US Rücklicht

Wenn der Elektro-Lurch zugebissen hat
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

US Rücklicht

Beitrag von scrambler » Mi Feb 18, 2015 7:04 am

Hallo Zusammen,

die Kollegen in den USA haben das Problem, das es die US Rücklichtgläser nicht mehr gibt (was also auch hierzulande Besitzer einer US Nixe betrifft). Der Nummerschild/Rücklichtträger ist fast identisch (bis auf drei zusätzliche Buchsen) mit den EU Teil, es gibt jedoch eine zusätzliche Kennzeichenbeleuchtung. Deshalb hat das US Rücklichtglas keinen weißen Ausschnitt.
NX250_US_fender.jpg
Die EU rücklichtgläser mit weißen Ausschnitt für die Kennzeichenbeleuchtung passen - und bieten zwei Vorteile. Erstens gibt es sie noch ;) Auch könnte ein Umbau ein kleineres Problemchen lösen, das meiner Beobachtung nach nur US Versionen betrifft. Diese haben manchmal Probleme mit leergesaugter Batterie. Das liegt vermutlich nicht an dem Dauerfahrlicht (schließlich hat man auch in D das Licht immer an) sondern wohl an dem erhöhten Wattverbrauch im Heck: die zusätzliche Kennzeichenbeleuchtung braucht 8W. Die Rücklichtbirne braucht ebenfalls mehr Watt: 32/3 oder 27/7. Mal ganz abgesehen von dem Problem, Birnen mit so verrückter Wattzahl überhaupt noch zu bekommen. Da liegt es also nahe, die Kennzeichenbeleuchtung rauszuschmeissen und eine normale 21/5 Rücklichtbirne und ein EU Rücklichtglas einzubauen.
Bei Neorenes (danke noch für die Bilder) US Nixe hat ein Vorbesitzer dies bereits gemacht. Man sieht noch die drei Buchsen für die Kennzeichenbeleuchtung.
us_ruecklicht.JPG
Kotflügelverstaerkung.jpg
Die zwei Kabelanschlüsse für die Kennzeichenbeleuchtung bleiben dann übrig - könnte man aber auch besser abisolieren. Der Vorbesitzer dieser Nixe hat sich übrigens richtig was dabei gedacht: die teuren Rücklichter brechen ja leicht, weil dem Nixen Heck ein Stahl Verstärkungsbügel (wie ihn der baugleiche NX650 Kotflügel hat) fehlt hat er ihn selbst gemacht. Das wäre auch mal eine Idee für eine Kleinserie, in Anbetracht der Preise für Rücklichter http://www.my-bikeshop.de/product_info. ... 0-650.html.
4.JPG
Was mir noch fehlen würde wären Bilder, wie das bei den US Nixen original aussah ;)

Gruß, Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jo250
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 15, 2014 8:18 am

Re: US Rücklicht

Beitrag von jo250 » Mi Feb 25, 2015 5:04 pm

Hier mal Bilder des original US-Rücklichts.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 265
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: US Rücklicht

Beitrag von boomerang » Mi Feb 25, 2015 7:49 pm

US Model und da steht ein SAE und ein E4 zeichen drauf? Die Japaner haben an alles gedacht, schlau!
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: US Rücklicht

Beitrag von scrambler » Do Feb 26, 2015 8:24 am

jo250 hat geschrieben:Hier mal Bilder des original US-Rücklichts.
Hi,

hat aber eine E-Kennzeichnung und das unten sieht aus wie das klare Fenster der EU Version. Man kanns aber nicht genau auf dem Bild erkennen - schau mal nach, ob das Fenster durchsichtig oder rot ist. Höchstwahrscheinlich klar, vermutlich wurde das damals bei der Zulassung in D schon geändert ... damals war der Tüv mit solchen dingen noch recht pingelig ;)

Gruß, Michael

Benutzeravatar
jo250
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 15, 2014 8:18 am

Re: US Rücklicht

Beitrag von jo250 » Do Feb 26, 2015 8:44 am

Das ist nicht klar, das ist eine lichtundurchlässige Einlage.
Wie hier gezeigt:http://images.cmsnl.com/img/products/le ... 2_efdc.jpg
http://www.cmsnl.com/honda-nx250-1989-u ... O7Nm-H54yA
Grad nochmal meinen Vater gefragt, bei der Zulassung damals mussten lediglich die seitlichen Reflektoren entfernt werden. Alles andere konnte so bleiben.
Meine vage Vermutung: die US und Europa Modelle besitzen das gleiche Rücklicht. Bei den EU Modellen wurde in die Aussparung eine klare Plastikscheibe eingesetzt, bei den US einfach eine lichtundurchlässige. Dazu müsste man jetzt aber noch eine in den USA zugelassene US Nixe vergleichen.

Edit: auch das Glas der Kennzeichenbeleuchtung hat bei CMSL für die US Versionen ein E Prüfzeichen http://images.cmsnl.com/img/products/le ... 1_57d7.jpg
(genau, wie bei meiner auch)

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2057
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: US Rücklicht

Beitrag von scrambler » Do Feb 26, 2015 9:37 am

jo250 hat geschrieben:Das ist nicht klar, das ist eine lichtundurchlässige Einlage.
man lernt nie aus - dann hat sich Honda tatsächlich die Mühe gemacht, das Rücklichtglas der US Versionen in Europa typprüfen zu lassen ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast