Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Alles was sonst nirgends reinpaßt
Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 632
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von Enola Gay » So Dez 17, 2017 7:34 pm

Bei einem von meinen Motoren haben wir dann oben am Ventil etwas Material abgeschliffen um auf das entsprechende Spiel zu kommen.
Hallo Franz;

das mit dem 'Ventil-abschleifen' funktioniert bei den NX250-Motoren eher nicht - da die Stößeltasse dann bereits auf dem Federteller aufsitzt.
Das Erneuern der Ventilsitz-Ringe ist 'problematisch' - zum einen gibt es von Honda keinen Ersatz (anders als z.B. bei BMW) und 'universelle' vom freundlichen Zylinder-Schleifer ... - kann 'Gutgehen' - muß aber nicht.

mfG. Herbert

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 337
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von nabu kudurri usur » So Dez 17, 2017 7:42 pm

Ich weiß auch nicht, warum ihr euch alle um diese Gurken so kümmert, als wären's eure eigenen Kinder. Honda ist doch eine ganz, ganz besch... Marke!!

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 632
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von Enola Gay » So Dez 17, 2017 9:09 pm

Hey, Wolf-Ingo - biste Heute 'nich_Gut_drauf' - oder was is los :?:

(Ich habe den Keller voller Teile - und in Sichtweite eines baldigen 'Ablebens' versuche ich das Zeug 'möglichst_Gewinnbringend' an den Mann - sorry, an die Frau zu Bringen :mrgreen: )
Sollte ich mir vielleicht auch eher Gedanken machen dass (möglicherweise) mein Auspuff-Krümmer rosten könnte - dann kümmere ich mich doch lieber um meinen 'Quartals-Jahrhundert-Schrott' (!)
Honda als Marke, ist genauso_toll wie alle anderen Hersteller - die wollen alle nur unser Bestes ... 8-)

mfG. Herbert

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 337
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von nabu kudurri usur » Mo Dez 18, 2017 12:04 am

Enola Gay hat geschrieben:
So Dez 17, 2017 9:09 pm
Hey, Wolf-Ingo - biste Heute 'nich_Gut_drauf' - oder was is los :?:


Doch, doch, aber Spaß muss sein! Ab und zu mal muss ich gucken, ob nicht einer ernsthaft auf meinen Blödsinn reagiert. Vorgezogener 1. April halt! Und Du machst keinen Mist und bleibst hier mitten unter uns - und zwar sofort!!!! Verstanden? Das ist ein Befehl, Herbert!

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 632
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von Enola Gay » Mo Dez 18, 2017 12:28 am

Verstanden? Das ist ein Befehl, Herbert!
Jawoll - Stillgstandn, Richt_Euch :mrgreen:

Alles_Gut, mein Alter (!)
Frohe Weihnachten für Dich und (unbekannterweise) Sigrun - 'möge uns noch lange der Geruch von ver-branntem Zweitakt-Öl umgeben' -
wenn ich 'irgendwann_mal' im 'Grabfeldgau/Coburger-Land' zu tun habe, komme ich auf einen Kaffee vorbei - versprochen 8-) (!)
Habt ihr eigentlich Kinder - oder war dafür keine Zeit :?:

Gott schütze die Kunst - Herbert

Benutzeravatar
Hante
Beiträge: 176
Registriert: Do Mär 13, 2014 8:43 pm
Wohnort: Heideseen

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von Hante » Mo Dez 18, 2017 5:53 am

Moin.
Ich will auch Rentner sein 8-)

Gruß Uwe

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 337
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von nabu kudurri usur » Mo Dez 18, 2017 9:47 am

Enola Gay hat geschrieben:
Mo Dez 18, 2017 12:28 am
Frohe Weihnachten für Dich und (unbekannterweise) Sigrun - 'möge uns noch lange der Geruch von ver-branntem Zweitakt-Öl umgeben' -
wenn ich 'irgendwann_mal' im 'Grabfeldgau/Coburger-Land' zu tun habe, komme ich auf einen Kaffee vorbei - versprochen 8-) (!)
Habt ihr eigentlich Kinder - oder war dafür keine Zeit :?:
Gott schütze die Kunst - Herbert
Dir und Deiner Familie auch, lieber Herbert, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Hier biste immer willkommen zum Kaffee, Tee, Wein oder sonstwas. Zu Deinen Ehren werfe ich auch "Lenin" ganz feierlich am Kaffeetisch an, meine 300er ETZ mit dem feinen Odeur. Ja, einen Sohn haben wir. Aus dem ist aber nichts geworden, also fast jedenfalls: ein ganz banaler Physiker. Mit dem kannste dich nicht gescheit über Motorräder unterhalten. Das muss dann schon was kosmogonisch-klingonisches sein. Dass Du Sigrid Sigrun genannt hast, verrate ich ihr besser nicht. Da gibt es eine ganz alte Geschichte zwischen den beiden...

Liebe Grüße

Wolf-Ingo

Benutzeravatar
Enola Gay
Beiträge: 632
Registriert: Do Feb 27, 2014 9:18 pm
Wohnort: Karben
Kontaktdaten:

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von Enola Gay » Mo Jan 01, 2018 10:19 pm

Heute soll es wieder einmal weitergehen - genaugenommen ging es schon 'deutlich' weiter - ich hatte nur keine Zeit od. keine Lust zu Schreiben 8-).
Nachdem Wolf-Ingo aber heute einen solchen 'Hammer-Reisebericht' rausgehauen hat, da muss ich auch mal weiter machen.
Da die neue Besitzerin (Gottseidank noch immer) bei einem 'Namhaften' Reifen-Hersteller in 'Lohn u. Brot' steht wurde nicht lange 'gefackelt' und die alten Socken wurden erneuert.
Dabei zeigte sich, dass das 'Rentnerdasein' nicht nur Vorteile bereithält - so fehlt dann seit vergangenem Jahr der Zugriff auf verschiedene Werkzeuge und Maschinen, welche mir 'wie selbstverständlich' die letzten 15 Jahre zur Verfügung standen. Natürlich könnte ich ... ;) - aber man hat ja irgendwann mal einen Beruf gelernt - und so wurden die Reifen 'ohne Maschine' von Hand montiert (es hat dann auch ganz leidlich funktioniert :mrgreen:).


DSCI0412.JPG
Der alte 'Schluffen' wurde in der 22th. Kalenderwoche 2005 gebacken - obwohl die Profiltiefe noch fast dem Neuzustand entspricht und die Lauffläche keinerlei Risse od. gar 'Poröse-Stellen' aufweist dürfte man mit
diesem Reifen auf 'Glatteis-Niveau' unterwegs sein.

DSCI0413.JPG

Auf dem Werkstatt-Ofen erwärmt sich derweil langsam der neue Reifen - die Kunst dabei ist, 'regelmäßig' weiterdrehen sonst 'riecht es' irgendwann komisch 8-) .
DSCI0417.JPG

Der neue Reifen wird mit einer 'Portion' Talkum versehen, damit der Schlauch anschließend keine Falten wirft.
DSCI0418.JPG

Das werden übrigens absolute 'Multi-Kulti-Räder' :mrgreen: - die Reifen von Dunlop, die Schläuche von Metzeler, die Felgenbänder von Heidenau und das Talkum von Conti - wenn das nichts wird :D
DSCI0420.JPG

Die Felge wartet bereits mit neuem Felgenband versehen auf der Werkbank.
DSCI0415.JPG

Der Reifen wird auf der Felge 'ausgerichtet' und wird hier linksseitig von einem Werkzeug in der Felge fixiert.
DSCI0422.JPG

Nachdem das Ventil in der Felge 'versenkt' u. mit der Mutter 'gesichert' ist, kann nun der Reifen über den Schlauch gehoben werden.
DSCI0425.JPG

Der letzte Abschnitt bei der Montage des Reifens ist immer der, 'beidseitig des Ventils', da sich hier der Reifen weniger ins 'Tiefbett' drücken lässt.
DSCI0430.JPG

Jetzt noch 'Auswuchten' da diese Räder meist auf Asphalt laufen werden und größtenteils in dem Geschwindigkeits-Bereich gefahren werden, in dem sich eine Unwucht 'negativ' auswirken würde
(80 b. 120 km/h).
DSCI0434.JPG

Wenn es während des NiXen-Treffens zum Zeitpunkt der 'Ausfahrt' geregnet hätte,
dann hätte ich das Reifen-Montieren mit den Anwesenden 'geübt' 8-) ;) :mrgreen:;

mfG. Herbert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 2247
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Die Blaue... sie wird wieder Leben!

Beitrag von scrambler » Mi Jan 03, 2018 7:15 am

Enola Gay hat geschrieben:
Mo Jan 01, 2018 10:19 pm

Der alte 'Schluffen' wurde in der 22th. Kalenderwoche 2005 gebacken - obwohl die Profiltiefe noch fast dem Neuzustand entspricht und die Lauffläche keinerlei Risse od. gar 'Poröse-Stellen' aufweist dürfte man mit
diesem Reifen auf 'Glatteis-Niveau' unterwegs sein.

Hallo Herbert,

welche DOT hat denn der neue Reifen? Vermutlich werden bei Bridgestone und Dunlop nur noch alle Jubeljahre mal neue in diesen Spezial Dimensionen gebacken.
Und den Tip mit dem Talkum kann man garnicht oft genug erwähnen, selbst professionelle Reifendienste wissen oft nicht mehr, das dieses bei Schlauchreifen nötig ist, um ein Aufreiben des Schlauches zu verhindern. Hatte vor Jahren mal einen schleichenden Plattfuß, nachdem die Werkstatt den Schlauch ohne Talkum eingebaut hatte und dieser regelrecht zerbröselte :shock: .

Gruß, Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast