Umbau NX 250

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
endurolo
Beiträge: 74
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von endurolo » Do Mär 15, 2018 4:56 pm

Hallo Zusammen,
neue Herausforderungen stellten sich beim zusammenbau der Gabel. Die Gabelbrücken sind von der Honda XR 250 L. Michael sei Dank für den Tipp.
Mit 41 mm Durchmesser passen von der NX 650 und anderen Hondas stabile Gabeln rein. So weit so gut. Das Zündschloß ist aber rechts angeordnet. Um das Moped abschließen zu können ( TÜV ) hab ich das Schließblech mit Flex, Schweißgerät und Feile mehrere Stunden bearbeitet und angepasst.
Jetzt passt es und wird den Hütern der Plakette gefallen.

Grüße

Lothar
IMG_4955.JPG
IMG_4957.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von scrambler » Fr Mär 16, 2018 7:13 am

Hallo Lothar,
ja, Lenkradschloss muss sein - selbst bei meinem Prüfer würde ich nicht ohne durchkommen, es gibt da eine strikte Anweisung vom TüV Südwest. Es dürfte sogar ein seitlicher Halter angeschweißt werden. Sehe gerade, das noch die Scheinwerferhalterung dran ist - kommt der orginale Scheinwerfer dran? Was mir schon seit einiger Zeit durch den Kopf geht - AX1 China Verkleidung und anstelle des schweren und bruchgefährdeten NX Scheinwerfers leichte doppel LED - müßte ganz gut kommen ;)
Gruß, Michael

endurolo
Beiträge: 74
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von endurolo » Fr Mär 16, 2018 7:45 pm

Hallo Michael,
die Lampenmaske und Scheinwerfer werden von der Yamaha XT 600 angebaut. Schau mal ein paar Bilder zurück. Werde eine Aluplatte hinter der Maske anbringen und darauf den Imo montieren. Kontrolleuchteeinheit hab ich von einer Kawa EL 250 ( ätzender Chopper) gekauft. Der hat eine rote Warnlampe auf der Warning steht. Perfekt für die Wasserleuchte. Die Halterung für die Originale Lampemeinheit stört nicht und bleibt somit dran.

Gruß aus der wieder winterlichen Eifel

Lothar

endurolo
Beiträge: 74
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von endurolo » Sa Mär 17, 2018 7:31 pm

Hallo Zusammen,
der neuerliche Wintereinbruch hat mir wieder Zeit in der Werkstatt verschafft. Heute ist das Cockpit entstanden.
IMG_4959.JPG
Winterlichen Gruß

Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

endurolo
Beiträge: 74
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von endurolo » Do Mär 22, 2018 12:01 pm

Neues aus der Nixenschmiede,
so langandauernd der Winter auch ist, lässt er mir doch genug Zeit zum Weiterbauen. Nach einigem Anpassen bin ich jetzt mit der hinteren Bremsanlage zufrieden. Das Halteblech ist aus 4 mm Stahlblech angefertigt und hält die Bremspumpe einer DR 350. Das ist Nissin Standard aber der Anschluß für den Flüssigkeitsbehälter geht zum Motor hin. Die Bremspumpe mußte an den Befestigungspunkten Material lassen.
IMG_4966.JPG
Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist am Motor vorbei auf die linke Seite gewandert. Immer Einsehbar und gut zu erreichen.
IMG_4967.JPG
Die Bremsleitung ist angefertigt, oberer Anschluß hat 75°, unterer Anschluß 20°, Länge 56 cm, alles mit ABE und bezahlbar.
IMG_4973.JPG
IMG_4971.JPG
Die Bremsleitung ist nochmals an der Schwinge fixiert damit nichts scheuert.
Jetzt kommt noch die Elektrik in der Frontmaske und der Rest ist dann Routine.

Gruß aus der Eifel

Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von scrambler » Do Mär 22, 2018 12:20 pm

Hallo Lothar,
auf dem Bild bemerkt, das der Suzuki HBZ wie der von der Domi 1/2'' hat, das müßte also passen. Gute Idee, das mit dem Reservoir auf der linken Seite - muss doch langsam mal mein eigenes Scheibenbremshintenprojekt reaktivieren.
Gruß, Michael

endurolo
Beiträge: 74
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von endurolo » So Apr 01, 2018 6:06 pm

Hallo Zusammen,
gestern war Premiere. Das erstemal auf der Strasse mit eigener Motorkraft. Motor läuft schön ruhig und das Fahrwerk ist stabil.
Fährt sich wie Transalp. Sauber und exakt. wir sind begeistert.
IMG_4979 - Kopie.JPG
IMG_4981 - Kopie.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von scrambler » Mo Apr 02, 2018 6:51 am

Hallo Lothar,

klasse gemacht, gratuliere ;) Sieht wirklich so aus, als wäre sie so vom Band gelaufen. Das bestechende an diesem Umbau - neben der stabileren Gabel - ist auch, das man hinten gleich zwei Langzeit-Problemchen löst: man kann den NX650 Kettenschleifer nehmen und muss sich nie mehr über Risse in der Bremstrommel Sorgen machen :) Muss mich doch mal langsam selbst an dieses Thema wagen.

Gruß, Michael

fabian_s
Beiträge: 190
Registriert: Do Jan 11, 2018 5:19 pm
Wohnort: Regensburg

Re: Umbau NX 250

Beitrag von fabian_s » Mo Apr 02, 2018 7:13 pm

Hallo,

Ist der Bremspumpenhalter dann nur geschraubt oder muss da am Rahmen was geschweißt werden?

Hast du vom Halter eventuell die Maße genommen bzw. eine Papierschablone angefertigt? Für Nachbauer sicherlich interessant...:)
Wie ist das bei der AX1 gelöst, sind hier zusätzliche Haltepunkte am Rahmen?

Bremshebel ist der Originale umgeschweisst oder?

Danke für die Infos!
Fabian
-- 1989er NX 250 // Urban Green // 45.000km
-- 1989er NX 250 // Marlboro // 15.000km

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2894
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Umbau NX 250

Beitrag von scrambler » Di Apr 03, 2018 6:52 am

fabian_s hat geschrieben:
Mo Apr 02, 2018 7:13 pm
Wie ist das bei der AX1 gelöst, sind hier zusätzliche Haltepunkte am Rahmen?
Ja, bei der AXE ist ein zusätzliches Knotenblech dran. Hatte da aber schon eine Aluplatte angedacht, die ähnlich wie bei Lothar mit der Motorhalterung (rechts vom HBZ) verschraubt wird - allerdings müßte dazu die dort angeschweißte Mutter weg. AX1 Bremszylinder bekommt man relativ günstig (in den nächsten Tagen müßte wieder einer eintreffen ;) ), nur die Alubremshebel sind kaum zu bekommen.

Bild

Antworten