NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1938
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von scrambler » Mi Mai 10, 2017 8:37 am

B-Marlin hat geschrieben:
Mi Mai 10, 2017 8:16 am
Kann mir jemand bite sagen welcher Druck bei einer Kompressionsdruckprüfung bei einem Motor zu erwarten ist?
Hallo Andreas,
kuckst du hier
kompressionsdruck.png
. Bei den Altvorderen hiess es immer, das man undichte Ventile erkennen kann, wenn man Benzin in die Einlässe gießt. Evt. wars ja nur das zu geringe Ventilspiel. Eine Zylinderkopfüberholung ist halt inkl. aller Teile eine nicht ganz billige Angelegenheit.
Gruß, Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 259
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Mi Mai 10, 2017 8:43 am

Na gut. dann bleibt der Kopf erst mal drauf und nur das Ventilspiel wird neu eingestellt und dann wird noch mal neu gemessen.
(Man oder Frau soll ja nie auslernen )
MfG
Andreas

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 259
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Fr Mai 12, 2017 8:57 pm

So ich hab also die Ventilsache selbst in die Hand genommen.
Hätte, nachdem ich die Nockenwelle unten hatte fast keine Shims gefunden :D
Leider sind auf den benötigten Shims keine Zahlen mehr zu erkennen, mußte
also erst mal etwas improvisieren.
DSCN5157_2.jpg
Ja, die Schrift ist kyrillisch ;)
Michael, du hast ne PN.


MfG
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 511
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von Enola Gay » Fr Mai 12, 2017 10:06 pm

Hallo Andreas - falls Michael die passenden Shims nicht haben sollte, ruf mich an (!)
(NX250 bis FireBlade = alles der gleiche Durchmesser :mrgreen: )

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1938
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von scrambler » Sa Mai 13, 2017 7:07 am

B-Marlin hat geschrieben:
Fr Mai 12, 2017 8:57 pm
So ich hab also die Ventilsache selbst in die Hand genommen.
Hätte, nachdem ich die Nockenwelle unten hatte fast keine Shims gefunden :D
Leider sind auf den benötigten Shims keine Zahlen mehr zu erkennen, mußte
also erst mal etwas improvisieren.
DSCN5157_2.jpg
Der Mann weiss sich zu helfen ;) - bei der Gelegenheit will ich nochmal das hier in Erinnerung rufen viewtopic.php?f=4&t=321 ;) - wenn eine 0,22mm Lehre saugend durchgeht ists gut.
Zu deinen Shims:
143 - da gibt es
1.425
1.450
- letztere hätte ich da

bei 169 gibts

1.675
1.700

hätte ich beide da - bei Bedarft kann ich die Shims heute noch losschicken.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 259
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Sa Mai 13, 2017 7:53 am

Also bei den Shims bin ich überfragt; ob man da jetzt den höheren oder niedrigeren Wert nimmt?
Nimmt man die höheren Werte um das Ventilgeräusch zu minimieren? Nach der Laufleistung dürften
sich die Sitze ja nicht mehr sooo viel setzen.

War eben noch einmal in der Werkstatt weil die Bilder von gestern ungenau waren, aber seht selbst
was mir nicht so gefällt:
Fuhrung.jpg
Da hat scheinbar mal die Schmierung versagt. :o
Soll, kann man da etwas machen?

MfG
Andreas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1938
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von scrambler » Sa Mai 13, 2017 8:08 am

B-Marlin hat geschrieben:
Sa Mai 13, 2017 7:53 am
Also bei den Shims bin ich überfragt; ob man da jetzt den höheren oder niedrigeren Wert nimmt?
Das braucht etwas an Anfahrung - kommt drauf an, wie "saugend" die 0.22er durchgeht. Tendenziell würde ich eher die nächst dickere nehmen - man muss halt nach der Montage nochmals das Ventilspiel messen - mehr als einmal konnte ich dann nochmals Shims wechseln.
Ich würde dir dann beide Dicken schicken.
Bei den Lagerböcken kann man es nicht richtig erkennen - ist die Oberfläche riefig oder nur angelaufen? Zum Ermitteln des Verschleißes kann man lt WHB Plastigage nehmen - müßte ich auch noch irgendwo rumfliegen haben ;)

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 259
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Sa Mai 13, 2017 8:39 am

Die Lagerschale ist zwar fast glatt aber mit Öberflächenveränderung wie "Auftrag"; sieht unten auch so aus.
Die Vorderen an der Kette sind alle glatt.
Ein Spiel in der Nockenwelle ist nicht fühlbar, da sich Alu aber mehr als Stahl dehnt kann man kaum
Abschätzen wie das Konstruktiv gedacht ist.
Auf jeden Fall bin ich froh wenn die Scheiben hier sind und mein "Bausatz" wieder komplett.

MfG
Andreas

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 259
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: NX250 Zylinderkopfdichtung und?

Beitrag von B-Marlin » Mi Mai 17, 2017 12:03 pm

Sooooo,
Michaels Shims sind gestern gekommen, so konnte der Motor "verschlossen" werden. DANKE nochmal.
Der Vergaser war wirklich ewig nicht mehr in Betrieb, teilweise innen sogar Rost.
Also zuerst in die Zitrone und dann ins Sonar.
Mal sehen ob ich die Nixxe noch mal zusammenbaue oder?

Und damit mir nicht langweilig wird hab ich noch einen ganz anderen Honda zu verarzten,
gehört aber eher weniger hier her :lol:

MfG
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast