Tuningkolben 71 mm 73 mm

Was unsere Nixen antreibt
Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2897
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Tuningkolben 71 mm 73 mm

Beitrag von scrambler » Mi Jun 20, 2018 8:17 am

Das Thema läuft mit falscher Überschrift und im falschen Thread weiter - hier wäre eine Diskussion sinnvoller viewtopic.php?f=4&t=1095
Natürlich ist klar das mit einem größeren Kolben die NX nicht zum PS Monster wird, das hat wohl auch niemand erwartet. Allerdings laufen die MD21 i.d.R. deutlich besser, wobei da Prüfstandläufe mal interessant wären - die 3PS Unterschied auf dem Paper sind vermutlich tatsächlich messbar.
Inzwischen gibts die MD21 Kolben nicht mehr neu, daher stellt sich nun die Frage: was tun bei einer Motorüberholung? Sehr oft haben die Gleitlager des Kolbenbolzens Freßspuren, auch wenn der Kolben sonst noch maßhaltig wäre. Was dann? Trotzdem einbauen? Chinakolben verbauen? Motor als totalverlust abschreiben?
M.M. nach sind die Pleuellager (besonders das obere) der Schwachpunkt des Motors, daher muss bei einer Motorüberholung auch meist die KW überholt werden - evt. wäre es daher zielführender, ein Pleuel zu finden das auf die erwähnten Wössner Schmiedekolben paßt. Herbert hatte damals festgestellt, das das Mehl Pleuel oben breiter und dadurch mit den originalen Kolben nicht kompatibel ist (viewtopic.php?t=294) - mit viel Glück würde es zu den Wössner Kolben passen.

Bild
Mehl Pleuel

Antworten