NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Do Mai 04, 2017 1:40 pm

Ich muß meine Zylinderkopfdichtung (und hoffentlich nur die) tauschen.
Da ich mich beeilen möchte und um weitere Schäden zu minimieren; was taugen
"Athena" Zylinderkopfdichtungen? Die Niederländer brauchen ja eeeeewig bis da was
bei mir aufschlägt.
Ich hab natürlich etwas Muffensausen da ich sowas an so nem kleinen
Motor zum ersten mal mache......aber er passt auf die Werkbank :D

Muß auch nochmal die Ursache testen, Thermostat?

Gibt es sonst noch wichtiges?

MfG
Andreas

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 461
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von Enola Gay » Do Mai 04, 2017 3:03 pm

Hallo Andreas - ein 'naher_Verwandter' einer defekten Zylinderkopf-Dichtung ist immer der Kühlerdeckel :mrgreen:
Sehr oft geschehen nach einem Austausch des Kühlerdeckels noch 'Zeichen und Wunder' (!)
Ist deine Kopfdichtung undicht - nach außen od. nach innen (?) Gib mal bitte ein paar mehr info's (!)
(Wenn Du keine Lust zu tippen hast, dann ruf mich mal an)

Es gibt nichts, was es nicht gibt - aber eine defekte Zyl.-Kopfdichtung an einer NX250 - hatte ich die letzten 20J. nicht (!)

mfG. Herbert

P.S.
sollte es wirklich die Kopfdichtung sein, kann ich Dir aushelfen - ich bin wesentlich schneller als 'die Holländer' 8-)

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Do Mai 04, 2017 4:17 pm

Herbert ich hoffe dir gehts gut? Schön von dir zu hören.

Leider hat mich wieder keiner festgehalten und es ist passiert...
Jetzt hab ich hier eine Nixxe zum Gotterbarmen stehen.
Falls sie läuft, ist Überdruck im Wasser und es "bläst überall, auch aus dem Kühlereckel.
Öl ist ohne Wasser aber Kompression bei 5-6.
Bei Auto würde ich auf ZK-Dichtung tippen.
Wollte mich gerade um das Thermostat kümmern als es Ping machte;
gleich geantwortet.

MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1819
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von scrambler » Fr Mai 05, 2017 6:02 am

B-Marlin hat geschrieben:
Do Mai 04, 2017 4:17 pm
Leider hat mich wieder keiner festgehalten und es ist passiert...
Jetzt hab ich hier eine Nixxe zum Gotterbarmen stehen.
Falls sie läuft, ist Überdruck im Wasser und es "bläst überall, auch aus dem Kühlereckel.
Hallo Andreas,
da kam meine Warnung wohl zu spät viewtopic.php?f=7&t=793 ;) - bei der Ferndiagnose schließe ich mich Herbert an: Kühlerdeckel ist erheblich häufiger als Zylinderkopfdichtung. Bei einer defekten Zylinderkopftdichtung verbraucht sie unmengen Kühlwasser und noch wenigen Km geht das rote Lichtlein an.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Fr Mai 05, 2017 6:36 am

Hallo Michael,
nein deine Warnung kam zum Glück vorher.
Ich habe für mich genau so viel Bezahlt das die
verwertbaren Teile bezahlt sind.
Sollte der Motor reparabel sein ist das für mich der "Mehrwert".
Das Moped ist in einem bessern Zustand als erwarter, wurde scheinbar nie
gereinigt.
Fett konserviert auch unter Dreck ganz gut :D

MfG
Andreas

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Fr Mai 05, 2017 4:12 pm

Herbert hatte wieder den richtigen Riecher!
Gibt man Druck durch die Zündkerzenöffnung im OT
zischt es ganz leise mit Druckverlust.
Na dann schaumamal..

MfG
Andreas

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Di Mai 09, 2017 7:37 am

So Lagebericht:
gestern ist es spät geworden mit dem Motor darum jetzt erst Neuigkeiten.
Keine Schraube so richtig gelöst bekommen, zwei Schrauben Motor/Rahmen
konnten nur innerhalb von zwei Tagen mit allen möglichen Kniffen rausoperiert
werden.
Abdeckung Kurbelwelle "versaut" da eingeklebt. Mit dem Wissen konnte die obere
Schraube gerettet werden.
Ventilspiel wurde noch nie geprüft/ eingestellt da mit 0,06 viel zu gering.
Da ich
a; keine Shrimps habe und
b; noch nie gemacht
überlege ich den Block an Honda weiterzureichen, natürlich nach BERLIN.

Bremse gereinigt und noch vorhandenen Dichtungssatz eingebaut; fast wie neu.
Edit: oder vielleicht profilaktisch den Kopf runternehmen um die Ventile neu einzuschleifen?
MfG
Andreas

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1819
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von scrambler » Di Mai 09, 2017 8:23 am

Hallo Andreas,
die Shims austauschen ist eigentlich kein großes Ding - das bekomme sogar ich hin ;) . Man braucht nur einen kleinen Saugnapf/Magnet (und evt. eine elektronische Schieblehre, falls die Beschriftung der Shims unleserlich ist) um die Tassenstößel rauszubekommen - Shims habe ich auf Lager und könnte sie dir kurzfristig schicken. Man muss allerdings höllisch aufpassen, das einem keine Schraube in den Steuerkettenschacht fällt.
Bzgl. Ventileinschleifen - wäre eigentlich nicht nötig (wieviel km hat die denn runter?) - ist denn nun eigentlich die Zylinderkopfdichtung ok ;) ?
Gruß, Michael

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Di Mai 09, 2017 9:35 am

Hallo Michael,
na die Kopfdichtung hab ich erst mal beiseite gelassen da der Druck im Wasser ja scheinbar durch einen kaputten Schraubverschluss
herrührt.
Es sind 40.000 Km runter, aber wahrscheinlich ohne jeglichen Service. Und bei dem geringen Ventilspiel ist der Zustand der Ventilsitze
schon interesant, zumal ja die Verdichtung viel zu gering ist.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 238
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Mi Mai 10, 2017 8:16 am

Kann mir jemand bite sagen welcher Druck bei einer Kompressionsdruckprüfung bei einem Motor zu erwarten ist?

Mal sehen, vielleicht mach ich das mit den Ventilen doch selbst, dann nehme ich dein Angebot gerne an.

Mfg
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste