Kein Ventilspiel

Was unsere Nixen antreibt
Antworten
kiko
Beiträge: 14
Registriert: Fr Sep 01, 2017 8:18 pm

Kein Ventilspiel

Beitrag von kiko » Do Mär 22, 2018 7:36 pm

Ein Hallo aus der Werkstatt.
Nachdem mich die kleine Nixe gut durch den Winter gebracht hat, wollte ich ihr mal einen kleinen Service zukommen lassen.
Die erste erkenntnis: Sie ist noch gedrosselt. Das hat mich etwas erstaunt, da man auch mit 17PS schon recht flott unterwegs ist.
Das Ventilspiel macht ich aber Stutzig. Der Motor hat nun Knapp 18t Meilen gelaufen und scheint ungeöffnet. Das Ventilspiel am Auslass bewegt sich irgendwo zwischen 0,20 und 0,25. Am Einlass gibt es "kein" Ventilspiel. Die Steuerzeiten stimmen. Das habe ich mehrfach kontrolliert. Kalt Sprang sie mehr oder weniger schlecht an und lief die ersten minuten auch sehr Rauh. Angesprungen ist sie aber jeden Tag.
Ich bin nun etwas Ratlos,wie nach der geringen Laufleistung kein Ventilspiel zu messen ist und wäre für einen Tip sehr dankbar.
Bis denne, Stefan

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 764
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von Enola Gay » Do Mär 22, 2018 9:36 pm

Hallo Stefan;

bevor Du alles auseinander reißt, stelle erst mal fest ob Du wirklich Ventilspiel 'null' hast, oder ob sich die Stößeltassen noch bewegen/drehen lassen. Dann würde ich versuchen die Ventile einzustellen - wenn es noch dünnere Shims gibt als die, die eingebaut sind, dann hast Du erstmal gewonnen.
Die Shims sind übrigens die gleichen wie bei der Doppel-X.

mfG. Herbert

kiko
Beiträge: 14
Registriert: Fr Sep 01, 2017 8:18 pm

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von kiko » Do Mär 22, 2018 10:07 pm

Hallo.
Die XX ist als nächtes Moped fällig. Praktisch irgendwie.
0,05 geht nicht durch und das ist ja schon fast Alufolie.
Morgen gehts weiter. Vielend Dank soweit,
Stefan

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2771
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von scrambler » Fr Mär 23, 2018 6:20 am

Hallo Stefan,
das ist tatsächlich ungewöhnlich - du hattest vorher das Spiel noch nicht gemessen? Mir ist das erst einmal passiert, nachdem ein Ventilsitz zu tief nachgefräßt wurde. Da man auch nie weiss, was ein Vorbesitzer da angestellt hat, könnte es ein mißglückter Einstell Versuch gewesen sein. Ich würde zur Sicherheit die Kurbelwelle nochmals um 360° drehen und nochmals messen (falls noch nicht gemacht).
Halt uns mal auf dem laufenden - und falls passende Shims fehlen sollten - inzwischen habe ich eine ganz schöne Sammlung von den Dingern ;)
Gruß, Michael

kiko
Beiträge: 14
Registriert: Fr Sep 01, 2017 8:18 pm

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von kiko » Fr Mär 23, 2018 8:29 am

Moin Srambler.
Nö, bei der Laufleistung hielt ich Einstellarbeiten noch nicht für nötig.
Gekauft habe ich sie als Wintermoped für mich. Leider habe ich auch keinen Vergleich zu anderen Nixen, was Motorlauf und Leistung
angeht.
OT habe ich nach allen mir bekannten Methoden eingestellt. Mehrfach.
Ich nehm nacher mal die betroffene Welle raus und bericht, was da so Verbaut ist.
Bis später, Stefan

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2771
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von scrambler » Fr Mär 23, 2018 8:39 am

kiko hat geschrieben:
Do Mär 22, 2018 7:36 pm
Die erste erkenntnis: Sie ist noch gedrosselt. Das hat mich etwas erstaunt, da man auch mit 17PS schon recht flott unterwegs ist.
Moment mal, ist denn tatsächlich der Drosselstutzen dran? Da es das in Amiland nicht gab muss dann nachträglich gedrosselt worden sein. Was das mit dem Ventilspiel zu tun haben könnte weiss ich allerdings auch nicht - bei der MD25 wäre ja auch die Fußdichtung auszutauschen, denkbar, das dann beim Zusammenbau die Shims vertauscht wurden.

kiko
Beiträge: 14
Registriert: Fr Sep 01, 2017 8:18 pm

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von kiko » Fr Mär 23, 2018 10:33 am

Hallo,
ja eindeutig Drosselstutzen mit 12,5KW Aufdruck. Kohlefilter war wohl mal verbaut. Aufkleber ist noch auf dem Tank.
Stefan

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 764
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von Enola Gay » Fr Mär 23, 2018 11:26 am

Hallo Stefan,

schau mal ob Du an irgend einer Stelle die 'Farbe' der Zyl.-Fussdichtung erkennen kannst (das geht) -
je nachdem ob sie grün od. braun ist, lässt sich die Stärke der Dichtung bestimmen (!) (0,5 od. 0,8 mm)

mfG. Herbert

kiko
Beiträge: 14
Registriert: Fr Sep 01, 2017 8:18 pm

Re: Kein Ventilspiel

Beitrag von kiko » Fr Mär 23, 2018 8:23 pm

Hallo.
...und schon bin ich wieder mit der Nixe Unterwegs.
Verbaut waren Shims mit 180 und 178. Da ich ja keine Messgrundlage hatte, bin ich zum Freundlichen gefahren und hab mir welche mit 25 weniger geben lassen. Ventilspiel nun überall um 0,20. Ich werde da wohl in naher Zukunft wieder tätig werden. Im Vergaser war eine 142er Düse verbaut. Der Ansaugstutzen ist nun offen. Alles wieder zusammengetüddelt und mal den Starter gedrückt. Lief auf anhieb. Nach der Probefahrt kenne ich auch den Unterschied zwischen 17 und 26PS.
Nun noch die Erstbereifung tauschen und langsam gedanken über einen Tüv Termin machen.
Vielen Dank für eure Hilfe,
Stefan

Ps: So ganz schlüssig ist mir die Sache mit dem 0,0 Ventilspiel noch nicht!

Antworten