Bremstrommel NX250/NX650

Wobbeliges Fahrgefühl? Hier werdet ihr geholfen
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2107
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Bremstrommel NX250/NX650

Beitrag von scrambler » Di Sep 19, 2017 6:38 am

Hallo Zusammen,

schon seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, das die meisten Bremstrommeln der NX250 und der NX650 Dominator (natürlich nur US Version ;) ) feine Haarrisse haben. Im fortgeschrittenen Zustand beult sich der Bremsring nach innen, wodurch der Belag nur noch dort aufliegt - was zur einer Bremsleistung gegen Null führt. Wie z.b. an meiner Domi, dummerweise diente gerade diese Nabe für ein neu aufgebautes Rad :roll:

Bild

Im Internet werden dafür zwei mögliche Gründe genannt - Überhitzung oder Korrosion der Alu-naben. Da bisher noch keine Nabe ohne Bremsring zu sehen war konnte die Ursache im Falle unsererr Nixen nicht festgenagelt werden.

Bei der Instandsetzung der blauen Elise :) viewtopic.php?f=3&t=886 war dann eine ausgebrochene Bremstrommel zu sehen.

Bild

Bild

Typisches Schadensbild - nur an der Stelle mit den Rissen ist die Bremstrommel blank - die anderen Bereiche sind scheints sogar rostig, weil die Beläge dort nicht mehr getragen haben. Die Risse gehen durch, sind also nicht nur oberflächlich. Das weisse Zeugs dürfte korrodiertes Alu sein, wenn man genau hinschaut sieht man auch, das sich der Bremsring an dieser Stelle von der Radnabe gelöst hat.

Die Ursache für die Risse dürfte also leider ziemlich eindeutig Korrosion sein - was eine Instandsetzung damit fast unmöglich macht. Denn beim Ausdrehen wird ja das Material an dieser Stelle noch dünner und könnte dann noch schneller ausbrechen.

Immerhin: alte Käfer hatten auch 130mm Bremstrommeln. Theoretisch könnte man sich also aus diesen Bremsringe drehen und in die NX250 Radnabe einschrumpfen lassen ;) .

@ Herbert: hast du die Radnabe noch? Evt. könnte man diese aufheben und später bei Bedarf ausdrehen - wäre interessant zu wissen, ob der originale Ring glatt ist oder einen Verdrehschutz hat.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 266
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Bremstrommel NX250/NX650

Beitrag von nabu kudurri usur » Di Sep 19, 2017 12:37 pm

Heftig! Hab so noch nie gesehen. MZ hat übrigens auch 130er Bremstrommeln. Die halten ewig.

Gerhard53
Beiträge: 113
Registriert: Di Dez 23, 2014 9:30 pm
Wohnort: Bad Wildbad

Re: Bremstrommel NX250/NX650

Beitrag von Gerhard53 » Di Sep 19, 2017 11:36 pm

Gibt es eigentlich Möglichkeit die auszutauschen ? Oder gar gleich Umbau auf Scheibenbremsen .das wäre doch was.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste