Das schwarze NX250/NX650 Museum

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von neonrene » Do Feb 15, 2018 2:15 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Di Jan 23, 2018 11:00 am
Heute mal - an einer NiXe - ein relativ seltener Schaden ;) (hatte ich bisher noch garnicht).
Gemeint ist die schadhafte Verzahnung der Schaltwelle - meistens durch einen lockeren Schalthebel verursacht.

DSCI0490.JPG

DSCI0488.JPG

mfG. Herbert
Jetzt muß ich mal fragen, weil ich gebs zu, bin zu faul zum selbst nachsehen, kann man die Schaltwelle ohne großen Aufwand tauschen ? Weil ich hab hier noch einen Motor liegen, wo die Schaltwelle ebenso aussieht. Ich hab noch eine Welle hier liegen und würde die gern dort einbauen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Do Feb 15, 2018 9:52 pm

Jetzt muß ich mal fragen, weil ich gebs zu, bin zu faul zum selbst nachsehen, kann man die Schaltwelle ohne großen Aufwand tauschen ? Weil ich hab hier noch einen Motor liegen, wo die Schaltwelle ebenso aussieht. Ich hab noch eine Welle hier liegen und würde die gern dort einbauen.
Hallo Renè - Schaltwelle an den Domi-Motoren tauschen - egal ob 250er od. 650er - das ist genauso wie Kurbelwelle od. Getriebe erneuern, da bleibt kein Stein auf dem anderen - also in jedem Fall, 'Riesen-Aufwand'.
In jedem Fall 'Motor cpl. zerlegen' + Material mindestens (cpl. Dichtsatz).
Damit wärst Du beim 'Motoren-Seminar' richtig gewesen (!) (aber vermtl. wiedermal keine Zeit, einfach zu weit, oder, oder, oder ...)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 164
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von neonrene » Do Feb 15, 2018 11:20 pm

Enola Gay hat geschrieben:
Do Feb 15, 2018 9:52 pm
Hallo Renè - Schaltwelle an den Domi-Motoren tauschen - egal ob 250er od. 650er - das ist genauso wie Kurbelwelle od. Getriebe erneuern, da bleibt kein Stein auf dem anderen - also in jedem Fall, 'Riesen-Aufwand'.
In jedem Fall 'Motor cpl. zerlegen' + Material mindestens (cpl. Dichtsatz).
Damit wärst Du beim 'Motoren-Seminar' richtig gewesen (!) (aber vermtl. wiedermal keine Zeit, einfach zu weit, oder, oder, oder ...)

mfG. Herbert
Hallo Herbert,

och ich hab´s mir schon gedacht, wollt es aber nicht wahr haben. Naja, dann muß das erstmal liegen bleiben. Wäre bei einem Motor zu machen, der hier noch irgendwo rumschwirrt, also kein akutes Problem. Hätte den Motor halt nur gern komplett i.O. stehen gehabt, aber naja. Ja Motorenseminar. Was soll ich sagen ? Ganz Unrecht hast nicht. Entfernung ist nicht so das Problem. Lag wohl eher an der Zeit und an der "Un"lust. Kann dir ja den / die Motoren zuschicken. Wenn du Lust hast .... kleiner Scherz, wobei .... wer weiß.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2902
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von scrambler » Mo Feb 19, 2018 1:12 pm

ein "in etwa" Nachbau des AX1 Schutzbleches aus China - statt der Plastiknippel sollten hier drei Stahl Gewindebolzen sein, damit man das Teil überhaupt anschrauben kann :shock:

Bild

und statt eines Reflektors nur silberlack aufgenebelt - das das Massekabel dann nur verknotet und nicht verlötet ist war dann auch schon egal

Bild

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Mo Feb 19, 2018 1:29 pm

;) 8-) :lol:
Aber dafür war er 'Billig' (!)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
hagenp
Beiträge: 95
Registriert: Fr Okt 07, 2016 7:13 pm

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von hagenp » Mo Feb 19, 2018 1:42 pm

:shock: :? :lol:
Die Chinesen, ein lustiges Völkchen ;)

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Mi Feb 21, 2018 11:50 pm

(Eigentlich wollte ich ins Bett - aber den vollen 'Hunderter' nehme ich gerade noch mit !)

Ich habe gerade Heute die MD21 meines Schwagers auf die Bühne bekommen, an der sich 'Geräuschmäßig' ein Pleuellager-Schaden abzeichnet.
Leider bin ich 'Smart-Phone' Verweigerer und auch zu Blöde mit der Digi-Cam ein Video aufzuzeichnen. Möglicherweise würde ein Video anderen NiXen-Besitzern helfen einen derartigen Schaden im Vorfeld zu Erkennen (!)
Ich bitte um Hilfe aller 'High-Tech-Junkies' in meinem 'Dunst-Kreis' ;)
Die MD21 steht schon seit einiger Zeit 'verdächtig_gut' im Futter - macht allerdings dabei etwas merkwürdige Geräusche. Offensichtlich hat das untere Pleuel-Lager schon 'deutliches Spiel' - der Kolben kann sich dadurch etwas weiter Richtung OT-bewegen (dadurch die Mehr-Leistung - und das Geräusch) .
Wir werden in den kommenden Tagen den Motor - bevor er 'explodiert' durch einen 'auf_Halde' stehenden MD25-Motor ersetzen. Wenn wieder etwas Zeit ist, wird das Teil demontiert und der Schaden 'be-bildert'.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2902
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von scrambler » Do Feb 22, 2018 6:10 am

Enola Gay hat geschrieben:
Mi Feb 21, 2018 11:50 pm

Wir werden in den kommenden Tagen den Motor - bevor er 'explodiert' durch einen 'auf_Halde' stehenden MD25-Motor ersetzen.
Hallo Herbert,

besser ist das - was passieren kann, wenn man trotz Geräuschen weiterfährt habe ich ja selbst schon erfahren müssen :roll: . Bekommt der MD25 Motor bei der Gelegenheit dann gleich Kolben/Zylinder des alten Motors?

Gruß, Michael

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Do Feb 22, 2018 9:46 am

scrambler hat geschrieben:
Do Feb 22, 2018 6:10 am
Enola Gay hat geschrieben:
Mi Feb 21, 2018 11:50 pm

Wir werden in den kommenden Tagen den Motor - bevor er 'explodiert' durch einen 'auf_Halde' stehenden MD25-Motor ersetzen.

Hallo Herbert,

besser ist das - was passieren kann, wenn man trotz Geräuschen weiterfährt habe ich ja selbst schon erfahren müssen :roll: . Bekommt der MD25 Motor bei der Gelegenheit dann gleich Kolben/Zylinder des alten Motors?

Gruß, Michael

Hallo Michael - dazu ist jetzt leider keine Zeit mehr - in wenigen Wochen geht die diesjährige Moped-Saison los, da habe ich anderweitig zu Tun (hoffentlich).
Der MD25 Motor stammt aus einem Konvolut. Er hat (angeblich) nur geringe Laufleistung ( 8-) ) und stammt aus einem Unfall - also ist jetzt die Gelegenheit ihn auszuprobieren - wenn der Motor funktioniert geht es damit zum Enduro-Wandern nach Frankreich, da ist die Motorleistung eher 'zweit-rangig' 8-) .
Die NiXe meines Schwagers hat auch schon etwas über 70.000 km gelaufen, da müsste evtl. auch der Zyl.-Kopf überholt werden - ganz klar eine Sache für den nächsten Winter.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 834
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Das schwarze NX250/NX650 Museum

Beitrag von Enola Gay » Fr Feb 23, 2018 12:56 am

22.2.2018 - 20:22 Uhr :mrgreen:

MD25 Motor läuft - zum Leidwesen meiner Schwester und den zwei Hunden meiner Nichte - vorerst mal ohne Auspuff-Anlage :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: (und zwar auf den ersten 'Knopf-Druck').
Im Öl und dem ausgebauten Ölfilter des MD21-Motors glänzte es verdächtig 'Bronzefarben'.
Die einzige Stelle in einem NiXen-Motor, an dem solches Metall verbaut ist, ist der Lager-Käfig des unteren Pleuel-Lagers - und es war wohl die richtige Entscheidung den Motor zu Tauschen.

mfG. Herbert

Antworten