Tanken

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
squealernet
Beiträge: 126
Registriert: Fr Jun 27, 2014 12:45 am
Wohnort: Oberberg

Re: Tanken

Beitrag von squealernet » Mo Jul 24, 2017 3:02 pm

Nachdem die Karre bei der letzten Reparatur/Wartung auch mal eine Vergaserreinigung erfahren hat und zusätzlich die K65 Straßenreifen drauf sind, habe ich gerade bei der ersten ernsthaften Betankung nach einer kleinen Tour gestern mein "All-time-Bestwert" im Spritmonitor eingetragen:

Das erste Mal mit einer 3 vor dem Komma, 3,98l/100km - bislang lag der Bestwert bei 4,22l/100km (aus der Anfangsphase, der Schnitt bei 4,7l/100km und die letzten Betankungen bei fast 5 1/2 l/100km. :shock:

(Die vorletzte Tankung zählt nicht, da hab ich nur nach den ganzen Testphasen/fahrten und -verlusten wieder vollgemacht.)
photo_2017-07-24_15-02-06.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer später bremst ist länger schnell
Meine Sammlung zur Honda CM 185/200t http://twinstar.edv-krischer.de
Spritmonitor der Nixe: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/644950.html
Bild

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2163
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Tanken

Beitrag von scrambler » Di Jul 25, 2017 5:46 am

squealernet hat geschrieben:
Mo Jul 24, 2017 3:02 pm
Nachdem die Karre bei der letzten Reparatur/Wartung auch mal eine Vergaserreinigung erfahren hat und zusätzlich die K65 Straßenreifen drauf sind, habe ich gerade bei der ersten ernsthaften Betankung nach einer kleinen Tour gestern mein "All-time-Bestwert" im Spritmonitor eingetragen:

Das erste Mal mit einer 3 vor dem Komma, 3,98l/100km - bislang lag der Bestwert bei 4,22l/100km (aus der Anfangsphase, der Schnitt bei 4,7l/100km und die letzten Betankungen bei fast 5 1/2 l/100km. :shock:
Der Verbrauch ist aber immer noch viel zu hoch - war denn nun noch die 145 HD drin :) ? Würde auch mal die Einstellung der Beschleunigerpumpe kontrollieren viewtopic.php?f=4&t=413 - wenn der Spalt (Soll 0,5mm) zu klein ist säuft sie ebenfalls wie ein Loch.

Benutzeravatar
squealernet
Beiträge: 126
Registriert: Fr Jun 27, 2014 12:45 am
Wohnort: Oberberg

Re: Tanken

Beitrag von squealernet » Di Jul 25, 2017 1:13 pm

Man darf auch nicht vergessen das ich im Gegensatz zur NX nicht klein und leicht bin sondern nur klein.... :D

Die Düse hab ich nicht selbst gesehen, ich befürchte wenn ich den Mechaniker heute frage wüsste er es auch nicht mehr.... :-/
Wer später bremst ist länger schnell
Meine Sammlung zur Honda CM 185/200t http://twinstar.edv-krischer.de
Spritmonitor der Nixe: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/644950.html
Bild

the-dude
Beiträge: 36
Registriert: Di Jun 24, 2014 11:49 pm
Wohnort: Bernburg

Re: Tanken

Beitrag von the-dude » Di Okt 17, 2017 10:42 am

Screenshot_2017-10-17-10-29-40.png
Ich scheine ein ähnliches Problem zu haben, meine Nixe verbraucht etwas viel, zumindest im Vergleich zu Anderen. Ich fahre eine offene Md21. Ich bin es eigentlich schon gewohnt, da bei 193cm einfach mehr Luftwiederstand vorhanden ist, aber das scheint nicht normal zu sein.


Ja, ich habe die kürzere 43Z Übersetzung drin. Der Verbrauch hat sich seitdem aber nicht wirklich geändert. Immerhin nutze ich jetzt den letzten Gang deutlich häufiger.

Bei 120-130km/h ist sie mit ca 5 L schon richtig versoffen.

Wenn ich sehr sparsam fahre, keine hohen Drehzahlen, nicht über 80 und kein schnelles aufreißen des Gases sind es 3,5-5 L. Das ist zu viel oder?

Zusätzlich knallt sie ordentlich, wenn man etwas zügiger fährt und den Gashahn von ca 8.500rpm schnell zu macht.

Eigentlich wollte ich an den Vergaser und der Beschleunigerpumpe erst im Winter ran, aber es liegt wohl daran, oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2163
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Verbrauch NX250

Beitrag von scrambler » Mi Okt 18, 2017 6:16 am

the-dude hat geschrieben:
Di Okt 17, 2017 10:42 am
Bei 120-130km/h ist sie mit ca 5 L schon richtig versoffen.
Hi

bei Vollgas wird die Beschleunigerpumpe nicht aktiviert, ich vermute daher das der hohe Verbrauch entweder von einer zu großen Hauptdüse oder einem verschmutzten Luftfilter verursacht wird.
Den Spalt der Beschleunigerpumpe kann man auch bei montierten Vergaser messen - sollte er zu klein sein, kann man dann (ohne den Vergaser auszubauen) die Blechnase oben am Arm der Pumpenbetätigung download/file.php?id=1368&mode=view etwas aufbiegen.

Gruß, Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast