LED Leuchtmittel

Wenn der Elektro-Lurch zugebissen hat
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von neonrene » Do Dez 21, 2017 11:23 am

Na dann tausch aber auch die "Birne" im Rücklicht gegen LED aus. ;)


gl.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lucky
Beiträge: 60
Registriert: Fr Okt 20, 2017 9:10 pm
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Lucky » Do Dez 21, 2017 11:38 am

Es wäre eine Überlegung wert.

koryu
Beiträge: 12
Registriert: Do Sep 28, 2017 3:26 pm

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von koryu » Di Dez 26, 2017 10:49 am

Habe auf meine Nixe vorne LED hauptbeleuchtung. Denke nicht dass das viel bringt fuer den Energiegebrauch, weil die LED beleuchtung an CANbus angepasst ist. Gibt aber 4000lumen anstelle von 1000 fuer normales Halogenlicht. Ich habe eine Version ohne Kuehlventilator genommen. Die Lampen sind plug und play. Mann braucht im Gegensatz zu Xenon Beleuchtung nichts an zu passen. Photos sind dabei.
Gruesse und viele schoene Kilometer ins neue Jahr.
Tony
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lucky
Beiträge: 60
Registriert: Fr Okt 20, 2017 9:10 pm
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Lucky » Di Dez 26, 2017 8:34 pm

Interessante Sache,
schön mal davon zu hören.
Vielen Dank

Gesehen wird man sicherlich gut.
Wie ist die Ausleuchtung?

Frohes Schrauben
Lucky

koryu
Beiträge: 12
Registriert: Do Sep 28, 2017 3:26 pm

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von koryu » Mi Dez 27, 2017 11:10 am

Hallo Lucky.
Habe die Ausleuchtung noch nicht probiert, weil ich noch meine Nebelleuchten anschliessen muss. Habe aber dieselbe Lampen in meinem Wohnmobil. Sehe die photos. Hier ist die Lampe auf der Rechten Seite (von innen aus gesehen) eine LED lampe.
Gruesse Tony
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Enola Gay » Mi Dez 27, 2017 12:54 pm

Hallo Tony;

danke für das Foto mit dem WoMo.
Das Licht wird durch das LED-Leuchtmittel cpl. anders als mit der H4 od. H7 Lampe abgestrahlt.
Du blendest damit in jedem Fall den Gegenverkehr - und bei nasser Fahrbahn auch dich selbst - da hilft auch
ein anderes Einstellen des Scheinwerfers / Reflektors nichts.
Genau dies ist auch der Grund, dass diese LED-Lampen nicht zulässig sind (!) In China sieht man das vermtl. anders :mrgreen: .
Wenn ich den linken Scheinwerfer-Kegel betrachte, so ist die Abstrahlung dort absolut 'Homogen' und die Fahrbahn wird gleichmäßig ausgeleuchtet.

mfG. Herbert

Lucky
Beiträge: 60
Registriert: Fr Okt 20, 2017 9:10 pm
Wohnort: Mitten im Ruhrgebiet

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Lucky » Mi Dez 27, 2017 1:20 pm

Moin,

hier ein Link bzgl. LED

http://www.rp-online.de/leben/auto/news ... -1.7275970

Geblendet werden möchte ich auch nicht, will wohl keiner.
Die Lichtausbeute ist aber sehr gut.
Aber auch ein "Kostenfaktor"

Entscheiden und verantworten muss es jeder für sich selbst.

Danke
Lucky

Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 233
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Hante » Mi Dez 27, 2017 8:13 pm

Ich kann mich dafür nicht begeistern.
Die heutzutage üblichen legalen Leuchtmittel nerven schon genug.

Gruß Uwe

the-dude
Beiträge: 44
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von the-dude » Mi Dez 27, 2017 8:14 pm

Ich denke das Rücklicht geht auf jeden Fall. Davon werde ich mir auch mal ein paar besorgen, meine kleine Suzuki Address 125 frisst diese gerne, spätestens nach 2000km ist die wieder durchvibriert. Es lebe das Kopfsteinpflaster!

Die Ausleuchtung des Nixenscheinwerfers ist wirklich grandios schlecht. Deine Lösung scheint mir garnicht verkehrt zu sein. Ich fürchte aber, dass es für die Legalität besser wäre einfach Zusatzscheinwerfer zu montieren und diese bei Bedarf zu aktivieren, die sind so zumindest halblegal.

Unsere Regelungen sind wirklich ein Graus, weil es nicht erlaubt ist fahre ich immer mit normalen Birnen. Diesen Herbst hatte ich einen Unfall bei Nebel und Dunkelheit mit der NX (die NX hat nur nen Kratzer, mein Fußgelenk ist leider immer noch nicht fit), mit einem deutlich helleren Scheinwerfer wäre das auf jeden Fall nicht passiert (klar bei 5-10 kmh wäre auch nichts passiert, nur wer fährt so 110km?).

Ich wünsche mir für meine Nixe auch ein besseres Licht, eine bessere Ausleuchtung (Ausstrahlung hat sie ja schon) und einen Windschutz. Vielleicht finde ich noch eine fertige Maske mit allem, wäre mir lieber als an allem einzeln zu doktorn.
Gruß, Terence
Bild

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Enola Gay » Mi Dez 27, 2017 11:32 pm

Hallo Terence - eine Frage, wie viel km bist Du bisher mit deiner NiXe gefahren (?)

Ich hatte mit meinen NiXen in den vergangenen 12 Jahren 2 defekte Blinkerbirnen.
Das Licht des Scheinwerfers könnte etwas besser sein - aber soviel schlechter wie
das anderer Mopeds aus meinem Besitz (aus diesen Bj.) ist es auch nicht.
Mit dem 'Licht-Schwert' einer heutigen FireBlade lässt es sich freilich nicht vergleichen.
Aber dazwischen liegen auch 30 Jahre Entwicklung.
Zusatz-Scheinwerfer gehen 'Gar-Nicht' wenn man gelegentlich 'Off-Road' fährt - die
Dinger verstellen sich bei der 'ersten_Bodenwelle' - und beim ersten 'Boden-Kontakt'
war's das sowieso.
Ich habe gerade mal überlegt, wieviel km ich mit der NiXe bei Dunkelheit zurückgelegt
habe ... 8-) - ist eigentlich überhaupt kein Thema für mich (!)

Aber - jedem das Seine,
mfG. Herbert

Antworten