Gabelumbau NX250

Wobbeliges Fahrgefühl? Hier gibt es Hilfe
Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 367
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Gabelumbau NX250

Beitrag von B-Marlin » Mo Jun 26, 2017 12:49 pm

War gerade wegen was Anderem beim Beschichter hier um die Ecke; da stapeln sich hochpreisige Felgen
aller Hersteller um zuerst Gestrahlt (Glas) und dann Pulverbeschichtet zu werden.
Noch was, meines (leider etwas älterem Wissens) sind die 5 % gar nix im Vergleich zu einer Alufelge
deren Oberfläche Salz ausgesetzt war/ist. Das ist wider mal Panikmache vom Feinsten.

MfG
Andreas

Edit: seit kurzem sind Felgen von Porsche teilweise AB WERK pulverbeschichtet.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3134
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gabelumbau NX250

Beitrag von scrambler » Mo Jun 26, 2017 1:14 pm

the-dude hat geschrieben:
Mo Jun 26, 2017 11:30 am
Verstehe ich es richtig, dass die Gabel der NX 650 Plug and Play passt?
Sorry schonmal für die vielen Fragen hier


Hi,

kein Problem, dafür gibts ja ein Forum ;)
Die Gabel der 650er ist leider alles andere als plugandplay - größerer Standrohrdurchmesser (41mm vs 37mm), andere Bremszangenhalter (für 256mm vs 240mm Bremsscheiben), das Halteblech des Lenkradschlosses muss angepaßt werden und das größte Problem sind die unterschiedlichen Längen der Lenkkopfrohre. Das Auspressen scheint sehr schwierig zu sein.

Von der TüV Problematik mal abgesehen ;)

Gruß, Michael

the-dude
Beiträge: 44
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Gabelumbau NX250

Beitrag von the-dude » Mo Jun 26, 2017 1:20 pm

Danke für die schnelle Antwort.
Also lag ein Verständnisproblem meinerseits vor und es handelte sich bei den Angaben um den Lenkkopf.
Das stellt die Aktion natürlich in ein anderes Licht, mal sehen wie es sich mit anderen Gabelfedern fahren wird. ;)
Vorspannung hinten ist schonmal deutlich erhöht, ich muss mich aber noch an die Zugstufeneinstellung des WP-Beins wagen, bisher ist die Offen (Stufe 1).

Grüße,
Terence
Gruß, Terence
Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3134
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gabelumbau NX250

Beitrag von scrambler » Di Jun 27, 2017 6:30 am

B-Marlin hat geschrieben:
Mo Jun 26, 2017 12:49 pm
War gerade wegen was Anderem beim Beschichter hier um die Ecke; da stapeln sich hochpreisige Felgen
aller Hersteller um zuerst Gestrahlt (Glas) und dann Pulverbeschichtet zu werden.
Noch was, meines (leider etwas älterem Wissens) sind die 5 % gar nix im Vergleich zu einer Alufelge
deren Oberfläche Salz ausgesetzt war/ist. Das ist wider mal Panikmache vom Feinsten.
Edit: seit kurzem sind Felgen von Porsche teilweise AB WERK pulverbeschichtet.
Hallo Andreas,

so ganz würde ich das nicht auf die leichte Schulter nehmen - ist aber wohl von der legierung und der Brenntemperatur abhängig. Die Premium Felgenhersteller DID und Excel pulvern ihre Felgen nie, sondern eloxieren. Meine G650X hatte auch serienmässig pulverbeschichtete Sanremo Felgen und es gibt da im G650 Forum genügend Berichte, das die recht schnell "Achter" bekommen - für geländegänger sind dort daher exel felgen ein heisser Tip ... leider gibts für die keinerlei Gutachten.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3134
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX650 Gabel an NX250

Beitrag von scrambler » Fr Dez 14, 2018 1:19 pm

so, weil sich gerade jemand heftig überlegt, ebenfalls eine Domi Gabel anzubauen, hier noch ein Nachtrag. Ein Bild ( oder wars ein Hieb :) ?) sagt ja mehr als tausend Worte.

Hier ist nun eine komplette Domi Gabel drin. Weil deren Standrohre länger sind wurden sie in den Gabelbrücken 4 cm durchgeschoben um die Länge der Seriengabel der 250er zu erreichen. Optisch unschön, liesse sich aber mit den 4cm kürzeren Standrohren der Transalp beheben.

Dieses Setup läßt zusammen mit den 18/21 auf der Straße und im Gelände keine Wünsche offen - allerdings ist mir die Sitzhöhe in Verbindung mit der Seat Concepts viewtopic.php?f=7&t=223&hilit=seat+conbcept Sitzbank auf Dauer zu hoch. Man wird ja nicht jünger und im Gelände geht einem bei Bodenwellen auch mal schnell der Boden aus :) . Daher wollte ich eigentlich die Federwege kürzen - aber da es ja neue Grobstöller viewtopic.php?f=6&t=1299 für die Serienfelgen geben wird werde ich mir wieder einen 16/19'' Radsatz zulegen. Was sich einfacher anhört als es ist: das originale NX Vorderrad paßt leider nicht in die NX650 Gabel.

Bild

daleipi
Beiträge: 12
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: Gabelumbau NX250

Beitrag von daleipi » Fr Dez 14, 2018 7:57 pm

Ich schreib vom Handy aus. Nicht meine Paradedisziplin...

Das mit den 40mm Überstand ist bei der Serienbereifung nicht schön aber anscheinend das einzige Setup mit 41er Standrohrgabel wenn man den originalen Federweg beibehalten will. Zumindest verstehe ich so die Daten vom Eingangspost hier.
Wie Du auch am Anfang geschrieben hast ist die TA-Gabel gleichlang wie die NX250 Sereiengabel, hat aber 30mm weniger Federweg.
Wieviel höher die Gabeln der XR250R und der XL600R bauen weiss ich nicht. Möglicherweise sind dann da die Federwege im angepasstem Zustand (verkürzter Ausfederweg) auch kürzer als die der Originalgabel...

Soweit ich das zusammenbekomme haben die 41er Gabeln alle den gleichen Achsdurchmesser. Wenn das so ist sollten die alle bei gleicher Länge gleich stabil führen.

LG
Stefan

Was für ein Akt auf dieser Bĺödel-'Tastatur'...

Antworten