Vergaser Unterschiede

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 602
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Vergaser Unterschiede

Beitrag von Enola Gay » Do Dez 22, 2016 6:08 pm

Von dem Vergaserschieber (der alleine schon 100€ kostet) sind auch nur noch 3 vorhanden.
Hallo Michael - der Gasschieber kann bei Hagen nicht ausschlaggebend sein - der Gasschieber-Ausschnitt ist nur bis max. 1/3 Schieberöffnung wirksam.
Hagens Problem muß nicht mal unbedingt beim Vergaser liegen - es gibt da durchaus noch einige andere Möglichkeiten.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
hagenp
Beiträge: 78
Registriert: Fr Okt 07, 2016 7:13 pm

Re: Vergaser Unterschiede

Beitrag von hagenp » Do Dez 22, 2016 6:16 pm

Enola Gay hat geschrieben: - der Gasschieber kann bei Hagen nicht ausschlaggebend sein - der Gasschieber-Ausschnitt ist nur bis max. 1/3 Schieberöffnung wirksam.

mfG. Herbert
Dem schliesse ich mich an! Den Gasschieber schliesse ich auch aus, im unteren bis 2/3 Gasgriffbereich läuft sie sehr sehr gut! Als Vergleich kann ich natürlich nur unsere ehemalige 91er 23PS MD25 nehmen. Die lief meines Erachtens hervorragend :)

Gruß
Hagen

Benutzeravatar
hagenp
Beiträge: 78
Registriert: Fr Okt 07, 2016 7:13 pm

Re: Vergaser Unterschiede

Beitrag von hagenp » Fr Dez 23, 2016 5:36 pm

nach 5 mal Vergaser raus/ rein und Probefahrt ist der erste Erfolg da :)
Also, als erstes ne Referenzfahrt gemacht, gleiches Verhalten wie eh und je, Leistungsloch bei ca.2/3 Gasgriffstellung. Das hatte sie von Anfang an, also auch vor meinem Umbau und der Zerlegung.
Verbautes Setting:
Vergaser PD6BB A (der originale)
-Düsenstock (optisch exakt gleich mit dem vorher verbauten originalen Düsenstock) mit 142er Hauptdüse aus dem Keyster-Rep.satz
-original Düsennadel J15C, mittlere Kerbe
-Leerlaufdüse 38 aus Keyster-Rep.satz (optisch exakt gleich mit der originalen 38er Leerlaufdüse)

1.Änderung:
-original Düsennadel eine Kerbe tiefer als Standar gesetzt, sollte also magerer sein. Keine grosse Auswirkung, Leistungsloch jetzt evtl. bei etwas niedriger Gasgriffstellung.
2.Änderung:
-original Düsennadel eine Kerbe höher als Standard gesetzt, also fetter. Keine grosse Auswirkung, Leistungsloch gefühlt wieder bei etwas höherer Gasgriffstellung, lief aber eher schlechter.

3.Änderung:
-Keyster Düsennadel auf Standard (mittlere Kerbe). Gleiches Verhalten wie original Düsennadel, keine Änderung wahrnehmbar.

4.Änderung:
-Hauptdüse Keyster 138. Leistungsloch unverändert aber zusätzlich leichtes ruckeln und stottern wahrnehmbar. Zündkerze mal rausgeschraubt: Schneeweiß :shock:

5.Änderung: dann halt mal ein Rundumschlag,
-Teile aus Clements MD25 Vergaser verbaut: 140er Hauptdüse mit Düsenstock (der Düsenstock hat 2 Löcher weniger) und Düsennadel J15G, die 38er Leerlaufdüse(obwohl gleich) getauscht
-zusätzlich die Filzringe gegen O-Ringe getauscht.
Ergebnis: Kein Leistungsloch mehr! Sauberes hochbeschleunigen aus jeder Gasgriffstellung :mrgreen:

Nun hab ich den Salat, mehrere Sachen auf einmal getauscht und weiss nicht 100% woran es letztlich liegt.
1. Düsenstock, hat wie bereits erwähnt 2 Querbohrungen weniger
2. Düsennadel, glaub ich eher nicht, die Spielereien mit den 2 anderen Nadeln bewirkten nichts und optisch kein Unterschied feststellbar.
3. O-RInge anstatt Filzringe, könnte es da "Falschluft" ziehen? Die Filzringe waren feucht (Benzin).

Da werd ich zur Kontrolle wohl nochmal den alten Düsenstock und Nadel probieren müssen, heute aber nicht mehr 8-). Vergaser ausbauen, ändern und wieder einbauen geht bei mir jetzt in unter 30 Minuten :D
Gruß
Hagen
IMG_0588.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 279
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Vergaser Unterschiede

Beitrag von boomerang » Fr Dez 23, 2016 10:13 pm

Top das es sich erledigt hat! Viel Arbeit aber es hat sich gelohnt.
Hast du den alu Deckel auch noch verbaut?

Wie ist es mit die Lampe, H3 Birne gefunden?
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
hagenp
Beiträge: 78
Registriert: Fr Okt 07, 2016 7:13 pm

Re: Vergaser Unterschiede

Beitrag von hagenp » Fr Dez 23, 2016 11:00 pm

Hallo Clement,
Ist keine H3 sondern S2 :shock: Hab schon eine gefunden und verbaut, kein china-kram 8-)
Deinen Aludeckel hatte ich sofort montiert und mit der Bedüsung aus deinem Vergaser läuft sie am besten und ohne Leistungsloch :) Mein Besuch in NL hat sich also gelohnt :)
Gruß
Hagen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast