicht für lange - eine adäquate Verwendung folgt bald ;)
CIMG9618.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 363
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: MD21 Baujahr 1993

Beitrag von boomerang » Mi Jun 21, 2017 10:38 pm

Traurig :|
Das schöne ist aber das anderen dieserweise weiter leben können 8-)
Bin wieder dabei! Bevor jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Antworten