Meine "neue" Nixxe

Alles was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Fr Apr 14, 2017 6:34 pm

Mittlerweile hat sich wieder bissl was getan. Zum Feiertag hab ich mich doch durchgerungen, den ganzen Siff rund um die Kette, Hinterrad, Schwinge usw. zu entfernen und alles wieder schick zu machen. Auspuff ist überholt, kein Rost dran, war nur Dreck. Frontverkleidung samt Geweih, Blinker, Lenker usw. alles wieder schön. Nun paar Bilder.
index1.jpg
index2.jpg
index3.jpg
index4.jpg
index5.jpg
20170415_112126.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von neonrene am Sa Apr 22, 2017 10:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 461
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von Enola Gay » Fr Apr 14, 2017 7:41 pm

Hallo Renè;

allererste Sahne - diese NiXe gehört ins Museum (!)
(viel, viel zu schade um irgendwo auf der Strasse zu stehen)
Pass gut darauf auf 8-)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Fr Apr 14, 2017 7:51 pm

Hallo Herbert,

ich mach die nur wie meine erste Nixxe. Einen Vorteil scheint der nicht entfernte Ölmodder und Dreck wohl gehabt zu haben. :lol: Es konserviert. :mrgreen: Kleiner Scherz am Rande. Aber ernsthaft, ich hatte anfangs gedacht das Hinterrad ist nimmer zu retten, weil ich das Vorderad noch im Hinterkopf hatte. Aber, es hat sich gut saubermachen lassen und die Speichen sehen auch noch gut aus. Was ich befremdlich fand war die Kette. Zwar Clipschloß dran, aber die wollte irgendwie trotzdem nicht. Naja, der Bolzenschneider hats dann gerichtet. Und was mir einen Felsbrocken vom Herzen hat fallen lassen, der Ölsiff unten am Motor hat einen defekten O-Ring des Ölfilterdeckels als Ursache. Hab den ganzen Motor gewaschen und nächsten Tag sah ich einen kleinen Öltropfen an der Dichtstelle Deckel / Motor. Morgen mal schauen, evt. neuen Kettenkit drauf und komplettieren. Dann wirds langsam ernst mich um die Aufkleber zu kümmern, damit die restlichen Teile zum Lackierer kommen. Ich werde berichten wie es voran geht. ;)

Gruß, René

P.S. Meine Moppeds stehen nirgends an der Strasse. Die stehen generell wohlbehütet entweder in der Werkstatt oder in der Garage. Draussen stehen lassen ? Niemals.

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Mo Apr 17, 2017 5:57 pm

Na mal gucken ob das dann in der Originaldateigröße zum Aufkleber machen reicht.
nx-fertig1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1818
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von scrambler » Mi Apr 19, 2017 7:22 am

Hallo Rene,
wie bekommst du bloss deine Mopeds so sauber ;) ? Und die sieht ja wirklich noch wie neu aus - normalerweise hat der Rahmen sonst Rostansätze.
Zum Aufkleber: von der Auflösung scheint das ein bisschen wenig zu sein, um ihn in original Größe nachfertigen zu lassen. Die Vorlage eignet sich aber hervorragend zum Digitalisieren ;) . Wenns nicht eilt - sobald ich Zeit habe könnte ich dir aus den Vorlagen Vektorgraphiken machen - dann steht dem Aufkleberdruck nix mehr im Weg.
Gruß, Michael

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Mi Apr 19, 2017 10:03 am

Hallo Michael,

Rostansatz hat die auch. Speziell um die Fußrasten herum. Ist aber denk ich noch nicht so schlimm, daß man da was machen muß bzw. ich was machen will. Ansonsten ist es halt viel Ruhe und Geduld zum sauber machen. Die Vorlage ist im Original viel größer, um die 15-35 MB, je nach Datei, also psd, png etc. Ich habs gestern zur Werbefirma gebracht und der soll mal plotten. Druck wäre mir auch lieber, weil dann die 3 Blautöne noch wären, aber irgendwie wollte er dort nicht ran, weil ich gemeint hab, daß es schon sehr robust sein sollte, weil so Mopped ja auch öfter mal gewaschen und ab und an poliert werden will. Ich kann dir wenn du magst die Vorlage im Original mal zukommen lassen. Wahrscheinlich in Verbindung mit dem rückgebauten EGR, sofern du es noch haben willst.

Gruß, René

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Sa Apr 22, 2017 2:45 pm

Ja so mag ich das.
nx1.JPG
nx2.JPG
nx3.JPG
Keine Sorge Michael, ich hab mir alles zu Ritzeln auf der Seite durchgelesen und das JTF 1321-13 montiert. Aber mit dem Bund nach hinten ;) Naja, Kettenrad ist dann doch Originalteil geworden, weil mir die Optik am meisten zusagt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1818
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von scrambler » Sa Apr 22, 2017 4:18 pm

Mein Neid ist dir gewiss (ich schick dir meine Mopeds zum Putzen ;-) Und ich wiederhols noch mal: deine Nixe ist aussergewöhnlich gut erhalten - sonst hats Rost an allen Ecken und Enden.
Nur die abgewetzte Farbe hinter der Achsmutter - das geht ja garnicht ;)
Da kann man übrigends statt der Unterlegscheibe, die sich mitdreht, das L-Blech der XL degree nehmen ;)

PS das Cali-Gadget nehme ich dir gern ab ;)

Benutzeravatar
neonrene
Beiträge: 123
Registriert: Sa Feb 07, 2015 7:37 pm
Wohnort: 02977

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von neonrene » Sa Apr 22, 2017 6:16 pm

Naja, wenn du nun siehst was ich im Ausgleichsbehälter vorgefunden habe, wird sich deine Meinung bestimmt ändern.
bremse.JPG
Ich dachte mir, och die Bremssteine vorn haben es hinter sich, mach mal neu. Dabei gleich Bremsflüssigkeit wechseln, da es sich anbietet und wer weiß wann der Vorbesitzer oder sollte ich sagen Versuchternixxenmörder, das letzte oder überhaupt mal getan hat. Stunden später alles wieder klinisch rein da drin, Bremsanlage gespült und immer in der Hoffnung der HBZ hat es nicht hinter sich kann ich berichten, Glück gehabt. Hat sich super entlüften lassen, Bremsdruck ok, soweit alles dicht und seltsamerweise das letzte bissl soft zurück gehen ist nun auch komplett verschwunden. Bremse fühlt sich an wie sich eine Bremse anfühlen sollte.

Ja, mit der Schwinge und zerkratzen stört mich auch. Aber, Kumpel hat diese von dir beschriebenen Bleche an seiner Suzuki GS 500. Problem dabei, seine Schwinge ist an der Unterseite / Kante dementsprechend zerkratzt. Bei meiner FZR hab ich auch nur solche Scheiben und da spanne ich immer ganz vorsichtig nach. Mutter lösen und Gummihammer die Achse Stück zurück schlagen, daß da möglichst bissl Platz zwischen Scheibe und Schwinge ist. Gut, das kommt eh nur gaaaanz selten vor, da ich dort verstärkte Kette verbaut habe. Selbiges hab ich jetzt bei der Nixxe auch getan. Also sollte nachspannen höchst selten anstehen.

Bezugnehmend deiner Moppeds und putzen. Nun, dein Angebot ist so großzügig, daß ich das leider nicht annehmen kann, wirklich. :mrgreen: Wie gesagt, wenn die Nixxe soweit ist, mach ich eh großen Rundumschlag und guck was noch an Teilen rumliegt bzw. suche heraus was ich nicht brauche. Frage mich aber schon eine gewisse Zeit, was mach ich als nächstes wenn die Nixxe soweit ist ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 1818
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Meine "neue" Nixxe

Beitrag von scrambler » So Apr 23, 2017 8:03 am

neonrene hat geschrieben:Frage mich aber schon eine gewisse Zeit, was mach ich als nächstes wenn die Nixxe soweit ist ?
Wie wäre es mit einer AX1 ;) ? Da gabs die Anregung, im Sommer mit einem Sprinter nach Griechenland zu fahren und einzukaufen.
Allerdings wirst du da keine finden, die im Erhaltungszustand deiner auch nur nahe kommt ... mit Putzen wirds da nicht getan sein ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast