Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Eure Zweitmotorräder und alles, was sonst nirgends reinpaßt
Antworten
Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Dez 25, 2019 12:20 pm

BMW-Koffer sind eigentlich unverwüstlich. Sie halten Stürze und sonstiges Ungemach locker aus. Leider sieht man das ihnen nach einer gewissen Zeit auch deutlich an. Neue Kofferdeckel werden nicht mehr produziert - jedenfalls nicht für die alten K- und R-Modelle. Gebrauchte Deckel gibt es zwar hie und da in der Bucht; ihr optischer Zustand ist aber meist erbarmungswürdig.

Was also tun? Spachteln und Lackieren? BMW hat ja seinerzeit selber lackierte Kofferdeckel im Angebot gehabt. Grundsätzlich muss das also wohl gehen. Aber einfach auf den Plastikkörper lackieren? Hält das? Bei Plastiktanks eher nicht. Dort sorgt diffundierendes Benzin für ablösenden Lack. Austretende Spritdämpfe muss man bei Kofferdeckeln natürlich nicht ins Kalkül ziehen. Trotzdem braucht man vielleicht einen Haftvermittler oder so etwas. Langer Rede kurzer Sinn: Hat jemand Erfahrung mit der Lackierung von Kofferdeckeln?

Weihnachtliche Grüße

Wolf-Ingo

Benutzeravatar
scrambler
Site Admin
Beiträge: 4991
Registriert: Fr Sep 14, 2012 8:50 am

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von scrambler » Fr Dez 27, 2019 7:21 am

Hallo Wolf-Ingo,

die BMW Kofferdeckel sind vermutlich aus Polypropylen oder was ähnlichem?
Verkleidungsteile aus diesem Material habe ich schon öfter dauerhaft lackiert. Die Elefantenohren sind oft ausgebleicht, da reicht nass-anschleifen mit 800er, dann gut saubermachen mit Silikonentferner (das ist besonders wichtig) und Aceton. Dann wird mit Kunststoffhaftvermittler (z.B. von Auto-K oder SprayMax) grundiert, das Zeugs gibts im Autozubehör. Lackiert man in der gleichen Farbe reicht ein dünner Auftrag und die Handschützer sehen aus wie neu. Kratzer werden so natürlich nicht egalisiert.
Bei den Tankblenden meiner Nixe war mehr Aufwand nötig, da sie ursprünglich weiss waren. Da mußte nach dem Kunststoffhaftvermittler grundiert, die Kratzer mit Feinspachtel zugespachtel werden und schließlich lackiert. Ich war da selbst skeptisch, aber das hat nun schon mehrere Jahre ohne Risse oder Abplatzer gehalten. Ich weiß aber von den Seitendeckeln, das zu dicker Lackauftrag mit der Zeit feine Risse an den beanspruchten Stellen bekommt.

Gruß, Michael

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von nabu kudurri usur » Fr Dez 27, 2019 12:52 pm

Danke, Michael, für die freundlichen Auskünfte!

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von nabu kudurri usur » Di Dez 31, 2019 12:23 pm

Vor zwei Tagen habe ich ein Experiment mit einem Kofferdeckel gemacht, der wegen seiner beschädigten Innenseite in die Tonne sollte. Ich habe die Außenschale mit Schmirgelleinen behandelt und anschließend mit einer kleinen Rolle Lack aufgetragen. Auf eine Grundierung wurde verzichtet. Als Lack nahm ich, was gerade da war. In diesem Fall Hammerite im Farbton Matt-Schwarz. Die Farbe hält und das Ergebnis ist in optischer Hinsicht durchaus befriedigend. Man könnte glatt auf die Idee kommen, die Innenseite des Deckels zu reparieren und ihn wieder in Betrieb zu nehmen. Ich vermute allerdings, dass die Widerstandfähigkeit des Lacks gegen mechanische Einflüsse nicht sehr hoch ist. Andererseits kann man ihn auch sehr schnell neu lackieren...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

endurolo
Beiträge: 248
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von endurolo » Di Dez 31, 2019 5:24 pm

Na, sieht doch prima aus.
Kleiner Aufwand, große Wirkung.

Gruß, Lothar

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Jan 01, 2020 12:21 pm

Danke, Lothar! Ich hab mir noch einen anderen Wunsch erfüllt: den Umbau meiner BMW-Koffer zu Topladern. So wie sie ursprünglich konstruiert waren, fällt einem unterwegs beim Öffnen des Deckels das Gepäck leider stets in den Dreck. Jetzt nicht mehr. Ein halbes Kilogramm Kunstharz und Glasfasermatten hindern die Sachen von nun an zuverlässig am ausbüxen. Sehr praktisch beim Campen!

Grüßle

Wolf-Ingo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

endurolo
Beiträge: 248
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von endurolo » Mi Jan 01, 2020 4:50 pm

Coole Lösung. Ich seh schon, wir sind schon noch aus der Zeit wo selbermachen der Normalzustand war.
Wir haben die Seitenlader aus dem Betrieb genommen. An den Nixen haben sich die leichten
Ortliebtaschen bewährt. Die benutze ich schon ein paar Jahre und haben sich als robust und dicht bewährt.

Mit herzlichem Bastlergruß

Lothar

Nächstes Projekt ist der Nachbau eines Gepäckträgers für mein Australienmotorrad.
Da die Maschine 10.000 km weit entfernt steht muß ich mir was einfallen lassen um flexibel zu sein.

Benutzeravatar
nabu kudurri usur
Beiträge: 784
Registriert: Mo Mai 26, 2014 6:59 pm
Wohnort: BBZ (Bayerisch Besetzte Zone = Franken)

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von nabu kudurri usur » Mi Jan 01, 2020 5:14 pm

endurolo hat geschrieben:
Mi Jan 01, 2020 4:50 pm
Nächstes Projekt ist der Nachbau eines Gepäckträgers für mein Australienmotorrad. Da die Maschine 10.000 km weit entfernt steht muß ich mir was einfallen lassen um flexibel zu sein.
Australien - mein unerfüllter Traum. Er wird's wohl bleiben, leider! Berichte doch mal über Deine Australien-Unternehmungen - und bloß nicht zu knapp, wenn ich mir was wünschen darf. Wie hast Du das alles technisch organisiert?

Grüßle

Wolf-Ingo

endurolo
Beiträge: 248
Registriert: So Feb 18, 2018 10:12 am

Re: Kofferdeckel lackieren - Untergrundvorbereitung

Beitrag von endurolo » Mi Jan 01, 2020 7:47 pm

Hallo Wolf Ingo,
Manchmal hilft nur der Zufall. Meine Tochter ist ja in OZ verheiratet und ist Resident.
Der beste Freund von meinem Schwiegersohn ist Motorradmechaniker in Newcastle an der Ostküste.
Der hat den Auftrag bekommen nach was geländegängigem zu suchen. DR 650, XT 600 oder XR400R.
Für umgerechnet 1550 Eur hat er eine schöne XR 400 mit 6000 km an Land gezogen.
Für weitere 200 Eu ist die noch fit gemacht worden und meine Tochter und Familie hat die dann per Hänger nach Dubbo geholt.
Wenn da kein Vertrauensmann ( wer hat sowas?) vor Ort ist hast du ganz schlechte Karten und mußt dann nehmen was kommt.
Flug ist gebucht, am 09.03 geht es los. Muß jetzt noch Packete mit Klamotten, Zelt und Werkzeug schicken.
Werde auf jeden Fall berichten.

Gruß, Lothar

Antworten