NX250 Kurbelwellen Reparatur

Was unsere Nixen antreibt
Antworten
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Mo Dez 01, 2014 9:35 am

Hallo Zusammen,

eine ganz entscheidende Frage für die Zukunft unserer Nixen ist es, ob sich die Kurbelwelle mit vertretbarem (und daher bezahlbarem Aufwand) reparieren läßt.
Die Kurbelwelle selbst ist kugelgelagert, diese Lager lassen sich also einfach ersetzen (obwohl sie sehr teuer sind - ca 50€ / Stück!). Anders sieht es bei den Lagern des Pleuel aus - oben läuft der Kolbenbolzen direkt ohne Buchse im Pleuel, unten ist ein Rollenlager verbaut. Dabei handelt es sich um die typische Bauweise von japanischen Einzylindern, die aber erfahrungsgemäß jenseits der 100.000km irgendwann einmal verschlissen ist.
pleuel nx250.jpg
Pleul der dritten Version (KW3-3), die ab Ende 1988 in allen Nixen verbaut wurde - danke an Herbert für das Bild!

Leider hat Honda nie Pleuel oder Lager einzeln angeboten, und die nicht besonders teuren Kurbelwellen scheint es nicht mehr zu geben. Dadurch ist im Moment ein KW Schaden nicht wirtschaftlich reparierbar, Kurbelwellen mit niedriger Laufleistung sind kaum zu bekommen und einen Motor nur der Kurbelwelle wegen zu schlachten macht keinen Sinn.

Dabei hat sich bei meiner Motorüberholung herausgestellt, das der Rest sehr haltbar ist: die Nicasilbeschichtung des Zylinders z.b. scheint für mehrere 100.000km gut zu sein, auch das Getriebe hatte bei 105.000 noch kein Karies. Viel mehr als neue Pleuellager wird man also i.d.R. nicht brauchen.

Seit kurzem gibt es immerhin einen Pleuelsatz https://aktualisierer13.safe-order.de/m ... 7pi6khi732 - offensichtlich handelt es sich um umgearbeitete Peugeot Pleuel, was den exorbitanten Preis (300€) erklärt.

Anfang dieser Woche gab es aber einen (hoffentlichen) Durchbruch: in der Bucht tauchten Pleuel für die AX1/NX250 auf http://www.ebay.de/itm/171557910777?_tr ... EBIDX%3AIT - leider von einem chinesischen Anbieter. Das untere Rollenlager sollte man also vermutlich besser nicht verwenden, den Rest müßte man halt ausmessen, ob der Chinaman sich an die Toleranzen hält.
Herbert hatte dankenswerterweise schon Kurbelwellen zerlegt und ausgemessen:

Pleuel-Stärke = 18mm (D)
Durchm. unteres Pleuelauge = 38mm (A)
Durchm. oberes Pleuelauge = 17mm (B)
Durchm. Hubzapfen = 30mm (F)
Länge Hubzapfen = 60,4mm (G)
Länge Pleuel (mitte-mitte) = 112,5mm (C)

Die Abmessungen der Chinapleuel sind auf der Abbildung angegeben:
china pleul2.JPG
Scheint soweit zu passen - bis auf die Pleuellänge, das chinapleuel scheint 0,5mm länger zu sein. Ob es sich dabei um meßungenauigkeit handelt? Was denkbar wäre: das Chinapleuel scheint von der ersten KW Version abgekupfert worden zu sein (KW3-1), die von der 29ps AX1 stammt. Nachdem schon immer unklar war, woher die Mehrleistung stammt, wäre denkbar, das sie zumindest teilweise durch diese längeren Pleuel (und damit höherer Kompression) verursacht wurde. Die kürzeren Pleuel wurden dann von Honda klammheimlich ab Anfang 1989 eingeführt (da es vorher einige KW schäden gab) - das ist aber rein spekulativ, dazu müßte man die verschiedenen Pleuel einmal nachmessen.

Und noch ein Durchbruch: wie erwähnt, tauchen die Rollenlager des Pleuels in keinem Teilekatalog auf, nun habe ich aber herausgefunden, das es sie gibt: http://zsf-motorrad.de/product/40907|. Die ersatzteilnummer gibt es preis: 91105-KW3-003 - dieser Nadelkäfig der CLR125 stammt von der NX250 und die Nadeln sollten also auch passen.
retainercon-rod_big91105KW3003-01_8f23.jpg
Bleibt nur das nicht ganz kleine Problemchen, die Kurbelwelle zerstörungsfrei auseinander und wieder zusammen zu pressen. Anscheinend war damit ein Spezialbetrieb überfordert - aber das müßte doch zu schaffen sein (natürlich nicht von mir ;) )

Für den Fall, das die Chinapleuel nicht brauchbar wären käme noch ein Problem hinzu: das NX pleuel wird oben schmäler - lt Herbert ist damit ein Ausbuchsen nur schwer möglich. Es scheint aber jemand zu geben, der sowas kann, zumindest wurde ein solches ausgebuchstes Pleuel in einem Motor gefunden
IMAG0106.jpg
Gruß, Michael
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Mi Dez 10, 2014 6:08 am

Herbert hat dankenswerterweise die meßwerte für das Pleuellager in Erfahrung bringen können ;)

Pleuel-Axialspiel > Sollwert 0,10 - 0,35 mm > Verschleissgrenze 0,60 mm
Pleuel-Radialspiel > Sollwert 0 - 0,008 mm (!) > Verschleissgrenze 0,05 mm
Schlag Lichtmaschinenseitig > Verschleissgrenze 0,03 mm
Schlag Kupplungsseitig > Verschleissgrenze (innen) 0,03 mm (aussen) 0,08 mm

Inzwischen bin ich auch nicht untätig geblieben - zwar habe ich bisher kein WHB auftreiben können, in dem der Wechsel der Pleuellager beschrieben wird, doch habe ich im XR200 WHB immerhin diese Abbildung gefunden - fast identisch mit Herberts Angaben
pleuellager xr200.jpg
Weiterhin scheint sich bei den Kurbelwellen der 125/250 Honda ausgiebig des Baukastens bedient zu haben - sieht so aus, als wären Kurbelwellenlager und Pleuellager bei vielen Modellen identisch.
So könnten für die teuren Originallager der MD25 (28x72x18, oem 91001-KBR-003) auch welche der CLR125 (oem 91001-KCN-003) für weniger als die Hälfte passen.
Bei den Pleuellager müßten die Lager der XR200 ebenfalls passen - dieses kosten komplett mit Nadeln nur 25 €

OEM 91003-446-771 BEARING B, CONNECTING ROD LARGE END (BLUE)
OEM 91002-446-771 BEARING A, CONNECTING ROD LARGE END (RED)
OEm 91004-446-771 BEARING C, CONNECTING ROD LARGE END (WHITE)

Diese Lager waren in einer ganzen Reihe von Motoren verbaut:
lager pleuel.jpg
Vielleicht steht ja noch in einem der WHBs dieser Modelle drin, was es mit den verschiedenen Farben auf sich hat.
Übrigens: das die KW/Pleuellager identisch sind zeigt, das der KW Trieb der NX doch ein bisschen unterdimensioniert ist, weil ursprünglich für die 125/185 entwickelt.

Wenn dann mal die Chinapleuel da sind hätte ich schon den perfekten Kandidaten für den Austausch: die Kurbelwelle meiner AX1. Erstaunlicherweise war aber bereits die letzte Version (Bild links, Nr5) drin, dh. der Vorbesitzer hatte schon eine neue eingebaut. leider ist sie auch wieder ruiniert, das obere Pleuelauge hat gefressen, das untere hat zuviel Spiel. Dabei ist eine andere Kurbelwelle tatsächlich die erste Version (Bild links, nr 1), die bei der AX1 und den allerersten 1988er Nixen verbaut wurde. Da bin ich jetzt schon gespannt, ob die Pleuel der AX1 tatsächlich 0,5mm länger sind.
vgl kurbelwellen.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Do Dez 11, 2014 5:35 am

in meiner Euphorie habe ich folgenden "Warnhinweis" übersehen
CHINA PLEUEL.jpg
wenigstens ist er ehrlich :shock: - aber was zum Teufel soll ein Pleuel nutzen, das 1-2 mm vom Orginal abweicht???

Naja egal, hätte das Pleuel wahrscheinlich sowieso ausprobiert, also weiter im Text ;)

Zu den Pleuellager der XR200 et al. noch ein Nachtrag: es gibt da frühe und späte Versionen. die frühen haben keine seitlichen Scheiben (die lt. Herbert den Öldruck halten sollen)
1981 xr200.png
Die spätere Ausführung hat diese Scheiben, wie das NX Lager auch
TRX250 BJ 1999.png
Diese Teile gibts einzeln zu kaufen, inkl. des Pleuelbolzens kosten die ca 75€ - zusammen mit dem Chinapleuel wären das also ca 110€ - doch deutlich günstiger als das Angebot von Mehls ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Sa Dez 20, 2014 8:47 am

Herbert war wieder fleissig und hat noch ein paar Kurbelwellen zerlegt ;)
KW auspressen.jpg
das ist mal ne Presse!
kurbelwange.jpg
Die verschiedenen Pleuel ausgemessen und gewogen
pleuel messen.jpg
pleuel wiegen.jpg
Die Länge und die Gewichte der Pleuelstangen #1 - #3 (incl. Mehls) sind lt Herbert ‚annähernd’ gleich.
Gewichte: Pleuel # 1 216,7 Gr.
Pleuel # 2 211,8 Gr.
Pleuel # 3 213,4 Gr.
‚Mehls-Pleuel’ 216,2 Gr.

Länge der Pleuel-Stangen # 1 139,99 mm
# 2 139,93 mm
# 3 140,01 mm
‚Mehls-Pleuel’ 139,87 mm

Inzwischen war ich auch nicht untätig und habe schließlich in einem alten CB750 WHB den entscheidenden Hinweis gefunden: die Nummern auf Honda Pleuel beziehen sich auf den durchmesser den unteren Pleuelauges, unabhängig von der Kurbelwellenversion! Danach wars dann ganz leicht, letzendlich hatte ich die lösung die ganze Zeit vor der Nase, denn bei CMS gabs zu den Pleuellager diese tabelle dazu (ich muss wirklich blind gewesen sein :roll: )
crankshaft-piston-chart_bighu0353e13_b3ec.gif
Nun ists also ganz einfach, nur den Hubzapfen/Pleuelauge auf 1/1000mm (!) genau ausmessen und dann das entsprechende Lager raussuchen.

Sollte der Hubzapfen eingelaufen sein wäre dieser einzeln erhältlich http://zsf-motorrad.de/product/99137. Damit würden die nötigen Ersatzteile (lager, scheiben und Hubzapfen) für das untere Pleuellager ca 93 Euro kosten.
Bleibt noch das Problem mit dem Ausbuchsen des oberen Pleuellagers - Bergos https://www.bergos.de/werkstatt/motoren ... race-hondahat in der XR Szene einen guten Ruf, werde bei dem mal nachfragen, ob er auch ein NX Pleuel ausbuchsen kann und würde.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Mo Dez 22, 2014 11:16 am

die China Pleuel sind da - also gleich mal ausgemessen und mit den anderen verglichen.
Scheint halbwegs hinzukommen - erstaunlicherweise sind sie einige Gramm leichter und ein paar 1/10mm kürzer. Könnte aber auch nur an meiner Meßmethode liegen.

Gewichte:
Pleuel # 1 216,7 Gr.
Pleuel # 2 211,8 Gr.
Pleuel # 3 213,4 Gr.
‚Mehls-Pleuel’ 216,2 Gr.
China Pleuel # 1 207 Gr.
China Pleuel # 2 208 Gr.

Länge
Pleuel # 1 139,99 mm
Pleuel # 2 139,93 mm
Pleuel # 3 140,01 mm
‚Mehls-Pleuel’ 139,87 mm
China Pleuel # 1 139,73
China Pleuel # 2 139,75
china pleuel laenge.jpg
china pleuel gewicht.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » So Jan 29, 2017 8:10 am

CMS hat noch zwei originale Kurbelwellen aufgetrieben http://www.cmsnl.com/products/crank-sha ... I2UN38pqY0
Mit über 800€ nicht ganz billig, aber bisher immer noch die sicherste Methode, einen Motor mit KW Schaden wieder zum Laufen zu bringen ;)

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 380
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von walli777 » So Jan 29, 2017 7:38 pm

Ich hab ja von dem ganzen Technikkram nicht viel Ahnung, aber bei uns in der Firma gibts eine 3D-Messmaschine, mit der man auch gewölbte oder unregelmäßige Teile messen kann - falls das mal von Interesse sein sollte :idea:
Gruß, Karin

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwelle Reparatur

Beitrag von scrambler » Mo Nov 27, 2017 8:54 am

scrambler hat geschrieben:
So Jan 29, 2017 8:10 am
CMS hat noch zwei originale Kurbelwellen aufgetrieben http://www.cmsnl.com/products/crank-sha ... I2UN38pqY0
Mit über 800€ nicht ganz billig, aber bisher immer noch die sicherste Methode, einen Motor mit KW Schaden wieder zum Laufen zu bringen ;)
In Amiland gibts auch noch welche und deutlich günstiger als bei CMS. Fliegt irgendjemand in nächster Zeit in die USA? Dann könnte er doch ein paar KWs mitbringen ;)
kurbelwelle NX250.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 611
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von Enola Gay » Mi Dez 13, 2017 6:15 pm

Ich habe in den vergangenen 5 Tagen zusammen mit einem Freund, einen MD25 Motor überholt. Der Grund
der Aktion war ein Kurbelwellen-Schaden - ausgelöst durch einen defekten Steuerketten-Spanner (Steuerkette übergesprungen, Zahn aus der Kurbelwelle ausgebrochen - Welle 'Kernschrott'). Der 'Plan' sah vor, eine von mir vor längerer Zeit überholte Kurbelwelle zu verwenden, die ich mit einem 'Mehls'-Pleuel zusammengepresst / instandgesetzt hatte.
Dieser Pleuelsatz der für richtig viel Geld verkauft wird, passt - nach neuesten Erkenntnissen - nicht in die NX250-Motoren, auch wenn die Maße u. Gewichte dem Originalen Pleuel entsprechen (!)
Richtig transparent wird das allerdings erst ganz zum Schluss, bei der Montage von Zyl. u. Kolben.
Der Kolben lässt sich nicht auf diesem 'Mehls'-Pleuel montieren ;) :? :evil: - und wenn man nicht über eine Fräse verfügt dann ist hier endgültig Feierabend (!)
DSCI0354.JPG
Im Bild das originale Pleuel - welches nach oben hin verjüngt ist, da in diesem oberen Bereich des Pleuels
keine wesentlichen Kräfte auftreten. Die Kräfte der Verbrennung/Explosion wirken nach unten - und da ist das obere Pleuel-Auge wesentlich breiter und stabiler ausgeführt. Das ist eine geradezu vorbildliche / perfekte Konstruktion (!)
(Da hat sich 'irgendjemand' aber 'so_richtig' Gedanken gemacht ;) )
DSCI0357.JPG
Das 'Mehls'-Pleuel hat eine völlig andere Form des oberen Pleuel-Auges - und passt dann leider auch nicht
in den Serien-Kolben :twisted: - wenn man dies dann feststellt (und erkennt dass man viele Stunden 'umsonst geschraubt' hat) würde man am liebsten den Hersteller und Verkäufer dieses Teil's mit 'einer_Hand' erwürgen.
DSCI0359.JPG
Der Besitzer dieser NiXe hat dann eigenhändig (und auf eigene Verantwortung)
den Kolben entsprechend ausgearbeitet - hoffen wir das Beste lieber Leser (!) 8-)

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2173
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: NX250 Kurbelwellen Reparatur

Beitrag von scrambler » Do Dez 14, 2017 8:01 am

Hallo Herbert,

das ist natürlich schon extrem enttäuschend, wenn ein eigentlich renomierter Hersteller sowas abliefert. Beim ersten Versuch hat er - wenn ich mich recht erinnere - ja auch gleich die Kurbelwelle verbogen :shock: Damit müssen wir den wohl auf die schwarze Liste setzen - bleibt noch das Samarin Pleuel https://www.3pracing.com/en/samarin-spe ... -1990.html das zwar etwas günstiger wäre - leider sieht man auf dem Bild nicht, ob sich das Pleuelauge verjüngt. Verdächtigerweise hat es aber auch wie das Mehl Pleuel Aussparungen - was vermuten läßt, das es sich ebenfalls um umgearbeitete Peugeot Pleuel handelt.

Bleiben also vorerst die China Pleuel - müßte man nur endlich mal dauertest fahren ;) (oder fährt schon jemand mit so einer Kurbelwelle rum?)

Gruß, Michael

ho-257-ecm_1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast