Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Wenn der Elektro-Lurch zugebissen hat
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 1086
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von Enola Gay » Fr Sep 29, 2017 12:30 am

Hallo Michael;

ich habe diese Woche für Locke, der in Marisfeld seine CDI zerschossen hat eine 'neue-Originale' bestellt.
Lieferzeit - sagenumwobene 2 Tage - Preis 240,- EUR mit einem Jahr Teile-Garantie 8-) - und vor allem
der Gewissheit, dass der Motor damit keinen Schaden nehmen wird (!)
Hast Du eigentlich inzwischen Nachricht von deinem 'Ignitech-Tschechen' (?)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 390
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von B-Marlin » Fr Sep 29, 2017 5:29 pm

Sagt mal, glaubt tatsächlich jemand das Märchen von der in Europa produzierten CDI vom belgischen Anbieter?
Diiiieee interesiert mich!
Ich glaube eher an die Variante "Sicherheits-CDI" mit sehr geringer Vorzündung; man will ja nix kaputt machen....

MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3871
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von scrambler » So Okt 01, 2017 7:46 am

Enola Gay hat geschrieben:
Fr Sep 29, 2017 12:30 am
Hast Du eigentlich inzwischen Nachricht von deinem 'Ignitech-Tschechen' (?)
Hallo Herbert,

leider nein, meldet sich mal wieder nicht mehr. Ich bleibe aber dran - und möchte auch alle bitten, wieder bei Ignitech anzufragen bzw. nachzuhaken
ignitech@ignitech.cz

@ Andreas
wie gesagt - die Firma gibts offiziell, nur ob das eine Briefkastenfirma die nur einkauft weiss niemand. Die Wieltronic CDI ist jedenfalls mal keine China-AX1 CDI - sie ist nämlich kleiner. Könnte aber von den Maßen her eine NX125 CDI sein.

Wie auch immer - wir brauchen Alternativen. Wenn sie funkt (aber nicht mit getrennter gelber Limaleitung!), der Drehzahlmesser funktioniert werde ich die mal im Fahrbetrieb testen. Später könnte mir dann mal jemand zeigen, wie man die Zündung abblitzt - die Zündkurve der NX ist ja äusserst simple, daher reichen drei Messpunkte (standgas, 2000 u/min und 4500 u/min)

Gruß, Michael

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 390
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von B-Marlin » So Okt 01, 2017 9:52 am

Hallo Michael,
ich lass ja für Vergleichszwecke zwei CDI nebeneinander an einem Pulsgenerator durchlaufen.
Auf dem OZI sieht man dann dann auf jeweils einem Kanal die Zündimpulse und kann den Versatz vergleichen.

Der IC aus der CDI war abgekündigt, wird aber scheint's in China nachgebaut; aber wie gut?
Ist jetzt jedenfalls (wieder) erhältlich.

Ob ein Eingang der Lima notwendig ist scheint fraglich denn andere Schaltungskonzepte
messen die "Totzeit" zwischen den Impulsen der Pickup und wissen ob die Drehzahl (fürs Anlassen)
erreicht und gehalten wird. Erst dann folgt die Erleuchtung mittels Funke.

MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 3871
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von scrambler » Do Sep 12, 2019 7:30 am

Unglaublich, aber wahr -gestern war die Ignitech CDI im Briefkasten :shock: . Nach zwei Jahren.

Wer nicht alle Beiträge durchlesen will - hier mal die Kurzform. Ich hatte Ignitech angeschrieben und erfahren, das die NX CDI nie ausgelesen und eine "Standard" Zündkurve verwendet wurde. Draufhin habe ich ihnen eine neue (!) Shindengen zum Messen geschickt, worauf mir mitgeteilt wurde, das diese nach kurzen Prüfstandlauf versagte (die CDI war eine von 4, ganz offensichtlich wurden mir da defekte Rückläufer verkauft :cry: )

Leider war kein Brief dabei, daher habe ich keine weiteren Infos -der Stecker jedenfalls stammt anscheinend von meiner Shindengen (siehe Beschriftung)

Bild

Inzwischen hat sich aber die ursprüngliche Überschrift erledigt, da es orginale Shindengen CDIs im Zubehör gibt, die auch nicht teurer sind. Denn die Ignis sind mittlerweile recht teuer (bei ca 8 Stück immer noch 106€), so das sich das Thema erstmal erledigt hat.

Für meine Igni habe ich im Moment keine Verwendung und würde sie daher günstig abgeben.

Bild

Benutzeravatar
langer
Beiträge: 68
Registriert: Fr Mär 14, 2014 7:37 pm
Wohnort: Taunus

Re: Shindengen CDI ausverkauft - Sammelbestellung Ignitech

Beitrag von langer » Do Sep 12, 2019 5:40 pm

Die gepostete Zündkurve, die Ignitec ermittelt hat (haben will) entspricht fast exakt der die ich 2005/2006 mal von 3 Stück originalen NX650 CDI's ausgelesen hatte.
Das ist eine absolute 0815 Standardkurve bei "Universal" CDI's welche "nicht speziell" für einen Motor programmiert/optimiert wurden.
Daher "tippe" ich darauf das Ignitec an seiner Universal CDI da gar nichts für die NX250 verändert hat. Das ist einfach nur weiterhin deren Universal CDI.

Eine solche Kurve hat Honda tatsächlich bei der NX650 verwendet.

Da geht es nur um die für einen Hersteller wichtigste Punkte:
Einfachheit (keine Entwicklungskosten einer optimerten Kurve), weltweite Verträglichkeit selbst mit schlechtestem Sprit in Timbuktu
und ein Übermass an Sicherheitsreserve um keinesfalls irgendwelche defekte jeglicher Art zu riskieren.

Diese Kurve hat aber leider nicht im entferntesten etwas mit einer optimierten Kurve für einen Motor zu tun.
Grüsse langer 8-)
"Kunst ist, wenn man‘s nicht kann... denn wenn man‘s kann, ist‘s keine Kunst"
http://www.technologyplace.de/nx650/

Antworten