LED Leuchtmittel

Wenn der Elektro-Lurch zugebissen hat
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1057
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von Enola Gay » Mi Mär 14, 2018 12:55 am

Hallo Jörg - vielen Dank für deinen 'Erfahrungs-Bericht' (!)
Es wäre schön, wenn Du z.B. deine Erfahrungen nach 1.000 bis 2.000 km nochmals mitteilen würdest (!)

ich wünsche Dir eine 'Unfallfreie_Saison' -
mfG. Herbert

guillo
Beiträge: 3
Registriert: Sa Dez 29, 2018 10:51 am

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von guillo » Fr Jun 21, 2019 4:28 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Mi Dez 20, 2017 11:44 pm
Hallo ? - unabhängig v.d. was Michael schreibt - ein ganz einfaches Rechen-Beispiel.

Eine 12V/55W H4 Birne zieht etwa 2 A - eine 8W Glühlampe dann folgerichtig ca. 0,3 A.

mfG. Herbert

Dies ist nicht wahr, eine 12V / 55W-Lampe verbraucht 4,6 Ampere und eine 12V / 8W 0,7 Ampere. Entschuldigung für mein Deutsch als Google Übersetzer. Grüße

daleipi
Beiträge: 135
Registriert: Sa Dez 08, 2018 5:18 pm

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von daleipi » Sa Jun 22, 2019 11:48 am

guillo hat geschrieben:
Fr Jun 21, 2019 4:28 pm
Enola Gay hat geschrieben:
Mi Dez 20, 2017 11:44 pm
Hallo ? - unabhängig v.d. was Michael schreibt - ein ganz einfaches Rechen-Beispiel.

Eine 12V/55W H4 Birne zieht etwa 2 A - eine 8W Glühlampe dann folgerichtig ca. 0,3 A.

mfG. Herbert

Dies ist nicht wahr, eine 12V / 55W-Lampe verbraucht 4,6 Ampere und eine 12V / 8W 0,7 Ampere. Entschuldigung für mein Deutsch als Google Übersetzer. Grüße
hmmm,

im besten Fall fließen beim Einsatz einer 55W-Birne 3,8 Ampere. allerdings nur wenn 14,4V Spannung anliegen.

also Leisung in WATT geteilt durch Spannung in VOLT sollte den Strom in AMPERE ergeben...

Hante hat geschrieben:
Do Dez 28, 2017 10:08 am
Nicht nur die Rennleitung. Besonders der entgegenkommende Verkehr.

Ich finde es ziemlich egoistisch, sich so rumzutreiben, das man selbst schön was sieht. Dabei wird völlig verkannt das die Entgegenkommenden schlichtweg im Blindflug fahren müssen. Ich weiß nicht wo da der Sicherheitsgewinn liegen soll, wenn mir der Entgegenkommende tatsächlich entgegen kommt, da er den Straßenverlauf nicht erkennt.

Gruß Uwe
stimmt so generell nicht unbedingt. es gibt z.B. von Philips LED-Austausch-Sätze die GENAU das Licht einer Halogenbirne abbilden. da wird niemand geblendet. hat der ADAC und andere auch so getestet. die Dinger haben nur zwei Nachteile: die EU WILL diese Umrüstsätze nicht zulassen obwohl sie getestet und geprüft besser sind als die H-Birnchen und ein Satz für zwei Lichter kostet so um die € 200.
Zuletzt geändert von daleipi am Mo Jun 24, 2019 10:48 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
langer
Beiträge: 48
Registriert: Fr Mär 14, 2014 7:37 pm
Wohnort: Taunus

Re: LED Leuchtmittel

Beitrag von langer » Sa Jun 22, 2019 11:38 pm

Hi,

weiss jetzt nicht ob das Rücklicht der Nixen ähnlich wie das der NX650 gemacht ist ?
Also das der Rücklichtfaden durch ein weisses "Fenster" nach unten auch gleichzeitig das Kennzeichen mitbeleuchtet ?

Falls das so sein sollte;
hat jemand inzwischen eigene Erfahrungen mit einem gescheiten 21/5 W "Led Ersatz" (als direkt Ersatz mit dieser Fassung)
machen können und kann ein Urteil abgeben ob das Kennzeichen gescheit beleuchtet wird
(da käme es ja auf eine dafür taugliche Anordnung der Cluster an)
und ob das Bremslicht dieser Led-Birne auch Tagsüber gut sichtbar (wenigstens vergleichbar mit dem 21 W Faden) ist ?!?

Würde mich sehr freuen. :)
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten