Meine "neue" Nixxe

Alles was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Fr Mai 19, 2017 7:45 am

Hab ich bei uns hier im Ort bei einer Werbefirma machen lassen. Vorlage hingebracht, dazu ein Verkleidungsteil mit Originalaufkleber zwecks Abmaße und dann hat er gemacht. Ist geplottet, weil drucken wollte er zwecks polieren / waschen vom Fahrzeug nicht. Hab das auch schon alles zum Lackierer gebracht, der das unter Klarlack verschwinden läßt. Sollte dann ewig halten. Ich bin zuversichtlich, daß das alles sehr schön wird.

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Mi Jul 19, 2017 4:04 pm

So, sagenhafte 2 Monate später hab ich nun auch das letzte Teil vom Lackierer zurück bekommen. Ich denke ist ganz gut geworden, wenigstens so halbwegs original. Nun warte ich noch bissl wegen aushärten und dann bau ich zusammen und danach kann ich ja mal paar Bilder vom Gesamt"objekt" machen.

vk1.JPG
vk2.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2123
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von scrambler » Do Jul 20, 2017 6:25 am

neonrene hat geschrieben:
Mi Jul 19, 2017 4:04 pm
So, sagenhafte 2 Monate später hab ich nun auch das letzte Teil vom Lackierer zurück bekommen. Ich denke ist ganz gut geworden, wenigstens so halbwegs original. Nun warte ich noch bissl wegen aushärten und dann bau ich zusammen und danach kann ich ja mal paar Bilder vom Gesamt"objekt" machen.
Sehr schön geworden, die US Aufkleber & das Metallic Weiß (NH139PA Pearl Crescent White, in D gabs nur ein normales weiss NH196 Ross White) schauen sehr elegant aus :)

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Do Jul 20, 2017 11:20 am

Denk auch, kann man gelten lassen. Ich konnte nicht anders und mußte heute vormittag fertigstellen.

nx1.JPG
nx2.JPG

Und weil ich gestern abseits der öffentlichen Wege unterwegs war, mußte ich Nr. 1 NX eh raus holen um den Dreck so bissl zu beseitigen und es bot sich halt an. ;)

nx3.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 590
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von Enola Gay » Do Jul 20, 2017 1:03 pm

Renè - einfach nur 'schön' (!)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
kalle
Beiträge: 266
Registriert: Mo Dez 22, 2014 6:37 pm
Wohnort: Landkreis OS

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von kalle » Sa Jul 22, 2017 10:53 am

Moin René,
Deine Zwillinge sehen super aus. ;)
Gruß kalle

Benutzeravatar
boomerang
Beiträge: 275
Registriert: Do Jan 29, 2015 10:57 pm
Wohnort: Schimmert, 10km von Aachen in die Niederlände herein

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von boomerang » Sa Jul 22, 2017 11:19 am

Auch diese beiden sehen gut aus. Gut arbeit gemacht!

Aber, es gibt zu viele nette NiXen ins Foren diese Woche, so scheint meine neue sich doch verschlissen zu sein ;)
Bin wieder dabei! Früher jellycow, jetzt boomerang, aber immer einfach Clement :-)

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Mi Aug 16, 2017 11:15 am

So nach den ersten Proberunden kam jetzt die Ernüchterung. Ich vernahm ein leichtes tickern, wo ich mir noch nicht viel bei dachte, ausser halt mal Ventilspiel gucken. Normal bei der Laufleistung noch lange nicht und diese nehm ich dem "Motor" auch ab, wenn man sich die Antriebswelle anschaut. Die sieht aus wie neu. Na egal. Jedenfalls heute Ventildeckel runter, Ventilspiel geprüft und siehe da, 0,3 bei einem Einlaßventil und irgendwas bissl mehr als 0,3 beim Auslassventil gegenüber. Naja, übliches Leiden, Kettenspanner raus, Nockenwellenböcke weg und es kam zum Vorschein, was mich jetzt extrem annervt.

zk1.JPG

Würde sagen SM, nein nicht was einige denken mögen :lol: , SM = SonderMüll. Gut, es kam eben UPS und hat mir den in weiser Voraussicht gestern gekauften Motor gebracht. Bevor ich den aber ausbaue schau ich mal, was mein E-Teilelager hergibt. Vielleicht reicht es den Kopf zu tauschen, quasi aus Zwei mach Eins. Später mal beim Motoreninstandsetzer vorsprechen weil wegen Ventile einschleifen usw. usw. usw., weil Bock hab ich jetzt im Moment keinen mehr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 132
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Mi Aug 16, 2017 5:02 pm

So, ab ist der ganze Mist. Na ? Wem fällt was auf ?

zk2.JPG

War beim Motorenheini und der wird sich um den Umbau der Ventile aus dem defekten Kopf in den "neuen" kümmern und auch einschleifen etc., weil ich dazu keine Lust habe. Er meinte auch, daß es kein Problem darstellt die Riefen zu reparieren, wie auch die Nockenwelle instandzusetzen. Ja, ist alles lieb und gut gemeint, aber das dann wohl erst irgendwann mal.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2123
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von scrambler » Do Aug 17, 2017 8:14 am

neonrene hat geschrieben:
Mi Aug 16, 2017 11:15 am
So nach den ersten Proberunden kam jetzt die Ernüchterung. Ich vernahm ein leichtes tickern, wo ich mir noch nicht viel bei dachte, ausser halt mal Ventilspiel gucken. Normal bei der Laufleistung noch lange nicht und diese nehm ich dem "Motor" auch ab, wenn man sich die Antriebswelle anschaut. Die sieht aus wie neu. Na egal. Jedenfalls heute Ventildeckel runter, Ventilspiel geprüft und siehe da, 0,3 bei einem Einlaßventil und irgendwas bissl mehr als 0,3 beim Auslassventil gegenüber. Naja, übliches Leiden, Kettenspanner raus, Nockenwellenböcke weg und es kam zum Vorschein, was mich jetzt extrem annervt.
Ach du Schreck :shock: Kann mir eigentlich nicht vorstellen, das so ein großes Metallteilchen in die Gleitlager gespült wird - das müßte dem Vorbesitzer bei der Demontage der Nockenwellen passiert sein.

Beim anderen Bild - keine Ahnung, was nicht stimmen soll - kann auf Anhieb keinen Fehler erkennen. Mal rein interessehalber: was würde dein Instandsetzer denn für die Instandsetzung verlangen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast