Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Alles was nicht in die anderen Technikforen reinpaßt
Benutzeravatar
BerniK
Beiträge: 176
Registriert: So Dez 02, 2018 2:14 pm
Wohnort: 83627 Warngau

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von BerniK » Fr Mär 15, 2019 12:03 pm

B-Marlin hat geschrieben:
Fr Mär 15, 2019 8:25 am
Bin eigentlich sehr Zufrieden, es ist total glatt geworden, bei dem Alter vom Harz... :mrgreen:
Wow,
welches Harz und Co. hast du verwendet?

VG
Bernd
Bernd vom Tegernsee

----------------------------------------------------------------------------------
NX250 MD 21 (CA-Version mit 26PS Bj. 1989
CRF1000L Afrika Twin Bj. 2019 mit DCT-Getriebe

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 419
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von B-Marlin » Mo Mär 18, 2019 6:37 am

Also das Harz,,, Polyester mindestens 5 Jahre alt. Ich mußte es erst sieben :D
Poly ist ja jetzt in De nicht mehr erhältlich, nur noch Epoxy.
In Polen gibt es noch Polyesterharz. ;)
Kostet halt gegenüber Epoxy nur die Hälfte. Meiner Meinung nach ist Poly für den Laien auch einfacher zu handhaben;
ist aber auch "Glaubenssache"

Hier mal die erste Abformung, war eher ein Test für ein neues Material fest aber flexibel.
Momentan noch eher wie Gummi.
Kopie.jpg
Leider taugt die Farbpaste für das Material überhaupt nicht.

Das Problem bei allem ist die Trennung der Form, je mehr Rundungen um so "spannender".
Wie gesagt meine Lampenmaske hat es nicht überlebt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

daleipi
Beiträge: 262
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von daleipi » Mo Mär 18, 2019 3:00 pm

B-Marlin hat geschrieben:
Mo Mär 18, 2019 6:37 am
Also das Harz,,, Polyester mindestens 5 Jahre alt. Ich mußte es erst sieben :D
Poly ist ja jetzt in De nicht mehr erhältlich, nur noch Epoxy.
In Polen gibt es noch Polyesterharz. ;)
Kostet halt gegenüber Epoxy nur die Hälfte. Meiner Meinung nach ist Poly für den Laien auch einfacher zu handhaben;
ist aber auch "Glaubenssache"

Hier mal die erste Abformung, war eher ein Test für ein neues Material fest aber flexibel.
Momentan noch eher wie Gummi.
Kopie.jpg
Leider taugt die Farbpaste für das Material überhaupt nicht.

Das Problem bei allem ist die Trennung der Form, je mehr Rundungen um so "spannender".
Wie gesagt meine Lampenmaske hat es nicht überlebt.
War die Lampenmaske zweiteilig oder hast du die Negativform 'um den Rand' geharzelt?

Polyharze scheint es hier in Österreich noch zu geben.

http://polyesterharz.at/polyesterharz-r ... esterreich

5kg für € 30,- ist schon mal was...
Zuletzt geändert von daleipi am Mo Mär 18, 2019 3:05 pm, insgesamt 2-mal geändert.

daleipi
Beiträge: 262
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von daleipi » Mo Mär 18, 2019 3:01 pm

ist in Deutschland eigentlich auch eine Nebelschlußleuchte am einspurigen Motorrad zulässig?

das wär doch was für den originalen Rücklichtbürzel...

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 419
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von B-Marlin » Mo Mär 18, 2019 4:03 pm

Form war einteilig, lässt sich aber normalerweise ohne Biegen trennen da keine überstehenden Teile.
Das Problem war wahrscheinlich das ich NUR Trennwachs als Trennmittel genommen habe und dabei wahrscheinlich
schludrig war. Als Folge hat das Styrol aus dem Polyesterharz die Farbe der Maske angelöst.
Darum hab ich hier Hinten nochmal zusätzlich Trennlack aufgetragen bei dem man an der blauen Farbe
eher die Deckung sieht; macht leider nicht so eine schöne glatte Oberfläche.
Ergo bei teuren Originalteilen immer auch mit Trennfarbe arbeiten.

Bei deinem Angebot ist der Härter ja schon dabei. Aufpassen das Styrolarm! (waren bei uns zuletzt alle)

Wichtig ist halt das du deinem Händler vertraust, da man Harz mit diversen Sachen strecken kann. Also vorsicht bei
sehr billigen Angeboten aus der Bucht, auch frisch sollte das Zeugs sein.
Datenblatt lesen maximale und minimale Anzahl der Lagen beachten.
Je älter Harz/Härter um so schneller kann es aushärten, also lieber etwas weniger Härter.
Falls das Harz bei der Arbeit zu "bröseln/klumpen" anfängt ist es für die Tonne da das Aushärten bereits beginnt.

Edit: in De gibt es auch noch P-Harz, aber nur für zertifizierte Firmen und nicht mehr für Privat.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1365
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von Enola Gay » Mo Mär 18, 2019 5:08 pm

daleipi hat geschrieben:
Mo Mär 18, 2019 3:01 pm
ist in Deutschland eigentlich auch eine Nebelschlußleuchte am einspurigen Motorrad zulässig?

das wär doch was für den originalen Rücklichtbürzel...
Hallo Stefan;

Ja, ist zulässig. Gibt es von Honda als Sonder-Zubehör incl. Kabelsatz u. Schalter z.B. für die Deauville.
Habe ich aber in meiner 'aktiven_Zeit' höchstens 2x verbaut, weil 'ruinös' usw. 8-);

mfG. Herbert

Benutzeravatar
BerniK
Beiträge: 176
Registriert: So Dez 02, 2018 2:14 pm
Wohnort: 83627 Warngau

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von BerniK » Mo Mär 18, 2019 5:44 pm

B-Marlin hat geschrieben:
Mo Mär 18, 2019 6:37 am
......
Kopie.jpg
Leider taugt die Farbpaste für das Material überhaupt nicht.

Das Problem bei allem ist die Trennung der Form, je mehr Rundungen um so "spannender".
Wie gesagt meine Lampenmaske hat es nicht überlebt.
Ja, habe ich verstanden.
Ich werde versuchen, eine gute Negativform zu modellieren und dann beim Abformen als erste Lage Gelcoat verwenden und erst anschließend mit Harz + Glasfaser arbeiten.
Dies würde ein super glatte Oberfläche bewirken...
So hatte ich den Bootsbauer verstanden....

Aber bis dahin ist ja noch etwas hin. Zuerst werde ich erst einmal die Vorlage entsprechend modifizieren ( Nach Vorbild von Michael :) )

VG
Bernd
Bernd vom Tegernsee

----------------------------------------------------------------------------------
NX250 MD 21 (CA-Version mit 26PS Bj. 1989
CRF1000L Afrika Twin Bj. 2019 mit DCT-Getriebe

daleipi
Beiträge: 262
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von daleipi » Mo Mär 18, 2019 6:00 pm

sehr gut gemachte Negativform:

https://www.youtube.com/watch?v=tUU4Fk9e2c4

Benutzeravatar
BerniK
Beiträge: 176
Registriert: So Dez 02, 2018 2:14 pm
Wohnort: 83627 Warngau

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von BerniK » Mo Mär 18, 2019 6:46 pm

hui,
sieht einfacher aus als es in Natura sein wird :roll:

Aber probieren geht über studieren. Ich denke, könnte auch ein guter Test sein für neue veränderte vordere Seitenteile sowie evtl. Lampenmaske

VG
Bernd
Bernd vom Tegernsee

----------------------------------------------------------------------------------
NX250 MD 21 (CA-Version mit 26PS Bj. 1989
CRF1000L Afrika Twin Bj. 2019 mit DCT-Getriebe

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4772
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Rücklicht Alternativen und Heck verschlanken

Beitrag von scrambler » Fr Mär 29, 2019 7:31 am

Was man auch mal ausprobieren könnte: den guten alten Acerbis Nost https://www.ebay.de/itm/Acerbis-Enduro- ... SwxyJatUfF

Der sieht so aus, als müßte man ihn passend zurecht schnitzen können, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Wäre unschlagbar günstig und noch besser geeignet als GFK, die Acerbis sind praktisch unzerbrechlich.

ps. habe mir den nun doch bestellt ;)
acerbis nost.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten