Gammel im Vergaser

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2609
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von scrambler » Mo Mai 04, 2015 4:50 pm

B-Marlin hat geschrieben:Du öffnest deine CDI nicht um nachzulöten?
Offensichtlich hast du noch nie Resultate meiner Lötkünste gesehen 8-). Ausserdem altern angeblich auch gewisse andere Bauteile der CDI, so dass trotz nachlöten immer noch ein gewisses Ausfallrisiko besteht. Das ich nicht eingehen möchte, weil ich das Moped verkaufen werde, nachdem noch die letzte Vergasermacke ausgetrieben ist ;)

Gruß, Michael

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 322
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von B-Marlin » Mo Mai 04, 2015 6:55 pm

Ich find's klasse,
da wird der Auspuff oder sonst was x- mal (nach) geschweißt aber so'n bisschen Löten.......
Und zu den Bauteilen; ja altert alles mehr oder weniger, bei mir passt sich das alles natlos
an den Fahrer an :lol:
MfG
Andreas

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 730
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von Enola Gay » Mo Mai 04, 2015 9:55 pm

B-Marlin hat geschrieben:Du öffnest deine CDI nicht um nachzulöten?
Michael - Sehr löblich - ich halte es genauso (!)
Wenn ich ein Fzg. verkaufe, dann kann der Käufer damit am nächsten Tag in Urlaub fahren :D (!)
(Nicht verzagen - Uwe fragen :mrgreen: )
So würde ich kein verkauftes Fzg. mit einer 'gelöteten CDI' od. einer Batterie die schon mehr als ein Jahr auf dem Buckel hat weggeben -
das zieht meist 'automatisch' eine 'innige_Brieffreundschaft' nach sich :D (!)

Eine neue 'Qualitäts-CDI' (Made in Japan') kostet 140 dukannstmich - eine gute Batterie gibt es schon ab 40 dukannstmich (!)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2609
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von scrambler » Di Mai 05, 2015 1:20 pm

B-Marlin hat geschrieben: da wird der Auspuff oder sonst was x- mal (nach) geschweißt aber so'n bisschen Löten.......
nun, wenns für den Auspuff auch günstigen und gleichwertigen Ersatz gäbe würde ich mir die Mühe wahrscheinlich nicht machen. Und ich kann die auch nicht selbst schweißen sondern muss das von jemand machen lassen, der das wirklich beherrscht. Das aber ist für mich der Sinn eines Forums: es gibt immer (hoffentlich) irgendeinen, der dir mit Rat und vor allem auch Tat weiterhilft. Die defekte CDI wird daher natürlich nicht weggeworfen - wer weiss, vielleicht haben wir ja eines Tages jemand im Forum, der gerne mit dem Lötkolben hantiert und mir die nachlötet ;) Als Reserve taugt sie dann noch allemal.

Benutzeravatar
B-Marlin
Beiträge: 322
Registriert: Do Jun 12, 2014 6:01 pm
Wohnort: östliches Brandenburg

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von B-Marlin » Di Mai 05, 2015 4:36 pm

Eine nachgearbeitete elektronische Komponente, hier CDI steht einem Neukauf in nichts nach,
Vorraussetzung: man weiß was man tut.
Ich gebe offen zu von Oldtimern schon Sachen geschrotet zu haben, weil man einfach am
falschen Ende eingestiegen ist; weil eben auch keine Dokumentation.
Auch hab ich hier einen "Kandidaten" dem wurden alle Beschriftungen der IC's entfernt.
Das ist unter normalen Umständen mit vertretbarem Aufwand irreparabel.
Eine schlecht gelötete neue CDI kann dir auch mitten im Urlaub aussteigen.

MfG
Andreas

Benutzeravatar
alper
Beiträge: 78
Registriert: Mi Jul 09, 2014 8:06 pm
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von alper » Mi Mai 06, 2015 10:39 pm

scrambler hat geschrieben:wer weiss, vielleicht haben wir ja eines Tages jemand im Forum, der gerne mit dem Lötkolben hantiert und mir die nachlötet ;)
Hier, ICH, ICH :D !
Spass beiseite, aber ich habe meine alte CDI ja kürzlich nachgelötet und sie tat`s danach wieder. Ich habe zwar dann doch die neue eingebaut, aber als Reserve wird die nachgelötete im Notfall schon taugen.
Löten ist für mich kein Problem und ich habe auch vernünftiges Equipment dafür. Dass die CDI nach dem Löten wieder funktioniert, kann ich natürlich nicht garantieren, denn es könnte ja tatsächlich mal ein elektronisches Bauteil defekt sein.
Vielleicht brauche ich mal wieder was von Dir, dann kannst Du die CDI gerne mitschicken. (Ich überlege noch wegen einem neuen Sitzmöbel...) Oder Du bringst die CDI zum Treffen im Herbst mit. Allerdings kann ich halt dann nur an dem "Ausweichtermin" kommen.

LG
Jörg
Travellers never return!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2609
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von scrambler » Fr Mai 08, 2015 6:35 am

alper hat geschrieben:
scrambler hat geschrieben:wer weiss, vielleicht haben wir ja eines Tages jemand im Forum, der gerne mit dem Lötkolben hantiert und mir die nachlötet ;)
Hier, ICH, ICH :D !
Spass beiseite, aber ich habe meine alte CDI ja kürzlich nachgelötet und sie tat`s danach wieder. Ich habe zwar dann doch die neue eingebaut, aber als Reserve wird die nachgelötete im Notfall schon taugen.
Löten ist für mich kein Problem und ich habe auch vernünftiges Equipment dafür.

Cool ;) . Hab inzwischen schon wieder zwei defekte CDIs rumliegen. Übrigens habe ich spasseshalber beide nochmal getestet und siehe da - beide haben einen kräftigen Funken produziert. Diese OnOff Defekte können einen wirklich veräppeln. Was auch noch toll wäre, wenn jemand mit dem nötigen Equipment sich einen Meßplatz aufbauen kann wie Rolf http://www.rolf-grauer.de/CDI1.htm - dann könnten die CDIs auch gleich getestet werden.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
alper
Beiträge: 78
Registriert: Mi Jul 09, 2014 8:06 pm
Wohnort: Landsberg am Lech

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von alper » Fr Mai 08, 2015 7:08 am

Da ist ja ein Profi am Werk! Damit kann ich leider nicht dienen. Ich kann die CDI dann nur an meiner Nixe testen. Aber schon interessant, was die Leute alles machen und vor allem: Das Ganze dokumentieren und ins Netz stellen, damit Michael es findet ;)

LG
Jörg
Travellers never return!

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2609
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Gammel im Vergaser

Beitrag von scrambler » Mi Mär 21, 2018 7:01 am

Mal wieder einen Vergaser gereinigt - war zum Glück nicht so schwierig wie bei dem ersten aus diesem Thread :) Da war schon mal jemand dran, weil der kleine Plastik- Schwallschutz falsch und mit Gewalt aufgesteckt und verbogen wurde.

Bild

Der Faltenbalg für die Bepu hatte einen Riss, ansonsten konnte alles wieder verwendet werden - nur der Plaste Deckel wurde noch ausgetauscht :)

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast