Wasserpumpe

Was unsere Nixen antreibt
Antworten
Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 294
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Wasserpumpe

Beitrag von B-Marlin » Fr Sep 01, 2017 7:24 am

Ablauf:
eigentlich laut WHB Kühlflüssigkeit auffüllen
Motor gestartet und neben normalem Motorgeräusch ein "quietschen oder eher kratzen"
sofort alles aus.... :evil:
Zündkerze raus und Motor durchdrehen lassen, Geräusch bleibt....

Ergebnis: Wasserpumpe schleift am Gehäusedeckel.
Sehr schön, zumal ein ...... das vorher nicht kontrollierte und der Block
schon wieder verbaut ist.

Gestern Nacht dann schnell noch Öl abgelassen und Bremse ausgebaut...

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 294
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Wasserpumpe

Beitrag von B-Marlin » Fr Sep 01, 2017 8:56 am

Das Flügelrad der WP hat 7mm Abstand zum hinteren Gehäuse,
aber warum?
Rückseite sieht "normal" wie im WHB aus.
WP_Nix.jpg
Man sieht hier auch die Schleifspuren am Pumpenrad.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2162
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Wasserpumpe NX250

Beitrag von scrambler » Fr Sep 01, 2017 9:34 am

Ja, der größte Feind der Nixe ist der Vorbesitzer ;)

Da hat auf jedenfall mal jemand dran manipuliert. So müßte es richtig aussehen - dein Flügelrad steht zu weit ab.

Bild

Da das Antriebsrad nicht weit übersteht kann kaum die ganze Antriebseinheit verschoben sein.

Bild

Vermute daher, der Vorbesitzer hat das Flügelrad abgeschraubt und eine falsche/zusätzlich Dichtung montiert - wie schauts denn hinter dem Flügelrad aus?

Übrigens: undichte Wapu Dichtungen wären auch was für das Schrauberseminiar im Winter viewtopic.php?f=15&t=837, weil man dafür eine Presse braucht ;) Evt. läßt sich Herbert breitschlagen, das Teile eingeschickt werden ... wobeis netter wäre, der Besitzer käme selbst vorbei (und legt auch Hand an ;) )

Übrigens II: die originalen "mechanischen" Dichtungen gibts wieder - sind aber schweineteuer. Im Zubehör kosten die nicht mal die Hälfte http://www.ebay.de/itm/Water-Pump-Mecha ... SwMvtZSPtn, Frage ist aber, ob die so gut wie die orginalen halten.

Die Bilder oben stammen von einem Ersatzmotor - und hinter dem Wapu Deckel fand sich Öl - da scheint also der Öl Simmering hinter dem Antriebsrad undicht zu sein. Da dieser nicht soviel kostet frage ich mich, obs nicht auch reicht (und obs überhaupt ohne Demontage der ganzen Antriebseinheit geht) nur den Simmering zu wechseln ... aber da kann mir wohl keiner beantworten ;)
wasserpumpe.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 294
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Wasserpumpe

Beitrag von B-Marlin » Fr Sep 01, 2017 10:57 am

Die Welle wurde nicht weit gwnug eingeschoben.
Dein Bild beweist mir das.
Das Zahnrad der WaPu griff auch ganz knapp auf das Kurbelwellenzahnrad.
Jetzt zeigen sich am Motor auch andere "Eingriffe" ins System.
Scheinbar war die WaPu eh mal undicht wie man am Notauslass sieht.

Ein- Ausdrücker hab ich da. (aber hier bei der WaPu keine Ahnung)

MfG
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast