Das schwarze NX250/NX650 Museum

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von neonrene » Mo Jan 15, 2018 11:17 am

Eigentlich wollte ich nichts schreiben, weil weckt unschöne Erinnerungen, aber gut, ich mach mit. :mrgreen:
20161025_110849.jpg
abgebrochene Haltenasen Frontverkleidung. Lt. VK nicht erwähnenswert, kann man ja so lassen. Nee, is klar !

20161025_110945.jpg
Lt. VK repariertes Verkleidungsteil, was auch noch "nachlackiert" wurde.

20161025_110953.jpg
ebenso hier lt. VK repariertes Verkleidungsteil, was auch noch "nachlackiert" wurde. Frag mich wie dann ein nicht repariertes und gestrichenes Verkleidungsteil aussieht.

20161025_111029.jpg
durchbohrte Schraube zur Befestigung von Handschützern. :lol:

20161025_111124.jpg
"Aussenschmierung" vom Motor. "Man" (Vorbesitzer) hatte wohl keinen Bock 30 Cent für einen Dichtring Ölfilterdeckel auszugeben.

20161025_110927.jpg
Auch der Kupplungshebel ist völlig i.O., man nannte es "ergonomisch" geformt.

bremse.JPG
Ich finde ja auch wozu Bremsflüssigkeit kontrollieren oder gar wechseln ? Solang wie auch nur irgendwas im Schauglas zu sehen ist, ist doch alles gut. :mrgreen:

IMG_0390.JPG
Wen stört schon wenn der Choke-Bowdenzug rumschlabbert ? Kann man ja so lassen, meinte der VK.

IMG_0399.JPG
abgebrochene Haltenase Verkleidung. Naja, man kann die dazu gehörige Schraube anstatt mit dem Verkleidungsteil mit einer Mutter sichern, um dem Käufer (mir) vorzutäuschen, alle Haltenasen sind intakt.

IMG_0400.JPG
Auch dieses Plasteteil ist doch noch völlig intakt und wie neu.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von neonrene » Mo Jan 15, 2018 11:25 am

weiter .....
IMG_0402.JPG
wie schon mal auch bei der anderen NX. Haltenasen sind völlig überbewertet.

IMG_0423.JPG
der lt. VK völlig intakte Kompaktschalter in seiner ganzen Pracht.

IMG_0475.JPG
auch dieser Lenker sollte lt. VK Sturzfrei und völlig i.O. und im guten gebrauchten Zustand sein.

IMG_0487.JPG
naja, man hat es wenigstens versucht.

IMG_0505.JPG
wozu etwas unter den Teller der Schraubzwinge legen ? So kreisrunde Abdrücke vom zurückdrücken der Bremskolben sind doch auch schick und hat nicht jeder.

zk1.JPG
tja, was soll ich dazu sagen ? Lieber nichts.

zk2.JPG
also ich bin ja auch der Meinung, daß irgendwelche Zentrierhülsen völlig überflüssig sind und weggelassen werden können. Ist schließlich alles Ballast.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 845
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Mo Jan 15, 2018 12:31 pm

Hallo Renè - 'schaurig_schöne' Bilder;

- sie werden allerdings weder irgendwelche Leute davon abhalten, weiterhin ihren Kernschrott über e-bay zu Verkaufen, noch irgendwelche 'Schnäppchen-Jäger' davon abhalten für den Müll viel Geld zu Bezahlen.
Das 'Erwachen' beginnt dann kurze Zeit später ... :( .

@ fabian_s u. the-dude;
ich weiß nicht was Renè für diesen 'Teile-Träger' bezahlt hat - aber ich habe Zugriff a.d. Honda-Teilekataloge u. Preislisten - wenn es die gezeigten defekten Teile noch gibt, dann war anschließend noch mal ein 4-stelliger Betrag fällig (und sehr viele Arbeits-Stunden) (!)
Mittelfristig ist es wesentlich 'günstiger' sich eine 'neue' CRF250L od. eine KLX250 zu Kaufen - da muss man keinen 'Mathe-Leistungskurs' besucht haben :mrgreen: .

mfG. Herbert

Benutzeravatar
walli777
Beiträge: 432
Registriert: Do Mär 06, 2014 6:46 am
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von walli777 » Di Jan 16, 2018 11:43 pm

neonrene hat geschrieben:
Mo Jan 15, 2018 11:17 am
Eigentlich wollte ich nichts schreiben, weil weckt unschöne Erinnerungen, aber gut, ich mach mit. :mrgreen:

20161025_110927.jpg
Auch der Kupplungshebel ist völlig i.O., man nannte es "ergonomisch" geformt.
Das nennt man dann Bananenkupplungshebel - hab ich auch :mrgreen:
Gruß, Karin

Benutzeravatar
250oz
Beiträge: 141
Registriert: Do Apr 13, 2017 10:38 am
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von 250oz » Mi Jan 17, 2018 7:48 am

Oh Mann, schon hart wie da an der Realität vorbei
angepriesen wird. Wir sind einmal in Ebay rein
gefallen auf einen alten Volvo, wie der Vorbesitzer
damals nochmal TÜV drauf gekriegt hatte wird mir
ein ewiges Rätsel bleiben, mit kaputtem Auspuff
und einem zugekittetem Loch in der Ölwanne.
Hauptsache 2 Räder und eine Kette :D

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2969
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von scrambler » Do Jan 18, 2018 6:51 am

neonrene hat geschrieben:
Mo Jan 15, 2018 11:17 am
abgebrochene Haltenase Verkleidung. Naja, man kann die dazu gehörige Schraube anstatt mit dem Verkleidungsteil mit einer Mutter sichern, um dem Käufer (mir) vorzutäuschen, alle Haltenasen sind intakt.
Sooo schlimm sieht die Verkleidung nicht mal aus, da reicht ein ordentlicher Abgang im Gelände - bei einer Besichtung müßte das aber sofort auffallen. Wie gesagt, auch eine Nixe kauft man besser nicht unbesehen ;) . Der Zylinderkopf sieht allerdings böse aus. Wenn ich mutmaßen müßte - in Anbetracht des Gammels im Handbremszylinders muss der Vorbesitzer ein ziemlicher Wartungsschlamper gewesen sein. Der dann nicht mal nach dem Öl geschaut hat, was die Riefen in den Nockenwellen erklärt. Irgendwann hats dann den Kolben erwischt und beim Wechsel des Zylinders hat er dann die Hülsen vergessen :roll:
(Alternative Erklärung: entdrosselung mit Austausch der Fußdichtung - allerdings waren m.W. die US nixen immer ungedrosselt).
War eigentlich das obere Pleuellager noch ok?

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von neonrene » Sa Jan 20, 2018 8:20 pm

Wie gesagt, die Nixe war die mit dem angeblichen Leo-Auspuff, die ich dann gekauft hatte. Bezahlt hab ich die aber erst bei Abholung, obwohl er auf Vorkasse bestanden hatte. Das hatte ich aber abgelehnt. Sicherlich sind mir die Mängel aufgefallen, aber was mich geärgert hatte, daß er davon rein garnix in der Beschreibung und auch auf Nachfrage erwähnt hatte. Das Seitenteil wurde ja angeblich repariert lt. Beschreibung. Problematischer sah ich jedoch den Tank. Den hab ich "entsorgt" und einen neuen gekauft, weil die Halterung für das Seitenteil war verbogen und eingedrückt. Da gab es dann keine Diskussion mehr, neu und gut. Wegen dem Zylinder und Kolben. Naja, Zylinder hab ich nicht runter genommen, sondern nur den Kopf getauscht nachdem ich den beim Motorenheini hatte. So klingt der Motor jedenfalls gesund und der Rest ist auch wieder ok.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 845
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Mo Jan 22, 2018 9:39 am

'Guuude' zusammen;

ich habe gestern die Teile des Motors, den 'Büds u. Kalle' während des Motoren-Seminars zerlegt haben, mal näher in Augenschein genommen und zu den Teilen ein paar Bilder gemacht.

DSCI0491.JPG
DSCI0492.JPG
Die Nadeln des unteren Pleuel-Lagers haben, nachdem sie den Weg 'in die Freiheit' gefunden haben, 'ganze Arbeit' verrichtet. Der Schaden ist genau der Gleiche wie der, der vor einigen Jahren an Scramblers 'Africa-Motor' aufgetreten ist. Obwohl die Kolben-Oberfläche aussieht als ob man sie 'Sandgestrahlt' hätte, ist die Zylinder-Laufbahn in hervorragendem Zustand und der Zylinder ließe sich weiter verwenden.

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 845
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Di Jan 23, 2018 11:00 am

Heute mal - an einer NiXe - ein relativ seltener Schaden ;) (hatte ich bisher noch garnicht).
Gemeint ist die schadhafte Verzahnung der Schaltwelle - meistens durch einen lockeren Schalthebel verursacht.
DSCI0490.JPG
DSCI0488.JPG

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2969
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von scrambler » Mi Jan 31, 2018 4:16 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Mo Jan 22, 2018 9:39 am
ich habe gestern die Teile des Motors, den 'Büds u. Kalle' während des Motoren-Seminars zerlegt haben, mal näher in Augenschein genommen und zu den Teilen ein paar Bilder gemacht[/size]
von dieser wären auch noch Bilder der Kurbelwelle interessant ;)

Inzwischen mal die Kupplung von dem Kolbenschadenmotor abgenommen - leider sind die meisten Zähne des Steuerkettenritzels platt - mist :cry: und dabei wäre das Pleuel noch ok gewesen.

Bild

Antworten